Xarelto und aufgelagertes Blut im Stuhl?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Sonne,

Ich hätte deinen Mann vorsichtshalber gleich ins Krankenhaus gebracht statt zum Bereitschaftsarzt da Xarelto ein doch nicht zu unterschätzendes Risiko darstellt. Es sind in Bezug auf das Mittel leider eine Vielzahl an Todesfälle bekannt durch entstandene Blutungen. Xarelto ist deswegen scharf in der Kritik geraten.

Es könnte natürlich auch Blut ausgehend von der Hämorrhoide sein, da diese aber nicht gesichert ist wär ich auf Nummer sicher gegangen. Ich denke ein Krankenhaus hätte sicher Verständnis gehabt wenn ihr dort erschienen wärt mit Wunsch zur Absicherung.

Stimmt es das im Falle einer starken Blutung nichts machen kann, weil es kein Gegenmittel gibt???

Meines Wissens gibt es tatsächlich kein Antidot auf Xarelto, möglicherweise wird soetwas in den kommenden Jahren verfügbar. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist dies nicht der Fall.

Habe selber Xarelto mal nehmen müssen, bis auf vermehrtes Zahnfleischbluten hatte ich jedoch keine Probleme mit dem Mittel. Bin trotzdem Froh dass ich´s los bin.

Alles Gute!

31

Er ist nun seit Donnerstag zu Hause und im 4-6 Wochen wird noch eine komplette Darmspiegelung gemacht. Diagnose: Divertikulitis mit Hämatochezie. Muss nun Antibiotika, Magenschutz und Medikament für den Darm nehmen und abends selber spritzen. Sollte noch einmal eine Blutung auftreten, wird in Erwägung gezogen ein Stück vom Darm zu entfernen. Das ist nun der neueste Stand der Dinge....LG 

0

Dieser Beitrag ist ja bereits schon etwas älter, ich hoffe Deinem Mann geht es gut.

Zu Xarelto und Pradaxa, diese Medikamente stehen eigentlich bei Ärzten in einem "schwarzem Buch", da die Hersteller behaupten das ein sogenannter"Quick" unnötig wäre im Gegensatz zu Makromar. Tatsache ist aber, das bei allen dieser Medikamente Quicks gemacht werden müssen ob das nun drauf steht oder nicht. Übrigens, Deine Aussagen ist richtig, das man gegen innere Blutungen bei diesen Medikamenten nichts machen kann, da es kein Gegenmittel gibt, einzig bei Makromar gibt es ein Gegenmittel, dies wollen aber die meisten Leute nicht nehmen, da sie keine Lust haben zum Arzt wegen des Quick zu gehen.

Ich persönlich finde es unverantwortlich, das in Deutschland ein Medikamente zugelassen wird, in dem der Hersteller behauptet das man keinen Quick machen muss, dies jedoch eine glatte Lüge ist. Die 300 (bekannten) Todesfälle alleine durch Pradaxa sprechen für sich denn meist sind die Patienten älter und es wird keine Autopsy mehr gemacht somit dürfte die Dunkelziffer wesentlich höher sein.

Liebe sonne 123,

Blut im Stuhl und in großer Menge ist immer gefährlich. Ich denke auch, dass eine Einweisung besser wäre. Da steht er unter Beobachtung und es kann sofort was unternommen werden, wenn erneut Blut auftritt.

Alles Gute und hoffentlich wird alles gut!

31

Danke für die lieben Wünsche. Ich Versuche mich abzulenken. Muss auch noch rüber  zu meiner Mutter....


1
55
@sonne123

Ihr werdet es schaffen, ich hoffe es sehr stark!

1

Übelkeit und starke Magenkrämpfe während des Stuhlgangs.. was kann ich tun?

Hallo! Seit ca. 2 Monaten habe ich während des Stuhlganges mit starken Magenkrämpfen und Übelkeit zu kämpfen.. bisher musste ich mich zum Glück nicht übergeben, aber der Stuhlgang ist jedes Mal eine qual für mich. Vorallem die "Nachwirkung" ist schlimm, für kurze Zeit nach dem Stuhlgang habe ich immer noch Magenkrämpfe. Einmal hatte ich das Toilettenpapier komplett voller Blut beim Abwischen. Das ist aber nur ein einziges Mal vorgekommen (Regelblutung konnte es nicht sein, da ich eine Östrogenfreie Pille nehme und eine Blutung nur alle jubeljahre mal vorkommt). Was kann das bloß sein? Was ich direkt dazu schreiben muss ist, das seit letztem Sommer eine chronische Gastritis Typ A bei mir bekannt ist. Und ich habe keinen regelmäßigen Stuhlgang, es kommt ab und zu mal vor, das ich einen Tag lang nicht "groß" machen muss.. das ist allerdings er seit sehr kurzer Zeit. Ich hoffe ich kann hier Hilfe finden, bevor ich zum Arzt gehe..
Vielen lieben Dank im voraus. LG

...zur Frage

Blutung nach Orgasmus als Jungfrau?

