Benommenheit, Kreislaufprobleme,Klemmgefühl,Angst

3 Antworten

Hallo Wetter111,

ich habe genau dieselben Symptome wie Du. Es hat bei mir vor 10 Jahren mit Panikstörungen angefangen. Erst mit Herzrasen,kaltem Schweiß auf der Stirn, zittrigen Beinen. Dieses Phänomen dauert ca 5 Min.Dann verschindet es spurlos. Komischerweise hatte ich diese Attacke nur Abends bei mir Zuhause wenn der Körper zur Ruhe gekommen ist. Seit 2 Jahren hat sich die Attacke gewandelt. Sie gauckelt mir jetzt vor, dass ich einen Hirnschlag bekomme. mir zieht eine Angst in den Kopf. Es wird warm im Kopf,ich kann nichtmehr rational denken. Nichtmehr Atmen, schlucken und denke ich würde sterben. ES war so schlimm,dass mehrere Male der Notarzt da war. Mein Hausarzt hat mir Diazepan (Valium) verschrieben, welches ich in der höchsten Not nehmen soll. Bin jetzt wieder in Psychotherapie und nehme Sertralin ein Serotoninwiederaufnahmehemmer. Die Tabletten sollen die Panikattacken unterdrücken. Nehme sie erst seit 2 Wochen.Es ist noch keine BEsserung in Sicht. Vielleicht können wir uns ja mal telefonisch Austauschen??? Würde mich sehr freuen. Meine Mailadresse ist maverick262@gmx.de

Viele Grüsse und gute Besserung Sascha

Also ich würde histaminintoletanz testen lassen!!!!

Hallo wetter111,

wie bereits gesagt, ist das Leiden weit häufiger als man glaubt. Noch ist es bei mir relativ leicht, so ein Panikschub, jedoch dieses "wie ferngesteuert", das ist mir nicht so unbekannt.

Wenn du (so wie ich auch) wenigstens noch alles besorgen kannst, wie Einkäufe, Post, usw. auch, dann ist es ja noch ok.

Ständige Panik kann aber dazu führen, dass man nicht mehr aus dem Haus kann, auch das gibt es, und das ist ganz, ganz schlimm.

Geh bitte in eine Angstambulanz, in Wien z.B. AKH.

Viel Kraft noch,

Gruß Alfred

Was möchtest Du wissen?