Nach Sturz zum Arzt (Schienbein geschwollen)?


06.04.2020, 14:46

So sieht das Ganze aus...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Arzt kann aber auch nichts daran ändern. Er wird die Wunde sauber verbinden, das war es auch schon.

Kauf Dir ein P. Kompressen, eine Rolle Pflasterstreifen zum Fixieren der Kompressen, und etwas Betaisidona Salbe. Die Salbe drauf, sie wirkt keimtötend, dann eine Kompresse drauf, diese mit dem Pflaster festkleben, und gut ist.

Ich würde diese Abdeckung jeden Tag wechseln. Zum weiteren Schutz ziehe Kniestrümpfe oder Strumpfhose drüber, das schont den Verband. Der Bluterguss ist in ein paar Tagen verschwunden.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Lass Dich am besten vom Hausarzt zum Unfallchirurgen überweisen. Ggf. wird ein Röntgenbild von Deinem Bein gemacht, um sicher zu gehen, dass es nicht mehr als eine Prellung ist. Eine Prellung ist auch sehr schmerzhaft.

Ok ich werde bis morgen mal warten und Vorallem die Wunde beobachten aber danke :)

1

Wenn du nicht Tetanus geimpft bis (sollte alle 10 Jahre gemacht werden, wenn keine Unverträglichkeiten bekannt sind), musst du zum Arzt. Der verschreibt dir auch Verbandzeug.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Meine Mutter ist Schmerzärztin, habe selbst Erfahrung

Ich würde dir aufjedenfall Raten, dass du einen Arzt aufsucht.
So wie du es schilderst klingt es nach einer Verstauchung oder Prellung.
Wäre also nur gut für dich!

Was möchtest Du wissen?