Hat jemand Erfahrung mit Venenschwäche (oder was könnte ich haben)?

 - (Haut, Füße, Beine)  - (Haut, Füße, Beine)  - (Haut, Füße, Beine)  - (Haut, Füße, Beine)  - (Haut, Füße, Beine)

4 Antworten

Möglicherweise sind es auch Wassereinlagerungen. Vielleicht könntest Du lieber zu einem Phlebologen gehen, der nachschauen kann, ob Du tatsächlich an einer Venenschwäche leidest. Trägst du bereits Kompressionsstrümpfe?

Nein, es wurde nie etwas in dem Bereich untersucht. Ich habe auch keine Überweisung erhalten. Für was sollten Kompressionsstrümpfe in dem Fall gut sein?

0
@Ungeheilt

falls Du Wassereinlagerungen haben solltest oder an einer Venenschwäche leiden solltest z.B. dass das Blut in den Beinen versackt.

1

Du solltest in jedem Fall einen Phlebologen aufsuchen. Deine Unterschenkel sehen nicht normal aus. MKS könnten Dir helfen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Da du gerade hier einen Kommentar von mir geliked hast, interessiert dich der Fall vielleicht noch. Ich war damals schließlich bei einem Spezialisten (Venenpraxis) und die einen Venen funktionieren bei mir nicht mehr richtig, oder so etwas ähnliches. Die sollen bei einer OP auf jeden Fall verödet werden. Eigentlich schon Ende vorletztes Jahr, aber da kam dann was dazwischen. Nun ist die OP nächsten Monat.

1
@Ungeheilt

Danke für die Rückmeldung.

Hast Du es bis zur OP mal mit Kompressionsstrümpfen versucht?

0
@Phillip65

Nein, aber mir wurde gesagt, dass die Alternative zur OP ist, solche zu tragen. Bzw. nach der OP muss ich ebenfalls für eine oder mehrere Wochen welche tragen. Aus finanziellen Gründen sehe ich auch gerne davon ab, dass dauerhaft zu machen. Ein paar kostet 10 Euro.

0

Hallo Ungeheilt,

also wenn ich mir insbesondere das Bild 3 anschaue, dann wäre ich wie deine Hausärztin auch etwas schockiert. Allerdings verstehe ich nicht, das sie eine Venenschwäche vermutet, das aber nicht fachärztlich durch einen Phlebologen weiter abklären lässt. Die bräunlichen Hautveränderungen können mit den Wassereinlagerungen im Zusammenhang stehen, denn diese wirst du sicherlich nicht erst seit kurzem haben. Ich würde parallel zum Hautarzt auch einen Termin bei einem Phlebologen machen, eventuell Kardiologe, denn so ein Ödem ist keine eigenständige Krankheit, sondern nur ein Symptom.

Fazit: lass es ärztlich abklären, alles andere wird dir auf Dauer nicht helfen. Wenn nötig mehrere Fachrichtungen in Anspruch nehmen.

Gute Besserung und liebe Grüsse。◕‿◕。

Du schreibst von " Ausdehnung auf den ganzen Körper " . Wo denn noch ???

Man sieht in erster Linie Wassereinlagerungen ( Ödeme ).

Du fragst nach ähnlichen Erkrankungen, die dieses Symptom auslösen können.

Ich nenne Dir einige : Herzinsuffizienz, Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen, Schilddrüsenerkrankungen, Lymphangiopathien,

Es gibt also eine Menge abzuklären !!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Würdest du mir genauso wie JenniFr zu einem Phlebologen raten? Oder einen anderen Facharzt?

1
@Ungeheilt

Du schreibst zwar wieder nicht,. wo Du noch diese ödematösen Schwellungen hast, aber ich würde die verschiedenen Möglichkeiten erst einmal internistisch abklären lassen !!

3

Was möchtest Du wissen?