Damit Du unbesorgt einschlafen kannst: Ruf bei der 116 117 an und frag dort nach. Frag am besten wirklich einen Arzt.

...zur Antwort

Das ist in einem gewissen Maße in der Pubertät normal. Mit 20 legt sich das bei dem meisten wieder. Mach weiter so, wie jetzt. Ernähre Dich gesund und halte Deinen Körper fit!

...zur Antwort

Probier es mal mit Magnesium. Es könnte an einem Magnesiummangel liegen. Wenn es davon nicht weggeht, dann solltest Du Dir einen Termin bei einem anderen Arzt geben lassen. Alles Gute!

...zur Antwort

Ich mache das gerade auch durch! Ich habe auch einen Arzt schlecht bewertet und er beanstandete es. Er behauptete sogar, dass ich nicht sein Patient sei. Bei jameda läuft die Prüfung nur über Anonymisierung. Sie geben keine persönlichen Daten von Dir weiter. Allerdings kann es der Arzt leider doch auf Dich zurückführen. Ansonsten kann der Arzt Dir nichts. Ich weiß jetzt natürlich nicht, um was es bei Dir geht, aber mit einem Anwalt kann er ja nicht drohen. Du kannst ihn noch einmal über google-Rezension bewerten. Dort gibt es nicht ein solches Prüfungsverfahren. Manchmal habe ich echt das Gefühl, dass Ärzte eine gewisse Immunität genießen.

...zur Antwort

Magersucht hat nicht ausschließlich etwas mit nichts essen zu tun. Eine Essstörung beginnt im Kopf. Meiner Meinung nach liegt nach Deiner Schilderung auf jeden Fall eine Essstörung vor. Ich finde es gut, dass du selbst erkennst, dass Dein Essverhalten und die daraus resultierenden körperlichen Symptome langsam nicht mehr normal sind. Deine Mutter brauchst Du diesbezüglich nicht mehr ansprechen. Sie scheint den Ernst der Lage nicht zu verstehen. Am besten solltest Du Dich an einen psychologischen Psychotherapeuten wenden. Bis Du jemanden gefunden hast, versuche Dein Augenmerk auf etwas anderes zu richten. Auf irgendetwas, was Dir wirklich Spaß macht. Alles Gute!

...zur Antwort

Mach Dir nicht so große Sorgen. Wenn Dein Sohn große Schmerzen haben sollte, kannst Du sofort zum Arzt. Ansonsten warte bis Donnerstag ab. Es kann gut sein, dass es sich wieder bessert. Ich hatte vor ein paar Wochen eine Blutvergiftung als seltene Nebenwirkung von Salicylsäure. Nachdem die Entzündung weg war, ging auch der lila-farbene Streifen langsam weg. Vertraue am besten Deinem Arzt.

...zur Antwort

Möglicherweise hast Du bei Belastung einen stark erhöhten Blutdruck. Das könntest Du ja überprüfen. Geh auf jeden Fall zum Arzt!

...zur Antwort

Geh am besten noch einmal zum Arzt, da jetzt Sommerferien sind, kann es nicht an Stress liegen. Seit wann hast Du die Übelkeit? Tritt sie nur morgens auf? Möglicherweise hast Du eine Erkrankung an der Schilddrüse, dann solltest Du zu einem Endokrinologen gehen. Es könnte auch etwas mit dem Blutzucker oder Blutdruck nicht stimmen. Ansonsten könnte es etwas mit dem Magen sein oder eine neurologische Erkrankung. Lass es wirklich noch einmal abklären!

...zur Antwort

Da kann ich Dir ein FSJ in der Notaufnahme, Unfallchirurgie oder als Transport zu den Stationen empfehlen. Oder eine ambulante Station.

...zur Antwort

Das sind Dehnungsstreifen, die entstehen, wenn man schnell zu- oder abnimmt. Nach einer Schwangerschaft treten sie auch auf (Schwangerschaftsstreifen).

...zur Antwort

Ich würde es mit einem Blasenpflaster versuchen. Wenn Du das nicht zur Hand hast, kannst Du ja auch zwei Pflaster nehmen und in ein Pflaster ein Loch (so groß wie die Warze) schneiden. Darüber kleben und das zweite Pflaster ohne Loch über das andere Pflaster mit Loch.

...zur Antwort

Das hört sich nach einer orthostatischen Dysregulation an, dass Du beim Aufstehen so gut wie weg bist. Wurde bei Dir schon einmal ein einfacher Schellong-Test gemacht? Ansonsten wäre noch der Besuch bei einem HNO-Arzt, bei einem Orthopäden, Neurologen, Augenarzt und Phlebologen angeraten. Was hat der Kardiologe bisher gemacht? Du musst damit nicht leben. Du musst Dir einen guten Arzt suchen doch diese sind leider manchmal rar.

...zur Antwort

Novalgin ist eher nicht der Auslöser. Bei den Pflastern ist eine solche Nebenwirkung tatsächlich aufgelistet. Du hast jetzt nicht erklärt, was Du mit psychischen Störungen meinst, aber das kannst Du auf dem Beipackzettel nachlesen, ob es so oder so ähnlich aufgelistet wird. Auf jeden Fall solltest Du noch einmal zum Arzt. Alles Gute!

...zur Antwort

Die Haut spannt, aber Schlimmeres kann mit Deiner Haut in dieser Hinsicht nicht geschehen. Du könntest Deine Haut mit Öl massieren, oder mit Kokosöl und Aloe Vera, damit könntest Du Deine Beschwerden lindern. Längerfristig solltest Du allerdings überlegen, ob Du nicht zum Arzt gehen solltest. Die Gewichtszunahme sollte gestoppt werden, ansonsten könnten noch Wassereinlagen für Deine Haut zu einem Problem werden. Alles Gute!

...zur Antwort

Da Du scheinbar minderjährig bist, kann Deine Mutter leider tatsächlich eine Einweisung erwirken, weil Du Dich selbst gefährdest. Besser wäre es doch, wenn Du Dich ambulant therapieren lässt. Für eine Diagnose müsstest Du zu einem Psychiater und für eine Gesprächstherapie zu einem psychologischen Psychotherapeuten. Wenn Du diesen Schritt wagst, musst Du keine Bange vor einer Einweisung haben, weil Du ja bereits an Deiner Erkrankung arbeitest. Mit gewissen Dingen kommt man selbst nicht mehr fertig, deshalb gibt es glücklicherweise Psychologen, damit man auf dem Weg der Selbsthilfe begleitet wird. Alles Gute!

...zur Antwort