Fitness durch Zumba trotz Rücken und Knieprobleme?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ich bin selbst nach 3 Operationen " wirbelsäulengeschädigt " und leide an Arthrose beider Kniegelenke.

Während eines Urlaubs habe ich mir eine Übungsstunde  Zumba angeschaut.

Mit tat schon vom Zusehen der Rücken weh von den Knien ganz zu schweigen.

Ich würde Dir abraten auch nur probeweise an diesem Kurs teilzunehmen.

Es gibt schonendere und sinnvollere Bewegungen !!

Liebe Grüße zurück !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonne123
03.12.2016, 22:51

Danke für deine Antwort. Die Meinungen gehen hier auseinander, der eine würde es empfehlen, ein anderer nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, das die Knie und Rückenschmerzen dadurch besser werden. Eher wohl das Gegenteil und das kann ich mir nicht leisten. Schade 2 oder 3 Jahre eher, da hätte ich nicht gezögert, aber jetzt ist mir das einfach zu heikel und möchte nicht noch schlimmere Probleme heraus fordern. Das bringt es auch nicht ein und höre auf mein Bauchgefühl, auch wenn es schön gewesen wäre ..... Liebe Grüße

1

Hallo sonne, probehalber kannst du schon mal teilnehmen, dann wirst du sehen wie es dir bekommt.

Ich bin früher mal einige Jahre in Aerobic gegangen und es hat mir auch Spaß gemacht. Dem Rücken hat das keine Probleme bereitet, aber manchmal meinen Knien, vor allem Stepp, Seit und Drehschritte. Auch mit den Leisten bekam ich Probleme.

Seit ich meinen Übungsleiter und meine eigene Sportgruppe habe, mit der ich viel für Haltung, Rücken und alle Muskelgruppen übe, gehe ich nicht mehr und meine Beschwerden sind fast alle weg, meine Knie und mein Rücken viel besser geworden.

Ich habe festgestellt, dass in diesen Gruppen wenig Wert auf gute Haltung gelegt wurde bzw. die Haltung gar nicht beachtet. Wer eine schlechte Haltung hatte, hatte sie auch noch nach Jahren, obwohl die Fitness gestiegen war.

In meiner Gruppe kann ich feststellen, dass in den 10 Jahren die meisten eine bessere Haltung einnehmen und achtsamer mit sich bei Bewegungen umgehen. Sie sehen insgesamt besser aus, obwohl sie 10 Jahre älter geworden sind.

Ich rate dir, alles auszuprobieren, aber immer nur bis an deine Grenze gehen. Wenn du merkst, dass es dir gut tut, dann mache es weiter, wenn du merkst es tut nicht so gut und du brauchst länger, bis alles wieder funktioniert, dann lasse es!

Es muss jeder seine eigenen Erfahrungen sammeln!

Alles Gute und liebe Grüße!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sonne,



Deine Bedenken sind sehr berechtigt.

Zumba kann ich Dir guten Gewissens wirklich nicht empfehlen. Da mir Deine gesundheitlichen Probleme z. T. bekannt sind, rate ich Dir sogar, es nichtmal zu versuchen.

Ein Versuch wird ja dadurch gekennzeichnet, dass sich ein Erfolg oder ein Misserfolg einstellt, also dass man hinterher schlauer ist. Bei Deiner gesundheitl. Vorgeschichte  kann sich kein Erfolg einstellen, jedenfalls kein erstrebenswerter Erfolg.

Ich habe während meiner beruflichen Zeit einige heilsversprechende Wellen aus Amerika kommen und wieder gehen sehen. Alle versprachen sie ein besseres Aussehen, oder mehr Muskeln, oder bessere Gesundheit, oder einfach wünschenswerte Fitness, - oder gleich mehreres davon gleichzeitig. Alle Versprechen waren recht erstrebenswert. 

Die damalige Aerobic-Welle z. B., ach was sage ich, der Aerobic-Tsunami, war ein höchst einträgliches Geschäft, - für Jane Fonda, denn sie stellte ihren berühmten Namen als Zugmasche zur Verfügung, - für die Studios, die das Jane-Fonda-Aerobic-Training anboten, - für die Textilindustrie, die die Turnbodys, die Legwarmers für die Waden, Stirnbänder, Schweissbänder fürs Handgelenk, die Ballerinas, und sonstiges "dringend nötiges" Outfit anboten. 

Aber auch für Ärzte und uns Therapeuten, die die verletzten Menschen wieder "zurechflicken" durften, war das eine Umsatz steigernde Phase, - nur eine Gruppe hatte nix, oder bestenfalls nur wenig davon. Du ahnst wer das war? Genau! Die Menschen, die auf solche Trends hereinfielen und massenweise solche Kurse buchten. Oder die, die die  VHS-Kassetten bestellten, um daheim allein vorm TV rumzuhüppen (weil sie sich ihrer Figur schämten). 

Erinnerst Du Dich noch an die Menschen, die uns hin und wieder im TV das Aerobic zeigten und anleiteten? Alles sehr junge, ranke, schlanke und sportliche Leute. So, und jetzt schau mal in einen Ganzkörperspiegel. Sorry!

