Hallo, meine lieben liebenden:) ich hab schon seit 6 Monaten eine bursitis oder impingement in der rechten Schulter, habt ihr vielleicht paar Tipps?

...komplette Frage anzeigen MRT - (MRT, Schulter, Schultergelenk) MRT - (MRT, Schulter, Schultergelenk) MRT - (MRT, Schulter, Schultergelenk) MRT - (MRT, Schulter, Schultergelenk)

4 Antworten

Hallo Nilo,

in der Regel entscheidet man nach so einen MRT die Vorgehensweise. Die heisst entweder intensive Physiotherapie und Medikamente wie Ibuprofen inclusive Magenschutz -Pantoprazol um die Entzündung zu bekämpfen. Denn Arm möglichst schonen was so wie so schon ...

Die andere Seite wäre eine OP. Wenn man dies so sieht scheint Dein Schleimbeutel heftige Probleme zu machen. Ob man den u.U. dann wegen der chronischen Bursitis entfernt? 

Nun schreibst Du es ist noch lange hin bis zum Termin. Ich würde Dir raten einmal mit dem Hausarzt zu sprechen - ob der evtl. da etwas beschleunigen (wirken) kann.   Im Normalfall schreiben die auch zwei , drei Verordnungen Physiotherapie aus. Ob der Hausarzt für Ibuprofen ist (NSAR) ? Das Pantoprazol (Magenschutz bekommt man Rezeptfrei.

Alles andere wurde schon geschrieben - bis auf eines in der Nacht sind wir zum Teil sehr rege das heisst im Schlaf können wir uns schon einmal arg bewegen.

Viele Grüsse nach HH ("hohen Norden")

Stephan

http://www.schulterhilfe.de/schulterschmerzen/schultererkrankungen/impingement-syndrom/

Hallo Nilo1986,

es gibt noch die Möglichkeit, die Schulter mit einem Eispack, eingewickelt in einem Baumwolltuch, zu kühlen, Quarkwickel zu machen und zu schonen.

Ich weiß selbst wie schmerzhaft eine Schultererkrankung ist, hatte schon zahlreiche Operationen.

Du hast noch die Möglichkeit, die Radiologie zu bitten, dir einen Bericht über den Befund zu senden.

Aber der behandelnde Schulterfacharzt kann diese Bilder am besten auswerten, da er täglich damit konfrontiert wird.

Gute Besserung und liebe Grüße

Wenn die bisherige Behandlung nicht ausreichend erfolgreich war, könnte eine sog. Reizbestrahlung (auch als Entzündungsbestrahlung oder Röntgentiefentherapie bekannt) sinnvoll sein...

Vielleicht magst du dir mal meine Antwort (+Kommentare) zu einer ähnlichen Frage durchlesen:

https://www.gutefrage.net/frage/strahlentherapie-roentgenreizbestrahlung-bei-fersensporn?foundIn=tag_overview&randomReloadId=602014#comment-123326199

Dort geht es zwar um Beschwerden am Fuß (sog. Fersensporn), aber auch hier handelt es sich um eine chronische (=länger dauernde) Entzündung, und die dort erwähnte Reizbestrahlung wird auch an entzündeten Gelenken (Schulter, Ellenbogen etc.) sehr erfolgreich angewendet, auch wenn diverse Vortherapien nicht anhaltend gewirkt haben.

Du kannst auch bei Wikipedia diesen Begriff eingeben für mehr Infos:

"Strahlentherapie bei gutartigen Erkrankungen"

HTH

Du brauchst dringend Physiotherapie 

Was möchtest Du wissen?