Schmerzen kurz über dem linken Hüftknochen, was könnte die Ursachen sein, welche Therapie wäre angebracht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit diesen Beschwerden hatte ich über Jahre zu kämpfen und dabei 6 Orthopäden verschlissen. Die Diagnosen waren bei allen völlig unterschiedlich. Erst ein gut ausgebildeter Osteophat konnte mir helfen. Bei mir waren es stark verklebte Faszien die meine Schmerzen verursacht haben. Nach 5 Behandlungen war ich völlig schmerzfrei.

Osteopath und Faszien -> das sind sehr interessante Hinweise. Letztgen. wurde kürzlich auch bei NDR-Visite besprochen.

Vielen Dank für die Antwort!

0

Hallo,

Möglicherweise ist der Ischiasnerv eingeklemmt. Dieser kann sich nicht nur durch Bandscheiben-/Sakralprobleme einklemmen, sondern auch ein Gesäßmuskel, Piriformis Syndrom genannt, kann dafür verantwortlich sein.

Ich habe diese Problem auch schon seit Monaten, Liegen kann qualvoll sein, sitzen und längeres Stehen verursacht ebenfalls Schmerzen. Ich bekam auch schon eine Spritze ins Gelenk, die ein paar Tage geholfen hat, danach war es wieder genauso schlimm wie vorher.

Ich habe mir jetzt ein Buch "Die 7 Aigelsreiter" gekauft, dort gibt es Übungen zum Ausdehnen dieser Muskulatur, später zum Kräftigen.

Die Spritzen lösen ja das Problem nicht, solange dieser Nerv eingeklemmt ist. Sie erleichtern das Ganze zwar, aber sobald die Wirkung nachlässt, meldet sich der eingeklemmte Nerv wieder.

Vielleicht hat dein Bekannter ähnliche Probleme und kann sich eine Zweitmeinung eines anderen Orthopäden einholen.

Ich wünsche ihm auf jeden Fall gute Besserung.

Liebe Grüße

Bei mir strahlt der Schmerz zum Teil eben auch in die Hüfte und Beckenknochen, deswegen wurde sogar die Hüfte geröntgt.

2

Ich kenne solche Schmerzen auch. Bei mir wandern sie bis in den Oberschenkel und ich denke, dass es entweder der Ischiasnerv ist oder irgendwelche anderen Sehnenstränge oder Bänder. Wenn ich abends meine Übungen mache, kann ich gut durchschlafen, sonst werde ich nachts vom Schmerz geweckt. Gestern beim Spazierengehen, tat es wieder an der Hüfte weh, als ich eine Weile meine Hand darauflegte, war der Schmerz dort weg, aber unter der Pobacke und seitlich am Knie war er wieder da. Es hilft am besten diesen Bereich zu dehnen und anschließend zu entspannen. Eine gute Übung ist auch, im Liegen die Beine anstellen, sich die Wirbelsäule vorstellen und dann die Wirbelsäule abwärts einatmen, beim Ausatmen wieder Wirbel rauf wie einen Reißverschluss zuziehen. Einige Minuten wiederholen, das entspannt die Lendenmuskulatur.

willkommen im Club, es ist so ein gemeiner Schmerz. LG

1

Seit 8 Wochen habe ich an verschiedenen Stellen Rückenschmerzen. Was kann das sein?

Die Schmerzen sind im Nacken und HWS, Schultern, Unterarm, BWS beim drehen des Oberkörpfers, Oberbauch und LWS. Abundzu habe ich Taubheitsgefühle in den Fingern und im Oberschenkel. Vom Oberbauch ist ein CT gemacht worden, alles in Ordnung, keinerlei Auffälligkeiten. LWS ist geröngt worden, es liegt keine LWS Fraktur vor. Montag muss ich zum Orthopäden. Was kann es sein? Wer kann mir weiterhelfen?

...zur Frage

Was kann den Ischiasnerv reizen?

Ich habe öfter Probleme mit dem Ischiasnerv. Ich weiß ich muss damit zum Arzt, möchte mich aber mal vorher schlau machen, was die Ursache sein kann. Habe das eigentlich immer mal wieder, im Winter öfter als im Sommer (Klimaabhängig). Schmerzen ziehen in die Leiste und bis ins Bein. Kann das an meinem verkürzten Bein liegen? Ich weiß viele Menschen haben das, aber es fällt bei mir schon bei Hosen echt auf.

...zur Frage

Rücken- und Bauchschmerzen

Ich habe seit längerer Zeit Schmerzen im Oberbauch (Magen-, Darmspiegelung, Blutwerte, Sonographie alle in Ordnung - gehe am Montag zum Heilpraktiker). Zudem leide ich auch unter einer Skoliose der Brustwirbelsäule. Nun meine Frage: Können durch den Blähbauch, die Magenschmerzen oder evtl. auch Pilze im Darm Rückenschmerzen vorallem im BWS, teilweise aber auch im LWS Bereich auftreten? Vielleicht durch die andauern gekrümmte Haltung wegen der Oberbauchschmerzen? Die Schmerzen fühlen sich an, als wäre die BWS entzündet. Wärme hilft nur kurz, wenn ich mich aufrichte und strecke entspannt sich alles ein wenig.

