Huhu Niels!

ich mache das seit Jahren mit Zahnspangen Reiniger (Sprudeltabletten vom dm) und das funktioniert super!

...zur Antwort

hallo liebe uma!

mir hilft naproxen (dolormin) sehr gut. Oder wie curasanis schon sagte, novalgin ist auch super, aber verschreibungspflichtig.

alles gute!

lilly

...zur Antwort

Mein Mann hat auch Halsschmerzen nach dem Verzehr von Knoblauch. Wird eine Allergie sein. Es gibt mehrere Typen von Allergien, das wird eine verzögerte Reaktion sein.

...zur Antwort

Ich habe das auch, ist bei mir genetisch, hab ich von meiner Mutter geerbt. Bei mir klappt überschminken sehr gut, aber man muss das richtige Produkt verwenden und es richtig auftragen.
ich verstehe dass dich das belastet. Ich hoffe, dass für dich eine Lösung gefunden werden kann!
bei mir ist es wie gesagt das Schminken, das mache ich seitdem ich 16 bin. Habe aber erst mit 27 ein Produkt gefunden, dass mich vom Aussehen her zufrieden stellt.

alles gute

lilly

...zur Antwort

Längere Hungerperioden führen zu einem Anstieg von Bilirubin im Blut. Daher sollten Menschen, die unter Morbus Meulengracht leiden, keine Fastenkuren durchführen. Auch fettarme Nahrung lässt den Bilirubingehalt im Blut ansteigen. Ansonsten können sich die Betroffenen normal ernähren.

Zwei weitere Faktoren erhöhenden den Bilirubingehalt bei Morbus Meulengracht: Alkohol und Nikotin. Beide Genussmittel sollten daher gemieden werden.

Das habe ich dazu bei NetDoktor online gefunden. Und wie @Reha65 schon sagte, wirst du dich wohl an die gelbliche Färbung gewöhnen müssen.

...zur Antwort

Ich hab dasselbe in den Beinen.. nach wenigen Schlücken schon schwer und tun weh. Auch keine Ahnung woher das kommt. Vielleicht kriegen wir ja hier antworten ;-)

...zur Antwort

Ich war genau so in deinem Alter!
dann wurde bei mir eine Persönlichkeitsstörung vom emotional instabilen Typ diagnostiziert.

das heißt natürlich nicht, dass du sowas hast. Aber eine Möglichkeit wäre es.

alles liebe!

Lilly

...zur Antwort

Chronische Atemprobleme, wo durch?

Guten Tag zusammen,

ich schlage mich nun seit über einem Jahr mit einer chronischen Atemswegsinfektion rum. Ich merke wie sich ständig neuer Schleim im oberem Kehlkopfbereich entsteht, den ich dauerhaft abhusten muss, da ich sonst immer schlechter durch die Nase atmen kann (sie ist nicht verstopft, aber es fühlt sich an als würde man gegen eine Blockade atmen, vor allem bei Ausatmen) und es teilweise recht unangenehm beim Schlucken ist (fühlt es sich etwas wund an, aber auch nur manchmal, eben wenn ich länger nicht abgehustet habe bzw. den Schleim nicht schlucke). Häufig verspür ich bei Ausamten auch Druck auf den Ohren.

Ich hatte schon mehrere Termine bei teilweise verschiedenen HNO-Ärzten und die Untersuchungen mit dem Endoskop haben jedes Mal ergeben, dass meine Atemwege frei sind und soweit wohl unauffällig, nur bei meinem vor letztem Termin meinte der Arzt es sieht "etwas" wund aus und hat mir daraufhin eine Nasenspülung und eine Nasensalbe verschrieben, welche ich seit dem täglich für 3 Monate benutzen soll. Das tue ich nun seit zwei Monaten ohne bisherige Besserung. Bei meinen letzten Termin bei einem anderen Arzt, da mein HNO im Urlaub war, wurde mir Blut abgenommen für einen Allergietest und das Ergebnis lautete "Alle Tests waren negativ", also wohl keine Allergien.

Ich habe auch bereits einen Röntgenthorax machen lassen, welcher ergeben hat, dass meine Lunge "altersentsprechend unauffälig" sei. Außerdem war ich auch beim Pneumologen, wo ich ein Lungenfunktionstest gemacht habe, dessen Ergebnis laut dem Arzt auf Asthma hinweisen "könnte". Deshalb habe ich den Inhalator "Relvar Ellipta 92/22" verschrieben bekommen.

Leider bisher alles ohne Erfolg. Meine letzte "Hoffnung" ist es, dass es möglicherweise an meinen Zähnen liegen könnte. Dummerweise habe ich mich eine Zeit lang nicht richtig um meine Zähne gekümmert, weshalb mir bereits ein Zahn gezogen wurde (ein Backenzahn) und vermutlich müssen noch min. zwei weitere Zähne gezogen werden (die beiden Äußeren im Oberkiefer). Nur leider zieht sich das mit den Terminen immer sehr lange, weshalb es wohl noch eine Weile dauern kann, bis die Zähne tatsächlich gezogen werden. Von den beiden Zähnen kommt beim Putzen auch häufig Blut und auch ein unangenehmer Geschmack. Schmerzen tun sie schon länger nicht mehr.

