Hat jemand Erfahrung mit D-Mannose gegen Blasenentzündung?

2 Antworten

Hey atreju,

Ja, D-Mannose wirkt sehr gut! Sowohl in akuten Fällen aus auch prophylaktisch. Dies wurde bereits mit einigen Studien bewiesen. Beim Cranberry-Saft ist man sich aktuell nicht mehr so sicher, da dieser für ein saures Millieu in der Blase sorgt, welches förderlich für die E. Coli Bakterien ist. Und da E.Coli für 80-90% der Blasenentzündungen verantwortlich sind, ist Cranberry-saft nicht mehr das Mittel der Wahl.

Kurz gesagt gelang D-Mannose unverdaut in die Blase, wo es die schädlichen Bakterien bindet und über den Urin ausscheidet. Zudem hat es keinerlei Nebenwirkungen wie z.B. Antibiotika, welches das Immunsystem stark schwächt.

Mir hat es auf jeden Fall sehr gut geholfen und einige meiner Freundinnen haben ihre ständig Blasenleiden damit auch gut in den Griff bekommen.

Auf der Seite www.d-mannose.eu habe ich alle nötigen Infos zu dem Thema gefunden. Z.B. wird hier auf die besten Produkte, auf die Wirkung, die Herstellung und die Dosierung von D-Mannose eingegangen!

D-Mannose kann man im akuten Fall und auch auch prohylaktisch einnehmen. Bleib zur Vorbeugung beim Cranberriesaft da er preiswerter ist und die gleiche Wirkung hat. Bei akuten Blasenproblemen hilft nur Antibiotika. Leider!!!

Durchfall, Übelkeit etc seit Geburt meines Kindes?

Hallo, ich leide seit der Geburt meiner Tochter (14 Monate) unter dauerübelkeit, häufigem Durchfall und generellen Unwohlsein in der Magen Darm Gegend. Es begann bereits in der Schwangerschaft, habe es da aber natürlich auf die berühmte Schwangerschaftsübelkeit geschoben. Nur hörte es nie wieder auf seitdem.

Ich war bereits bei mehreren Ärzten, viele nahmen mich nicht ernst und schoben es einfach auf die Hormone. Nun habe ich einen gefunden der mir versucht zu helfen. Ultraschall, Blut und Urin sind in Ordnung. Schilddrüse, Leber, Nieren alles nichts zu finden. Habe jeweils 2 Wochen auf lactose, fructose und gluten verzichtet. Auf eigene faust selbsttests aus der Apotheke für Helicobacter und Histamin. Negativ. Gastritis ausgeschlossen. Wochenlange Behandlung mit pantoprazol keine Besserung.

Am 26 habe ich einen Termin beim Fachmann. Nur gerade jetzt bin ich wieder in einer akuten Phase und will es endlich los sein. Ich traue mich auch nichts gegen den Durchfall und die Übelkeit zu nehmen, irgendwas muss ja scheinbar regelmäßig raus?! Hat irgendjemand ähnliche Probleme und kann mir sagen was es bei ihm ist? Jemand Ideen? Tipps zur Linderung der Symptome die nicht schaden?

Danke fürs lesen und frohes neues Jahr

...zur Frage

Ist Asthmaspray auch prophylaktisch einsetzbar?

Viele Asthmatiker haben ja ein Asthma-Spray welches sie bei einem Asthma-Anfall einsetzen können. Ist dieses Spray eigentlich nur in der akuten Situation hilfreich, oder auch vorbeugend einsetzbar? Etwa, wenn jemand eine Situation vorausschaut, in der die Möglichkeit eines Anfalles besteht (z.B. Kontakt mit Pollen etc.).

...zur Frage

Keine Blasenentzündung - was kann es noch sein?

Vor ein paar Wochen misste ich obwohl ich gerade auf Toilette war, hatte ich danach noch weiter das Gefühl ich müsste Pinkeln, ich kom5nte quasie auf Klo sitzen bleiben ohne das etwas kommt und das sehr lange. Das ging eine Woche so also bin ich nicht zum Arzt da ich dachte es wäre eine Blasenentzündung und damit erst nach einer Woche zum Arzt gehen sollte. Seit dem kommt es jedoch immer mal wieder meistens am Wochenende. Jetzt war ich damit beim Arzt, doch mein Urin test war unauffällig.

Vielleicht hilft ja auch, dass ich das gefühl habe wenn ich dann ganz viel trinke es besser word oder sogar aufhört. Hat jemand eine Idee was es sein könnte?

...zur Frage

schmerzen-kreislauf-durchfall

Hallo ihr lieben.  Letzte woche Dienstag habe ich gemerkt dass ich scheinbar eine blasenentzündung habe. Anfangs war blut mit dabei. War dann aber am nächsten morgen schon wieder weg. Ich wollte zum arzt aber als ich gehen wollte donnerstags wars plötzlich wieder weg. Sonntags hats dann beim pipi machen wieder weh getan. Und mittlerweile ist es auch wieder so gut wie weg. Gestern hatte ich extrem Kopfschmerzen...vergleichbar mit Migräne und heute morgen bin ich zusammengekrümmt vor schmerzen wach geworden. Hatte im unteren Bereich vom Bauch ein extrem stechender, ziehender schmerz. Andauernd. Also bin ich mal zur Toilette aber mehr wie pipi kam nicht, also bin ich wieder ins Bett gewatschelt. Ich habe kaum gelegen waren diese schmerzen wieder hier also bin ich nochmal zur Toilette und wurde dann ohnmächtig. Bin so halbwegs von der Toilette runter gefallen in auf die Badewanne. Als ich irgendwann wach wurde hörte ich mich nach Luft japsen und schnappen und dann hab ich mich auf den kalten boden gelegt da ich komplett durchgeschwitzt war. Nach einer Zeit ist dann durchfall gekommen und danach konnte ich wieder schlafen. Heute merke ich gar nichts und fühl mich auch so wie immer. 

Meine Frage: was könnte das sein und hat diese Erfahrung auch schonmal jemand gemacht und wie ist er/sie damit umgegangen?

...zur Frage

Paroxysmale Hemikranie und nicht ausgereifte Hypophyse - welche Auswirkungen und Folgen kann dies haben?

Hi ,icj wende mich mit einer recht komplizierten sache an euch. Ich (weiblich17 jahre ) habe eine sehr seltene kopfschmerzerkrankung namens paroxysmale Hemikranie (ähnlich dem clusterkopfschmerz).

Nun wurde bei einem mrt festgestellt das meine Hirnanhangdrüse (Hypophyse) mit nur 70% nicht altersentsprechend entwickelt ist. Laut ärzten können weitere symptome (keine periode, schweißausbrüche ect) davon kommen.

Welchw folgen kann eine zu kleine hypophyse haben? Kennst sich jemand damit aus? Falls jemand auch ph hat würde mich das sehr interessieren.

Sry für den langen text und schonmal danke!!

Hemikranie:-):-)

...zur Frage

Wie ist die Wirkung von Douglan Creme bei Neurodermitis?

Zur Behandlung meiner (leichten) Neurodermitis an einigen Körperstellen habe ich schon Diverses ausprobiert. Allerdings ohne mich so recht zufriedenzustellen. Nun sah ich eine Creme namens Douglan. Laut Beschreibung ein Immunsuppressivum auf der Basis eines Naturstoffes, der aus einem Bakterium gewonnen wird. Kennt und benutzt das jemand von euch gegen sehr trockene, neurodermitische Haut und kann mir darüber berichten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?