Narbe nässt - Entzündung?

 - (Schmerzen, Operation, Behandlung)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lexi, ist der Bereich um die Narbe erwärmt? Wenn ja könnte das auf eine evtl Infektion in Zusammenhang mit der Rötung, Schwellung, Schmerz hinweisen. Es gibt sogenannte Hydrocolloidpflaster. Für normale, d.h. frische Wunden sind Hydrokolloidpflaster nicht gedacht ,da sie eine sog. feuchte Kammer bilden. Dadurch steigt die Infektionswahrscheinlichkeit an. Sie werden bei chronischen Wunden (z.B. offenen Beinen) im Rahmen des sog. Wundmanagements angewendet. Diese Pflaster werden in der Pflege benutzt & bleiben einige Tage auf der Wunde. Ob das Pflaster für Dich geeignet ist, kann ich nur aufgrund des Fotos leider nicht gut beurteilen. Da solltest Du Deine Therapiemanagerin fragen, diese haben oft eine Zusatzausbildung im Wundmanagement. Beim Pflasterwechsel immer gut darauf achten, dass die Desinfektion komplett getrocknet ist.Sehr gute Erfahrungen haben wir in der Klinik mit schwarzem Tee gemacht.Dafür starken schwarzen Tee kochen, abkühlen lassen. Dann die Narbe mit dem Tee betupfen,- am besten mit (sterilen) Kompressen. Wenn alles wieder getrocknet ist- Pflaster drüber. Hast Du ein "normales" Tegaderm auf der Narbe?

Danke! Ja das ist ein Tegaderm-Pflaster.

1
@Lexi77

Das Problem ist nur, dass ich da mit schwarzem Tee nichts ausrichten kann, da ich ja an die Narbe nicht ran komme, da ja immer das Pflaster drüber klebt. Und ich trau mich ehrlich gesagt nicht, das abzumachen, weil ich Sorge habe, dass dann die Nadel verrutscht oder raus kommt.

0
@Lexi77

Aber vielleicht könntest Du den Tee schon vorbereiten & es dann gemeinsam mit Deiner Therapiemanagerin machen :)

0

Was möchtest Du wissen?