Aerobic war damals, was Zumba heute noch ist, nämlich ein gutes Fitness-Programm. 

Ein Widerspruch? Nein! Was die Anbieter natürlich nicht verraten ist, dass dies nur für die bereits fitten Menschen ein gutes Programm ist, um  fit zu bleiben, und nicht etwa für Menschen wie Du und ich, die neben etwas Übergewicht auch bereits einige Verschleissprobleme mit sich schleppen müssen. 

Was wir brauchen ist weder Aerobic noch Zumba, sondern KG und KGG !

Daher mein dringender Apell an Dich: Tu Dir das Zumba nicht an. Eigene Erfahrungen zu sammeln ist im Leben natürlich oft sehr wichtig. Aber was sind diese Erfahrungen denn wert, wenn sie weitergegeben werden und niemand beachtet sie? Sollte es wirklich ein Merkmal von Klugheit sein, die Erfahrungen anderer Menschen zu missachten? Besonders wenn es negative Erfahrungen sind? Ich denke nein.

Dass solch ein Fitness-Tanz Dir viel Spass machen würde, will ich nicht im Geringsten bezweifeln, ich spiele auch nur sehr ungern die Spassbremse, aber leider wird aus Spass dann oft Ernst. 

Verzeih mir die offenen Worte, ich weiss ja auch überhaupt nicht, ob Du zuviel Pfunde hast, war alles reine Unterstellung, außerdem werden meinen Beitrag andere Menschen lesen, auf die das dann zutrifft. Jedenfalls gilt das zumindest mal für mich. 

Ich wünsche Dir eine gute neue Woche, - möglichst ohne Probleme, Herbert


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dinska
16.11.2016, 11:16

"Was wir brauchen ist weder Aerobic noch Zumba, sondern KG und KGG" .

Diese Meinung teile ich nur bei Akkutfällen, ansonsten bringen sie nur wenig.

Ich bin als Kind zum Haltungsturnen geschickt worden, an meiner Haltung hat sich nichts geändert. Meine Knie und mein Rücken sind auch durch Krankengymnastik nicht besser geworden.

Meine Tochter hat eine angeborene Skoliose, es fehlen ein paar Zwischenwirbel und ich ging mit ihr regelmäßig zur Krankengymnastik, es hat sich nichts gändert.

Erst durch die 5 Tibeter, hat sich mein Rücken und der meiner Tochter wesentlich verbessert und meine Haltung, seitdem ich weiß wie man eine gute Haltung einnimmt und das verinnerlicht habe.

Seitdem habe ich auch viel weniger Probleme mit meinen Knien und weiß immer welche Übung ich machen muss, wenn es doch mal hakt.

Man muss schon einiges ausprobieren, um das beste für sich zu finden. Meine Bekannte ist auch Physiotherapeutin, wenn ich ihr von meinen Übungen berichtet habe, war sie manchmal entsetzt und meinte, das wäre völlig kontraproduktiv.

Heute nach 30 Jahren, geht es mir sehr viel besser als ihr und ich bin wesentlich fitter. Wenn ich mich an ihre und auch an deine Ratschläge gehalten hätte, wäre ich jetzt steif oder würde mich so schlecht und recht durch die Gegend schleppen.

Was wir brauchen, ist den Kindern schon frühzeitig eine richtige Haltung und richtige Bewegungsformen beizubringen und vor allem viel Bewegung bei Sport und Spiel und nicht nur stundenlang in der Schule zu sitzen bzw. vorm PC oder Tablett zu hocken.

Bewegung muss Spaß machen und dazu können schon Aerobic und Zumba einen Beitrag leisten. Natürlich muss jeder achtsam mit sich umgehen und sich erstmal rantasten.

Ehrgeiz sollte man dabei vergessen, wichtig sind immer die eigenen Befindlichkeiten und nur das tun, was einem gut tut.

Man muss aber erstmal finden, was einem gut tut und da spielt Erfahrung eine große Rolle. Erfahrungen sammelt man aber nur durch die Tätigkeit, sowohl positive als auch negative.

So wird eine Probe bei Zumba keine wesentlichen Verschlechterungen herbeiführen, wenn man anderen nichts beweisen will und nur seine Möglichkeiten ausschöpft.

Liebe Grüße

1

Generell ist Bewegung glaube ich gut bei Gelenkproblemen. Vielleicht gehst du einfach mal hin und machst eine Probestunde mit. Dann kannst du ja sehen, wie es deinem Körper bekommt. Die Übungen bei Zumba können zwar sehr schweißtreibend sein aber sie beanspruchen die Gelenke galube ich nur, wenn man es zu ruckartig macht. Viel Spaß beim Tanzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonne123
03.12.2016, 22:56

Danke auch dir für deine Antwort. Wie ich oben schon geschrieben habe, werde ich es nicht versuchen und höre da lieber auf mein Bauchgefühl. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Also nochmals Danke und liebe Grüße

1

Was möchtest Du wissen?