Augenschmerzen - ohne Befund - und jetzt?

3 Antworten

Arbeitest Du sehr viel mit PC, Schlepptop, Tablet, Handy oder am Schreibtisch?

Die Augen werden von Muskeln bewegt, selbst das Focussieren nah/fern geschieht mit Muskelarbeit. Wer nun überwiegendst nah sieht, der trainiert nur die Muskeln, die das Nahsehen bewerkstelligen. Dadurch werden die "Fernguckmuskeln" unterfordert und werden schwach. Das Fernsehen (TV) daheim nach Feierabend hilft in dem Falle nicht;-))

Dadurch entsteht eine Dysbalance zwischen den Augenmuskeln für Nah- und Fernsicht. Das führt zu allerlei Problemen, z. B. zu trockenem Auge, zur Kurzsichtigkeit, zu dem Empfinden von Augendruck, was mMn durch das Krampfen von Augenmuskeln herrührt.

Mein Tipp ist: Such auf Youtube Anleitungen für das Training der Augenmuskeln. Du solltest versuchen wieder die Balance in den Muskelapparat der Augen zu bekommen.

Aber wie Eingangs gefragt, wird das nur bei sehr viel Kurzseharbeit nötig sein.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Hey Winherby,

ich selbst arbeite in der Videospiel-Produktion und bin tatsächlich die letzten 20 Jahre nur vor dem Bildschirm.

Natürlich habe ich auch Hobbys und Tätigkeiten Außerhalb. Aber 8-12 Stunden Computer sind natürlich am Tag drin. Nebenbei dann leider auch Smartphone.

Ich werde danach googlen und das mal versuchen.
Gerne nehme ich weitere Ratschläge an!!!

Gruß

2
@MilchIstGesund

Seit 20 Jahren, dann ist das alles kein Wunder, eher ein Wunder, dass Du diese Beschwerden erst jetzt bekamst.

4
@Hooks

Blaufilter hilft der Zirbeldrüse, abends das Schlafhormon zu produzieren. Denn schlecht einschlafen können ist ein weiteres Symptom der LED-Licht-Nutzung in den O. g. Gerätschaften. Das Blau im Farbspektrum des Lichts signalisiert via Auge der Zirbeldrüse, dass es heller Tag sei, daher produziert sie kein Melatonin, daher die generelle Störung des natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus`.

2
@Winherby

Stimmt.

Aber ich merke auch fast sofort, wenn der Blaufilter aus ist bei meinem Tablet; dann schmerzen die Augen nach ein paar Sekunden.

1
@MilchIstGesund

Da beneide ich Dich. Ich liebe Videospiele. Aber für die Augen auf Dauer harter Tobak.

3

Hallo,

das mit der Unschärfe kann mit einem Mangel an Vitamin B zusammenhängen. B fehlt bei Stress, da es die Nerven bedient. Wenn die wie in Coronazeiten mehr arbeiten müssen, fehlt das dort, wo man persönlich die größte Schwäche hat, zuerst.

Das würde au ach dazu passen, dass es mal da ist und mal nicht - weil du eben mal mehr B-Vitamine zu Dir nimmst oder weniger. Oder Verbraucher und Hemmer ißt oder trinkst. Kaffee, Tee und roher Fisch enthalten einen ATF-Faktor oder Thiaminase:

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=n060k1ag527l15cjamof2rbin4&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=440&arttitle=Interaktionen&

Guck auch unter Mangelsymptome nach.

Verbraucher sind Kohlenhydrate, Hemmer sind Eiweiße.

Schmerzen am Auge können durch Mangel an Vit A kommen. Jeden Tag eine Möhre knabbern und 1 EL Lebertran gekühlt am Morgen zum Essen dazu. Knallfarbiges Gemüse hilft auch.

Tipp zum Ausruhen:

"palmieren" oder "Händeauflegen". Dabei stützt man die Ellenbogen bequem auf den Tisch und legt die Handflächen so auf die Augen, dass sie ohne Berührung über den Augäpfeln jeweils eine warme, dunkle Höhle bilden (Daumen an den Schläfen). Mehrmals täglich 5 oder besser 10 min so verharren, ohne sich zu verkrampfen. Musik oder Podcast dabei anhören, dann geht es schneller vorbei.

