Globusgefühl im Hals seit ca. 6 Monaten

7 Antworten

Hallo!

hast du eine Lösung gefunden? Deine Geschichte könnte meine sein. Habe bzw. durchlebe gerade das selbe wie du.

VG

Ich hoffe trotzdem auf weitere Antworten. Es geht hier wirklich nur noch um dieses Körpergefühl, um die Symptome die sich eingespielt haben. Die Ursache ist schon lang behoben.

Das Trauma sitzt aber tief und/oder dein "Bauchgefühl" sagt dir, dass doch nicht alles so paletti ist, wie du es siehst bzw. sehen willst.

4
@Zweimal

ja das sitzt tief das stimmt... & genau das ist was ich merke. Ich habe sehr viele verschiedene Baustellen die alle aufeinmal (so fühlt es sich an) aufkreuzten. Wie wenn ich seit längerem eine Phase der Verarbeitung durchmache - total komisch. Da habe ich viel alleine abgeschlossen, aber jetzt stehe ich seit langem an und atmen tu ich immer schwerer, obwohl die positiven Gefühle und die Liebe immer tiefer und intensiver und leichter wird. Naja, ich habs eingesehen - ich kann von keinem hier erwarten mir zu sagen was ich jetzt tun soll um das Thema aufzulösen.

Auf jeden Fall DANKE - du hast mir auf jeden Fall etwas bewusst gemacht.

0

In die gleiche Kerbe wie "Zweimal":

Sie können sich selbst nicht "knacken". Geht nicht. Sie haben ein vielleicht auf den ersten Blick schlüssiges Modell erarbeitet, wie aus einer Angststörung und Einengung/Bedrohungssituation im Sinne der Symptomsprache ein Globusgefühl wird. Aber das muss es nicht sein. Kann noch viel tiefer liegen und Sie brauchen jemanden, der Ihnen die richtigen Fragen stellt. Die Fragen, die Sie sich selbst trauen zu stellen, sind durch allerlei (unbewusste) intrapsychische Filter gelaufen und sind damit so entschärft , dass sie nicht in der Lage sind, den Konflikt aufzudecken.

+1 für einen Profi.

Ja das ist durchaus einleuchtend - das mit dem Filter. Herrje, ich habe mich geirrt, ich muss wirklich jemand professionelles suchen.

Danke dir!!!

1
@bodytrainerin29

Nun musst Du dies aber auch real in Angriff nehmen! Ja und Dir Hilfe suchen siehe z.B. Link in der Antwort..!

0

Hallo Steffi,

bei uns Menschen ist Körper und verstand eng verbunden. Wenn man nun in so einer Lage ist wie Du das beschreibst gibt es zwei Möglichkeiten.

  • ein Mensch wird regelrecht zum Objekt er ist immer weniger in der Lage sich zu wehren. Das kann aber heftige Auswirkungen auf den Körper haben. Die man erst wahrnimmt wenn sie schon ziemlich fest sitzen.

  • bei der zweiten Möglichkeit sieht es ein wenig anders aus Wenn man Deine Fall z.B. nimmt dann schluckt man über eine gewisse Zeit solche Verletzungen und was immer da passiert. Allerdings eines Tages explodiert da etwas und das kann bis hin zu Totschlag udgl.. reichen.

Du schreibst nun schreibt mir einmal und gebt mir Tipps ich brauche keinen Psychater der mir nur schöne bunte Pillen verschreibt und mir nicht wirklich hilft. Ich habe mich da schon weitergebildet!

Ich weis nicht wie alt Du bist, ob die Möglichkeit besteht das Du einmal Mutter wirst. Ja und dann kommt es schon einmal zum Stress wenn die ersten Zähnchen kommen oder dann wenn das Kind zur Schule kommt und da Schwierigkeiten hat.

Dann kann es passieren das der aufgestaute Frust der ganz ganz tief sitzt raus kommt. Der bzw. Die Schwächere ist dann ein weiteres Opfer und dies bestimmt sein / ihr Leben selbst wenn die Eltern schon tot sind. .Die Allgemeinheit sagt es hat noch Niemand geschadet wenn es einmal ein paar S.... In der Regel verändert das aber das Leben mancher Menschen extrem. Ob sie dann in der Lage sind mit einer Familie klar zu kommen Alkohol ... Natürlich wirst Du im Moment sagen, was für einen Quatsch, dass ist doch nicht mein Thema.

Aber in der Regel sollte man sich da schon Hilfe suchen. Wo Du lernst Stopp zu sagen bis hierhin und nicht weiter

http://www.therapeuten.de/therapien/traumatherapie.htm

Alles Gute Stephan

Hallo... ich bin Logopädin und behandle viele Patienten denen es geht wie dir. Daher rate ich dir, dir von einem Hausarzt ein Rezept für eine logopädische Behandlung verschreiben zu lassen. Dein globusgefühl ist offenbar auf Höhe des Kehlkopfes. Hier wäre eine stimmtherapie zu raten. Es wird eine funktionelle stimmstoerung sein, die jeder Logopäde behandeln kann. Viel Erfolg und gute Besserung

Von der Seite habe ich es noch nie betrachtet. Vielen Dank, in diese Richtung erkundige ich mich natürlich gleich! :)

0

Was möchtest Du wissen?