Ich frage mich, ob meine denn Probleme damit zusammenhängen könnten?

Ich musste inzwischen bereits mein Job als telefonischer Kundenberater kündigen, da ich wirklich den ganzen Tag inzwischen nichts anderes tue als zu versuchen problemfrei zu atmen (in dem ich Tee trinke, etwas esse, mich abhuste, Sport mache, Dampfinhalation etc etc. ) und sobald ich damit aufhöre geht es mir wieder deutlich schlechter. Deshalb bräuchte ich wirklich dringend eine Lösung.

Ich bin übrigens 21 Jahre alt und "Ex"-Raucher, seit ca. 3-4 Monaten.

Vielleicht gibt es ja jemanden, der anhand der Beschreibung mir in irgendeiner Form helfen kann, ich wäre über jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Hallo marcest!

Ich war damals auch beim HNO weil alles verschleimt war. Bluttest auf Allergien war negativ, der Pricktest (Hauttest) dann positiv . Der bluttest muss also nicht unbedingt heißen dass du keine Allergien hast.

...zur Antwort

Hi josy!

Das ist mir leider mal bei einem „frischen“ Ohrloch über nacht passiert das hat so gepocht und tat so weh! Mein Partner hat mich weil es Samstag war zum Bereitschaftsdienst gebracht, der Arzt hat den dann entfernt. Es war keine 24h her aber trotzdem schon vereitert. Geh spätestens morgen zum Arzt damit!

...zur Antwort

Hallo owl!

ich habe grade genau dasselbe Problem, hab mir auch dicke Socken geholt weil mir kalt ist. Denke das kommt vom niedrigen Blutdruck (den habe ich auch) , nachdem wir in der prallen Sonne waren ist es uns wohl jetzt etwas frisch ;-)

...zur Antwort

Dein Zeh ist eindeutig entzündet. Ich würde mich wosislos anschließen. Lass lieber mal deinen Arzt drauf schauen.

Was du selbst machen kannst ist zugsalbe verwenden um die Entzündung raus zu bekommen.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Hallo Clara, 

Wenn du keine hormonellen Verhütungsmittel nimmst, ist es natürlich, dass dein Zyklus nicht auf Tag genau kommt. Grade wenn du noch sehr jung bist, kommt das vor. Und Stress ist nur einer der Faktoren, die den Zyklus beeinflussen können. Wie der Gast schon sagte, dein Körper ist keine Maschine. Mache dir keine Sorgen, das ist alles noch normal.

Lilly 

...zur Antwort

Hallo Sonne 123, 

Ich nehme Citalopram (auch ein antidepressivum) und werde jedes Jahr 1 mal zum Blutbild gebeten. Hatte auch schon mal trimipramin und da war es nicht anders. Denke bei allen langzeit genommenen Medikamenten sollte 1 mal im Jahr Leber und nierenwert gemacht werden. 

Liebe Grüße 

Lilly 

...zur Antwort

Hey Nadia 

Auch Wimpern haben wie jedes Haar eine Wurzel und wachsen somit wieder nach. 

Ist wie bei einer Augenbraue, wenn du dort Haare zupfst, kommen die ja auch immer wieder neu nach. Kein Haar lebt ewig :) 

Mach dir also keine Sorgen. 

...zur Antwort

Hallo mondstern, 

Ich selber nehme auch citalopram 20mg jeden morgen seit einigen Jahren, und Verdauungsbeschwerden sind eine häufige Nebenwirkung. Ich stimme aber @evistie zu, dass ich nicht glaube, dass es vom Medikament kommt, weil es ja quasi noch nicht so lange zu diesen Beschwerden kommt. 

Am besten schaust du mal beim Hausarzt vorbei, der dich dann evtl. Zum Internisten überweist. Finde dich nicht damit ab, lass es abklären, dann fühlst du dich auch besser wenn du genau weißt was es ist und was du dagegen tun kannst. 

Alles liebe und gute für dich 

Lilly 

...zur Antwort

Hallo liebe Leia , 

Ich habe schon alle Weisheitszähne raus und kann dir sagen: die Spritze ist das unangenehmste daran. Wie der Arzt den Zahn raus schneidet merkst du gar nicht. Das einzige was du vielleicht spürst ist etwas druck im Kiefer wenn er die Wurzel kappt, aber das ist harmlos. Es dauert auch nicht sehr lange. 

Mein Arzt hat mir zwar danach Schmerzmittel verschieben, aber ich brauchte keine einzige. Aber ich denke, dass das von Person zu Person unterschiedlich ist. Und zum spülen Habe ich chlorhexamed bekommen. 

Am selben Tag solltest du nichts festes essen, am besten nimmst du dann Suppe o.ä. 

Am zweiten Tag ist es meist schon besser, ich habe dann schon wieder Kartoffelbrei und ähnliches gegessen. 

Ich wünsche dir alles gute! 

Lilly 

...zur Antwort