Durch die Dunkelheit entspannt das Auge, und durch die Wärme wird da alles besser durchblutet (= immer: bessere Sauerstoffversorgung [keine Maske tragen!] gleichzeitig mit Nahrstofffversorgung und Müllentsorgung)

1

Achte übrigens mal auf Deinen Milchverbrauch. Die besonders eiweißhaltigen Produkte wie Käse, Quark und Joghurt können das Magnesium hemmen, das die B-Vitamine aktivieren soll.

0

Ich habe seit 2 Jahren Probleme mit der Halswirbelsäule und dem Rücken. Chronische Verspannungen. Seitdem ab u an,Schwindel,Sehstörungen,Tinitus. Samtliche Fach u Hausarztuntersuchungen ohne Befund. Tierisch verspannt u Druck im Gesicht. Orthopäde hat mir Krafttraining angeordnet,was auch half,aber alles dicht zur Zeit. Gehe noch zum Osteopeuthen,was sehr hilft. Habe mir durch die Verspannungen viel Stress gemacht,was dann wieder neue Verspannungen auslöst. Knirsche mit den Zähnen,hab jetzt ne Schiene u trockene Augen inkl.unscharfes Sehen hab ich auch. Hast Du Zahnarzttechnisch alles abklären lassen? Orthopädisch u Kieferorthopäfisch auch? Mehr fällt mir nicht ein. Magnesiummangel,könnt auch noch sein.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für deine Antwort Niels80.
Habe noch nicht erwähnt, dass ich nach meinem Notfall-Augenklink Besuch von der Ärztin den Auftrag bekam, dass ich ein großes Blutbild machen solle. Es könne auch was mit der Schilddrüse sein, so ihre Worte.
Gesagt - getan.
Auch dort sind alle Werte vollkommen inordnung.

Zähne habe ich schon seit langem nicht mehr checken lassen. Ein toter Zahn vllt.? Habe ich aufjedenfall in einem anderen Forum gelesen, dass es sowas geben soll. Brauche ich für einen Orthopäden ebenfalls eine Überweisung?

Magnesiummangel ausgleichen könnte ich versuchen, wäre aber bestimmt beim Blutbild aufgefallen, oder?

Gruß

3
@MilchIstGesund

Gern. Also kranke Zähne,Fehlstellung,der Aufbiss passt nicht mehr richtig,können alles Auslöser für diverse Beschwerden,eben auch Verspannungen sein. Wenn Du nicht in der Aok,und diesee Hausarztregelung bist,kannst Du auch ohne Überweisung einen Termin beim Orthopäden machen. Kann er feststellen ob und in welchem Maase du evtl.verspannt bist. Magnesiummangel,lässt sich im Gegensatz zu Eisen,Zink u Vitamin C Mangel,nicht im Blut feststellen. Alles Gute.

2
@MilchIstGesund

Nein, auf Magnesium wird nur bei Verdacht untersucht.

Zum Orthopäden braucht´s keine Überweisung.

3
@MilchIstGesund
Magnesiummangel ausgleichen könnte ich versuchen

Hau rein!

wäre aber bestimmt beim Blutbild aufgefallen, oder?

Nein. DAS ist ja das Gemeine - oder das Gute, je nachdem, von wo aus Du es betrachtest. Da das Mg für über 300 Enzymreaktionen gebraucht wird, also eines der wichtigsten Stoffe im Körper ist, hat unser Schöpfer uns so gebaut, daß wir beim Absacken des Pegels sofort Nachschub aus Knochen und Gewebe bekommen.

Bis man da endlich etwas im Blutbild sieht, ist schon wirklich Holland in Not. Knochen kaputt und sonstiges.

Bei Magnesium geht man wirklich danach, dass man sich überlegt, ob das ein Mangelsymptom ist und dann guckt, ob es durch Einnahme von Mg besser wird.

Symptome sind z. B. (es gibt Massen davon):

Krämpfe, Zuckungen, Lärmempfindlichkeit, Tinnitus, Knirschen (und Wurzelentzündungen, die daraus resultieren) Lärmempfindlichkeit; das Gefühl, wie eine Klaviersaite gespannt zu sein oder Stromstöße zu bekommen; dickes Anschwellen von Gliedern, Herzrhythmusstörungen, Rappeln im Brustkasten ...

