Starke Verspannung unterm Schulterblatt? TENS?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo :)

Ich hatte ziemlich ähnliche Schmerzen wie du... ich hatte auch einen Knoten am bzw unterm Schulterblatt. Habe Anfangs versucht mir mit normalem Kinesiotape und youtube Anleitung meine Muskulatur zu unterstüzen und den Knoten so zu lösen hatte allerdings nur mäßig Erfolg. 

Dann habe ich Wärmepflaster ausprobiert, fand sie zwar sehr angenehm, geholfen hat es allerdings nur kurz. 
Meine Mutter hat mir dann Tigerbalsam empfohlen und meinte ich soll einfach jeden Abend bevor ich ins Bett gehe meinen Rücken großflächig damit einschmieren. Und dass hat dann wirklich geholfen, habe dass so 2-3 Wochen am Stück gemacht, und die Verspannung war komplett verschwunden. Bestellt habe ich mir Tape, Wärmepflaster und Tigerbalsam auf Aptoheker.com, die haben dort einen riesiges Angebot und super Preise, https://www.apotheker.com/product/tiger-balm-nacken-schulter-balsam.316196.html
hier der Tigerbalsam den ich verwendet habe. Seitdem will ich auf den Balsam nicht mehr verzichten, auch bei einem Muskelkater ist er ein echtes Wunderheilmittel. 

Ein TENS Gerät würde ich dir noch nicht empfehlen erst mit der Rücksprache eines Facharztes, vor allem weil es dort ziemlich große Qualitätsunterschiede gibt.
liebe Grüße

Hallo. Ich hatte ca. 1 Jahr lang Schmerzen (nach Überlastung) mit starker Bewegungseinschränkung in meiner rechten Schulter (schulmedinzinische Rö.-Diagnostik: Entzündung/Tendovaginitis und Kalkeinlagerungen). Von klassischen Behandlungen (Schmerzabletten, Physiothrapie) hatten nur bestimme Griffe/Lockerungen bei einem ostheopathisch ausgebileten manuellem Therapeuten ETWAS geholfen. ABER: Den "Durchbruch" inbezug auf HEILUNG (anhaltend bis heute, drei Jahe später) habe ich quasi zufällig erreicht, und zwar mit Thai-Massage. Die Masseurin hatte mit starkem punktuellen Druck ihrer Fingerkuppen meine Schulter bearbeitet. Tat weh, das Ergebnis war aber....verblüffend. Ich ging raus und konnte meine Schulter wieder richtig hoch bekommen (vorher nur mit Schmerze leicht anheben). Ich war 2 bis 3 Mal dort (20 Euro pro 1/2 Stunde). Würde ich Ihnen auf jeden Fall empfehlen auszuprobieren. Gibts in jeder Stadt.

Liebe Grüße und gute Besserung!

Ich nehme jeden morgen 500mg Magnesium, da ich auch mit starken Verspannungen zu kämpfen habe. (Depotpräperat)  Meiner Ansicht nach, sind diese durch das Magnesium wesentlich besser geworden. TENS kann ich dir auch empfehlen + Wärmesalben. Vor allem muss man sich nicht gleich wieder ne Chemiekeule, in Form von Muskelrelaxanzien, reinschmeißen

Auf jeden Fall brauchst du als Sportlerin viel Magnesium.

Hm daran habe ich noch gar nicht gedacht, danke! Also ich laufe ca 2 mal in der Woche und mache ca jeden 2-3 Tag ein bisschen Krafttraining und Dehnübungen zu hause. Meinst du da brauche ich mehr Magnesium als ich durch die Nahrung aufnehme? 

0

Was möchtest Du wissen?