kniearthroskopie ganglion bitte lesen :)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum Vollnarkose, bist du zu Jung für Teilnarkose? Meine kleine hatte mehrere Knie op's, aber alle in Vollnarkose. Sie war bei erster op 6 j.

Ich hatte schon mehrere op's, jedoch an Hand. Vor op gab es dormicum, das nimmt die Angst und auch Erinnerung. Es gibt auch betäubungspflaster (emla), das nimmt das Gefühl. Besprich Ängste mit arzt (+narkosearzt), da wird gemeinsam eine optimale op Strategie, auf dich abgestimmt, gefunden.

Wie lange du Stöcke brauchst und wie der weitere behandlungsverlauf ist, wird dir der Arzt erst nach arthroskopie sagen können. Es gibt eine Tendenz, aber was rauskommt ist erst bei op sichtbar.

Alles gute.

Ich bin 16, er meinte da macht mab fast nur vollnarkose.....

Ich schau dass ich schon ein Tag vor der OP ins kh komme wegen den ganzen.Angstnehmenden mitteln und schlafTabletten...

Danke :)

0
@Jasmin96

Sorry dass ich frage, aber gehst du noch in Kinderkrankenhaus? Das ist vom alter her noch möglich.

Meine kleine musste bei stationärem Aufenthalt immer einen Tag vorher gehen. Aus meiner Sicht aber nicht unbedingt nötig. Anästhäsie Gespräch kann auch vorgängig machbar. Schaue einfach, dass es der erste op Termin ist. Manchmal kann man das einrichten.

Wenn man 1 Tag vorher geht, ist es ein warten und nur langweilig. Warten auf Ärzte und den nächsten Tag abwarten.

Angsthemmende mittel kann man auch bei kurzfristigem Eintritt nehmen. Meine Tochter geht immer noch gerne, ohne Angst, ins Kh ( trotz vielen Eingriffen und op's).

Alles gute

0

Vollnarkosen habe ich schon reichlich gehabt und habe keine Angst mehr davor. Man wacht auf und fühlt sich eigenltich ausgeschlafen und erholt, bis auf den Wundschmerz, aber der ist normal und erträglich. Ich habe auch Ganglien im Knie und mein Arzt hat mir zur einer Op abgeraten, weil die Gefahr, das sie wieder kommen, sehr hoch ist, genauso wie beim punktieren.Er riet mir, entzündungshemmende Schmerzmittel bei Bedarf zu schlucken. Damit geht es einigermaßen , es kommt immer auf die Belastung an, die ich tagsüber hatte. Es ist aber etwas ganz anderes, ob man 10 Stunden arbeitet oder kilometerweit mit dem Hund laufen geht, finde ich. Das Laufen (also normales Spazieren gehen, nicht joggen) empfinde ich als schmerzlindernd und entlastend. Angst brauchst Du nicht zu haben, solche Arthroskopien im Knie werden heute vom "Pförtner" durchgeführt (ist natürlich nur Spass), es sind Routineeingriffe, die täglich mehrmals durchgeführt werden. Du hast zwei Miniatur Schnitte, je nach dem dauert es unterschiedlich lange mit den Unterarmgehstützen. Voll belasten darf man relativ schnell, kommt halt immer darauf an. Nun mach Dich nicht verrückt und sei froh, wenn Du dieses Ding los wirst. Bei mir wollen sie nicht ran und ich muss damit leben.

Was möchtest Du wissen?