Trombosespritzen?

Ich wurde vor etwas mehr als einer Woche am Knie operiert und muss mir deshalb von meiner Mutter Trombosespritzen geben lassen. Da ich am Bauch extrem empfindlich bin, kommen die Spritzen immer in den Oberschenkel. Irgendwie tut es bei jeder Spritze sehr weh, da das Mittel sofort anfängt tierisch zu brennen, nachdem es injiziert wurde.

Ich nehme mal an, dass meine Mutter die Spritzen irgendwie falsch gibt, da es bei den Pflegern im Krankenhaus überhaupt nicht weh tat. Wahrscheinlich spritzt meine Mutter aus Versehen in einen Muskel o.ä. anstatt in das Fettgewebe unter der Haut. Meine Frage wäre nun, ob das irgendwelche negativen Auswirkungen auf die Wirkung der Trombosespritzen hat. Kann es nun sein, dass ich eine Trombose bekomme, weil meine Mutter die Spritzen immer falsch setzt? (Ich kann mir die nicht selbst geben, das würde ich nicht schaffen.)

Wie lange muss ich die Spritzen überhaupt noch nehmen? Meine Mutter hat noch 10 Stück übrig, aber das halte ich nicht mehr aus. Ich gehe ab Donnerstag wieder in die Schule, ab dann liege ich also nicht mehr den ganzen Tag auf dem Bett. Reicht das nicht an Bewegung? Ich war nie ein sportlicher Mensch, auch mit gesundem Knie habe ich mich eigentlich nur in der Schule richtig bewegt. Ich habe mich damals auch immer auf mein Bett gelegt und gelesen oder etwas am Laptop gemacht und habe trotzdem keine Trombose bekommen. Es gibt ja genügend Leute, die 24/7 vor dem Fernsehr hocken und sich trotzdem keine Spritzen geben müssen... Muss ich die Spritzen wirklich noch nehmen, wenn ich wieder in die Schule gehe?

Knie, spritze, Thrombose, gefährlich
3 Antworten
Ischiasnerv getroffen?

Also ich habe am Sonntag zwei Spritzen in den Po bekommen, eine rechts, eine links, weil es mir nicht gut ging. Die Ärztin meinte, durch den Muskel würde das am schnellsten Wirken. Das was sie gespritzt hat, hat mir auch geholfen, aber der "Stich" auf der rechten Poseite hat schon vom ersten Monent an wehgetan. Es hat auch noch danach mehr geblutet als auf der linken Seite, da ist alles ok. Seit den letzten Tagen tut aber der ganze Bereich um die Einstichstelle weh, wenn ich mich viel bewege oder es berühre. In den letzten Tagen war der Schmerz noch schlimmer und jetzt immernoch, weshalb ich auch nicht schlafen kann... die ganze Rechte Pobacke brennt und sticht bis ins Bein, die Haut ist da auch total empfindlich. Es ist fast unmöglich, auf der rechten Seite zu liegen, weil es dann so weh tut. Hat die Ärztin vielleicht ausversehen den Ischiasnerv getroffen? Sie hat die Spritze da am Übergang von Po zu Rücken gesetzt, in der Höhe von Hodenbund in etwa. Verläuft der Nerv da noch? Man sieht den Stich nicht mehr, kein blauer Fleck, nichts. Ich habe mir die Poseite heute ausversehen an einem Stuhl angestoßen, das Tat richtig stark weh, sodass ich nicht mehr laufen konnte. Kälte hat auch nicht geholfen, es ging nach einigen Minuten von selbst besser.. Habt ihr eine Idee, was diese Schmerzen im Po und Bein verursachen? Ich bin mir sicher dass es von der Spritze kommt... Was kann ich dagegen tun?

Ischiasnerv, spritze
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Spritze

wer hat Erfahrungen mit Renehavis-Injektionen

6 Antworten

Wie kann ich blaue Flecken von Thrombosespritzen verhindern?

4 Antworten

Spüre Betäubung vom Zahnarzt immernoch.. Was tun?

6 Antworten

Thromboseprophylaxe- spritzen vergessen

4 Antworten

Wie lange wirken Kortison-Spritzen?

4 Antworten

Blauer Fleck nach Spritze

3 Antworten

Backenzahn ziehen lassen-obwohl sehr stark entzündet -alternativen zur normalen Spritze?

6 Antworten

Ischiasnerv getroffen?

2 Antworten

Warum spritzt man nichtmehr in den Hintern?

7 Antworten

Spritze - Neue und gute Antworten