Mit Teebaumöl die Haut verätzt, was machen?

 - (Heilung, Narben, Hautprobleme)

4 Antworten

Wie lange die das Abheilen der Verätzung dauern wird, kann wohl niemand wissen, jeder Mensch hat sein eigenes Tempo i. S. Heilfleisch.

Ich an Deiner Stelle würde die Haut nun völlig in Ruhe lassen, nicht etwa nochmal irgend etwas "Pflegendes" drauf schmieren, denn wer weiß denn schon vorher, wie diese Stelle auf einen neuerlichen Wirkstoff reagiert? Genau, niemand!

Der Fleck sieht jetzt natürlich erstmal nicht so schön aus, wenn er Dich sehr stört, gibt es mMn zwei Möglichkeiten. Die erste ist ein simples Pflaster drüber kleben, diesmal natürlich ohne irgend einen Wirkstoff. Wenn Dir das aber nicht zudagt, gibt es die zweite Möglichkeit diese Stelle mit einem guten Concealer zu überdecken. Gute Concealer sind reizfrei, aber überdecken Rötungen und ebnen Unebenheiten ein. https://www.larocheposay.de/Produkte-Behandlungen/Toleriane-Make-up/Toleriane-Korrigierendes-Kompakt-Creme-Make-Up-p5873.aspx Lass Dich in einem gut sortierten Kosmetikladen (z. B. Douglas) oder Drogeriemarkt beraten, auch des passenden Hauttones wegen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Nichts machen außer abwarten. Deine Haut hat allergisch reagiert und das beruhigt sich wieder von ganz alleine.

Aufkeinen fall anfasse oder dran rumfummeln. Pflaster drauf und sobald es zugeheilt ist, bepanthen drauf. Nach 4-5 wochen sollte alles abgeheilt sein.

&die wunde nicht der sonne aussetzen.

...na da gibt der "Experte" Rat...Lol

1
@Winherby

Ich hatte durch reibung eine ähnliche wunde und da ich nicht aufgepasst habe ist es da immernoch bisschen dunkel. Deshalb kenn ich mich aus

0

Was möchtest Du wissen?