0
@Winherby
auf Magnesium wird nur bei Verdacht untersucht.

... und dann kommt immer o. B. heraus.

0
@Niels80
kranke Zähne,,können alles Auslöser für diverse Beschwerden,eben auch Verspannungen sein.

Andersherum:

Die Verspannungen (durch zuwenig Magnesium, das nicht mehr ausreichend für die Muskeln zur Verfügung steht, wenn es an den Nerven verbraucht wurde oder sonstwie gehemmt wird) sind schuld daran!

Fehlstellung,der Aufbiss passt nicht mehr richtig

Okay, sowas kommt meist durch falsch Zahnärztliche Behandlung.

1

Danke euch beiden. Immerhin habt ihr mir ein wenig Hoffnung gemacht. Mich schränkt es, wahrscheinlich wie viele auch, total in der Lebensqualität ein.

Dann werde ich das morgen in Angriff nehmen.
Magnesium in Tablettenform gerade bestellt. Die werde ich die nächsten Wochen / Monate mal durchnehmen.
Aufbiss, Zähne und co. habe bzw. hatte ich tatsächlich noch Probleme oder sonstiges.
Allerdings habe ich mit 5 Jahren eine Schädelbasisbruch erlitten.
Doch von einer "Narbe" oder eben dem Bruch ist nichts mehr zu sehen, alles verwachsen - dank Wachstum als Kind.

Nochmal Danke!!!
Werde eventuell nochmal auf euch zurück kommen.

Grüße und schonmal für morgen - schönes Wochenende :)

2
@MilchIstGesund

Jederzeit. Ja das kann einen gehörig einschränken. Am Anfang war ich froh ,nur ein Zervikalsyndrom,also Verspannungen u Blockaden in der Hws ,in meinem Fall,zu haben. Und dadurch Rücken. Schmerzen sind auszuhalten,die Begleitumstände find ich schlimmer. Schönes Wochenende und meld Dich gern bei Bedarf. Grusd zurück. N.

1
@MilchIstGesund
Magnesium in Tablettenform

Hoffentlich nicht zu viele Nebenstoffe drin? Und vor allem kein Stearat! Oder Zuckerzeugs ode3r noch schlimmer: fake-Zucker.

Und denke daran: 100 mg Mg auf 10 kg Gewicht, bei Stress deutlich mehr! (ich mal 7 Tabletten à 375 mg nehmen müssen nach dem Ausrichten einer Hochzeit)

Grüße und schonmal für morgen - schönes Wochenende :)

Dabnke sehr, Dir auch! Lies mal ein Buch oder guck in die Ferne ... nicht immer nur vor der Kiste hocken ;-)

Du solltest sowieso in regelmäßigen Abständen aus dem Fenster o. ä. gucken für Deine Augenmuskulatur.

Werde eventuell nochmal auf euch zurück kommen.

Melde Dich gerne jederzeit. Wir geben gerne von unserem Wissen weiter!

0
@MilchIstGesund
Allerdings habe ich mit 5 Jahren eine Schädelbasisbruch erlitten.

Autsch! Mein Bruder auch, aber der konnte gerade laufen. Möglichist aber, dass da etwas krumm wächst.

Vorsicht mit einer Schiene: ich habe damit immer mehr gebissesn, weil ich das unwillkürlich loswerden wollte. Dann gibt es zum Magnesiummangel (davon wusste ich ja nichts) noch eine Kiefersperre dazu.

1
@Hooks

Das ist echt unterschiedlich,hab aber auch davon gehört. Mich zb stört die Schiene überhaupt nicht.

2

Niels,

Nimm doch mal einfach ganz viel Magnesium. MgO bis zur Durchfallgrenze. Täglich.

Das wirkt gegen Verspannungen und gegen alles, was sich in Ruhe entspannen will und nicht kann (Knirschen, Restless legs, Zucken).

Wieviel Eiweiß nimmst Du zu Dir? Das kann das Mg hemmen. Dann brauchst Du mehr. Oder nimmst weniger Eiweiß, egal.

1

Was möchtest Du wissen?