...zur Frage

Nerv eingeklemmt - Nach 2 Monaten immer noch Beschwerden?

Hallöchen (:,

Hab mir vor knapp 2 Monaten laut Arzt im Krankenhaus einen Nerv eingeklemmt(Luboischialgie). Zu den Symptomen gehörten extrem Starke Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule die bis zum Knie ausstrahlten und eine taube Oberschenkel Oberseite. :(

Im Kh wurde nur Röntgen gemacht aber sonst gar keine Untersuchung . Mir wurde für 3 Tage Schhmerzmittel verschrieben und mir wurde gesagt dass das Taubheitsgefühl noch 1-2 Tage dauern kann.

So wars aber nicht, war dann bei einem Arzt der meinte es sei eine** LWS Zerrung mit entzündetem Nerv,** da ich auch über dem Knie innen Schmerzen hatte --> wieder entzündungshemmende Schmerzmittel, diesmal für 5 Tage.... Nach 2 Wochen hatte ich immer noch Schmerzen vorallem beim sitzen, also war ich bei einem Orthopäden dort hab ich dann ** Infusionen und Akupunktur** bekommen... die Schmerzen sind dann besser geworden aber mein **Oberschenkel war nach wie vor gefühllos... ** Mittlerweile sind es 8-9 Wochen seit dem KH-Besuch und mein Oberschenkel ist immer noch ohne Gefühl und nach langem sitzen in der Schule oder langem liegen auf der Seite hab ich immer noch Schmerzen in der Lendenwirbelsäule... :(

Was kann man noch machen um endlich wieder Gefühl im Oberschenkel zu haben und um die Rückenschmerzen los zu werden? bzw hat jemand schonmal sowas gehabt und weiß wie lange es noch dauern kann ?

LG Alicia (:

...zur Frage

Rückenschmerzen - Schwellung - LWS?

hey kann mir vll jemand nen paar tipps geben?

also mir ist vor 4/5 wochen mal jemand ueber den ruecken gelaufen. damals hatte ich schon mittelmäßig starke schmerzen danach, die mit der zeit besser geworden aber nie weggegangen sind. insbesondere im bereich der lendenwirbelsäule. mittlerweile ist die lendenwirbelsäule seit 2 wochen in der umgebung auch geschwollen aber nur leichte schmerzen dabei. heute habe ich nun gemerkt dass ich vom rücken ausgehend leicht oberhalb der hüftknochen bis vorne hin auf beiden seiten auch einen verhärteten strang erstasten kann und die verdickung auch leicht sichtbar ist. (höhe bauchnabel)

 kannste mir vll nen paar Ideen geben was das ist und ich jetzt machen soll? Arzt kann ich erst nächste woche. Ich versuche sport zu treiben (insbesondere rad) muss aber aktuell auch beruflich viel sitzen. Die schmerzen sind aktuell nur leicht wobei ich auch im rücken im lws einige knubbel fühle. der hauptbereich des schmerzes ist im rücken knapp oberhalb des steißbeines und strahlt rechts und links aus

...zur Frage

Was für Rückenübungen (Muskelaufbau) kann man bei dieser Art von Skoliose machen (siehe in Beschreibung)?

Klinische Angaben:

Skoliose.

Befund:

Linksaustenkung der oberen BWS mit einem Cobb-Winkel von 16 Grad, gemessen oberkante TH1 zu

Unterkante TH5.

Diese Linkskonvexe Skoliose geht über in eine rechtskonvexe Auslenkung im Bereich der mittleren und

unteren BWS mit einem Cobb-Winkel von 15 Grad, gemessen oberkante TH5 zu Unterkante L1.

Erneut Gegenschwingung nach links mit einem Cobb-Winkel von 18,7 Grad, gemessen oberkante L1 zu

Unterkante LUm Wich der LWS ist die Torsionskomponente am stärksten ausgeprägt.

lm seittichen Strahlengang besteht eine leicht verstärkte Kyphosierung der BWS bei Hyperlordose der LWS

mit geringfügigen Gefügestörungen, noch kein signifikantes Wirbetglei ten.

Ansonsten Wirbelkörper soweit erfasst nach Größe, Form und Anzahl regelrecht, ebenso wirbetsäulennahe

Rippenabschnitte. Trichterbrust, geringer Beckenschiefstand mit tiefer stehendem os ileum links um knapp 6mm.

Beurteilung:

S-förmigen Skoliose wie oben beschrieben mit 0. g. Cobb-Winkeln.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?