Hallo.. Es ist mir etwas peinlich diese Frage zu stellen aber ich finde es einfach merkwürdig was gestern passiert ist.. Ich hab mich selbstbefriedigt, aber ich bin nicht eingedrungen.. Ich bin noch nie eingedrungen, und hatte auch noch nie Sex, ich bin also noch Jungfrau. Ich hab mich an meiner Klitoris gerieben aber auch zwischen den Schamlippen.. Als ich fertig war, bin ich nach 1-2 min aufgestanden und hab mein Intimbereich und meine Hände gewaschen. Und da war auch noch KEIN Blut! Später, nach ca. 10-30 min wollte ich auf Toilette gehen und sah plötzlich Blut auf meiner Unterhose.. Es war nicht viel, aber dennoch war ich geschockt.. Ich hab jetzt wirklich Angst was es sein könnte.. Es kann doch nicht sein, dass meine Jungfernhäutchen reißt, oder? Aber was könnte es sonst sein? Meine Periode hatte ich erst vor Kurzem noch.. Sie endete am 25.01... Also kann es das auch nicht sein.. Die Jungfräulichkeit ist mir wichtig. Bitte antwortet mir schnell.. Und bitte nur ernste Antworten.. Eure TeriGalliyan

...zur Frage

Leichte hellbraune Schmierblutung

Hallo,

also letzten Monat hatte ich meine Regel eine Woche zu früh bekommen ( sie verlief aber normal , 5 Tage und auch normale Blutung ) und eigentlich müßte ich jetzt seit 2 Tage meine Regel bekommen habe aber stattdessen nur eine sehr leichte Blutung also in der Binde ist nichts zu sehen sondern nur beim abwischen ist was zu sehen und das auch nur sehr wenig. Hab zwar ab und zu sehr leichtes Unterleibsziehen aber ich weiß nicht was das ist , ich habe selbst mitbekommen das mein Zyklus erst so stark unregelmäßig ist seit der letzten Entbindung meiner Tochter ( sie war 9 tage über termin hatte 6 wochen lang den wochfluss , und hatte dann zuhause einen starken blutscturz und 2 tage später beim frauenarzt auch nochmal, musste im krankenhaus notoperiert werden da plazentareste noch drin waren , hatte da laut ärztin auch nochmal einen Blutsturz und bekam dann 5liter Bluttransfusion ) <<< und seitdem ist mein Zyklus so sehr unregelmäßig. Und Schwanger kann ich definitv nicht sein da ich verhütet habe oder garkeinen Sex hatte.

Lieben Dank im Voraus

...zur Frage

was kann das sein wenn man 1 monat und 7 tage überfällig ist mit die mens..und plötzlich nachdem sex

Hallo habe da mal eine frage...was kann das sein habe am 19.7.2013 meine letztens mens gehabt...und aufeinmal kamen die nicht mehr..?ich hatte denn am 25.8.2013 gv mit mein mann und aufeinmal geh ich zur toilette und habe mit bekommen das ich leichte blutung hatte...darauf hin bin ich zu mein mann gelaufen und habe ihn gefragt ob er blut an sein puller(hört sich kindisch an aber egal)aufjeden hat er gesagt nein wieso...und ich bat ihn denn mit im bad zu kommen und sagte ich hab blutung bekommen.. =( wie kanns möglich sein das man aufeinmal sone blutung bekommt nach dem gv und wenn man 1 monat und 7 tage über die mens war...?? Dazu gesagt habe schon ein sst gemacht vor knapp 3 wochen aber der war negativ...und darauf hin hab ich gedacht oh vllt kommen doch meine mens aber sie blieben weiterhin aus..habe aber vor 2 tagen im internet son ss test gemacht und da zeigt er mir an 6-7 ssw...uns meine mens waren sonst immer pünklich O.o mir ist morgens schlecht...und kann einige gerüche net mehr richen...hab oft brust spannen und hab heißhunger und meine brüste sind dicker gewurden sowas hatte ich sonst nie hatte auch net wenn ich meine regel bekommen habe...und son ziehen im unterleib... :/ vllt kann mir ja jemand ordendliche antworten geben... =( ...Wenn ihr mehr wissen wollt fragt einfach...

...zur Frage

Mache ich mir zu viele Sorgen?

Hey Leute,

Erstmal um was klar zu stellen, bevor wieder alle sagen 'Geh zum Arzt' etc. Ja, ich war schon beim Arzt. Auf jeden Fall geht es mir in den letzten Tagen unwohl. Am Anfang war es Schwindel und Konzentrationsstörung, weswegen ich zum Arzt ging. Dieser nahm mir Blut ab und meinte, dass ich eine Eisenmangelanämie hätte. Das ist ein paar Tage her. Nun habe ich jedoch auch Nackenschmerzen und mein Nacken knackt bei fast jeder Bewegung und außerdem ist mein kleiner linker Finger manchmal taub (Sonst keine Stelle). Und zu allem Überfluss habe ich seit gerade eben noch Bauchschmerzen bekommen mit abwechselndem Stuhlgang (Vor ein paar Tagen hatte ich einen relativ normalen Stuhlgang, seit gestern habe ich eine (leichte) Verstopfung. Morgen gehe ich nochmal zum Arzt, weil mir heute wieder Blut abgenommen wurde und jetzt nochmal der Eisenwert und B12 Mangel kontrolliert werden. Ps: Bin 15 :) Hoffe, dass der ein oder andere einen guten Rat für mich hat, was das sein könnte :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?