gerstenkorn/hagelkorn geht nicht weg - warum?

3 Antworten

Hallo, ich bin mir sicher, Du leidest unter einer Blepharitis. Das sind entzündete Drüsen, die für die feuchtigkeit am Auge zuständig sind. Wenn sich diese entzünden, bekommt man einen hageloder gerstenkorn. hast Du das mal in einer echten Augenklinik untersuchen lassen?ß Ein normaler Augenarzt ist oft überfordert. oft hilft auch due gabe von einen Antobiotikum, über einige Wochen. ich rate Dir, auch einen hautarzt aufzusuchen, eine hatkrankheit wie Neurodermitis kann auch auslöser sein. Näheres findest Du unter diesehttp://www.optegra-deutschland.de/blepharitis-ursachen-symptome-behandlung/handlung/ Oder auch hier:http://www.oftadirekt.de/shop_content.php?coID=24&tID=blephasteamteam Wichtig ist auch, mit speziellen Tüchern und lationen die Lider täglich zu reinigen, das bringt auch viel, muss aber täglich gemacht werden. Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. LG

dankefür die antwort. ja ich war in einer augenklinik, hab ein ziemlich starkes ekzem und anscheinend bekommen leute mit ekzem das öfter. 

die links werde ich mir auch mal anschauen, danke & lg

1
@krankeskind

Bitte, ich hoffe es hilft. Bei weiteren Fragen, gerne melden!!

0

Hallo ..,

ich fürchte hier würden mir drei Fragen einfallen

- kann es sein das Du bei D>einer Hygiene etwas falsch machst?

- besteht die Möglichkeit das Dein Immunsystem etwas geschwächt ist?

-  Diabetes hast Du doch keine oder?

Also ich bin jetzt keine Frau die nun weis wie mit dem schminken usw. abgeht.

Ich habe mir solche Wattebällchen gekauft und dazu ein Alkoholfreies Gesichtswasser.

Was immer Du auch in Deinem Fall nutzt es ist wichtig. Wenn Du
Gesichtswasser nutzt solltest Du nicht nach unten (vertikal)  sondern
mit Wattebausch odgl. gehen sondern zur Seite also das Ganze waagerecht
reinigen.

Dies sollte täglich geschehen und vorher die Finger
waschen. Wenn Du so ein Problem hast solltest Du seifenfreie Waschlotion
(ca. 1,50 €) benutzen also alles meiden was in dem Bereich reizen
könnte.

Wir wissen nicht wie Du Dich ernährst vegan oder wie auch immer und ob Du ausreichend schläfst.

Du  solltest Dich einmal mit dem Thema natürliche (pflanzliche) Antibiotika
befassen. Dies ist jetzt keine Antibiotika in dem Sinne sondern es sind
Lebensmittel die Dein Immunsystem mit der Zeit stärken.

Es sind auch keine Dinge die so richtig gut schmecken.

Also  so etwas wie Meerrettich, Ingwer, Kapuzinerkresse , Thymian , Zwiebel ,
Knoblauch, Chilli,  Kiwi , Sanddorn, Propolis (Bienen)  Kamille Salbei 
udgl..

http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/medizin/erkaeltung-diese-lebensmittel-wirken-als-natuerliches-antibiotikum-aid-1.4825554

Ob Du sonst noch ein Problem hast Diabetes (falls Du >Dich vegan ernährst Vitamin B12 Mangel odgl. kann ich nicht wissen).

Was das Ekzem angeht tippe ich auf Seborrhoisches
Ekzem. Wie auch immer wenn die Kopfhaut und Teile des Gesichtes
betroffen sind solltest Du unbedingt auf das Shampoo achten. Da sollten
Stoffe wie Sodium Laureth Sulfate nicht drin sein.

Denn dieser Stoff wird in der Industrie auch zum entfetten genutzt reizt
also die Kopfhaut usw. heftig ist auch in Duschgel udgl. drin.

In  Babykosmetik ist schon zum grossen Teil als Tensid (waschaktive
Substanz  Lauryl Glucoside drin ein deutlich milderes Tensid.

Wenn  Du Dir Kosmetik kaufst z.B. zum eincremen sollte da kein Mineralöl drin  sein. (Erdöl)  dies nennt sich dann z.B. Petrolatum oder
Paraffinum liquidum. Weil dies die Poren richtig verstopft.

Die  Verwendung von Kamillan z.B. in Dampfbäder (Schüssel heisses Wasser
+etwas Kamillan  (Gesicht) ist bei Dir schwierig  Nicht das das Ganze
noch schlimmer wird.

http://www.netdoktor.de/krankheiten/gerstenkorn/

Alles Gute Stephan

danke für deine antwort. an der hygiene liegt es glaube ich nicht, hatte sowas früher auch noch nie.. diabetes habe ich nicht und blutabnahme hat auch keine immunschwäche gezeigt, nur leichten vitamin b12 mangel (esse selten fleisch) . schminken tue ich mich auch nicht.

der arzt meinte, menschen mit ekzem bekommen sowas häufiger.. habe eine salbe und ein medizinisches shampoo. 

danke für die ganzen tipps, werde ich auf jeden fall befolgen. die links werde ich mir auch mal anschauen.

danke und lg

0

Ich hatte schon 3x ein Gerstenkorn und alle wieder weg bekommen. (Die Salbe vom Augenarzt hatte mir nicht geholfen.) Mein "Hausmittel" ist das tägliche Spülen, (etwa 1 Minute, anfangs nach Belieben auch länger), des geschlossenen Auges mit warmem Wasser. Und dann ist Geduld angesagt, ein paar Wochen lang muss das tgl.gemacht werden, danach am besten prophylaktisch weiter machen.
Und das hier habe ich online gefunden: http://www.onmeda.de/krankheiten/blepharitis-therapie-17081-6.html
http://www.auge-online.de/Erkrankungen/Liderkrankungen/Blepharitis/Lidrandhygiene/lidrandhygiene.html

Gibt es noch eine andere Möglichkeit Hagelkörner weg zu bekommen außer einer permanenten OP?

Hallo,

ich habe seit gut 1. Jahr mit Hagelkörnern an beiden Augen zu kämpfen und war bereits bei 2 Augenärzte. Beide bestätigten mir, das es sich um Hagelkörner handelt und wenn diese nach einer gewissen Zeit nicht verschwinden man diese entfernen lassen kann und das aus eigener Tasche.

Vor 1 Monat habe ich mich dann für die OP entschieden, da es auf einen Auge schon extrem groß war.

Mir wurde am linken unteren Augenlid einer und am rechten oberen Augenlid 2 Hagelkörner entfernt.

Es ist jetzt einen Monat her und es gab keine komplikationen, doch nun habe ich wieder einen großen am linken oberen Augenlid und am rechten oberen hat sich an der selben stelle wo bereits einer entfernt wurde ein neuer gebildet.

Habe es schon versucht täglich mit Warmen Wasser und Babyschampoo zu reinigen aber ich weiss einfach nicht mehr weiter.

Vom Augenarzt höre ich immer noch ist nur ein Hagelkorn und nichts schlimmes,I halt immer wieder weg operieren lassen oder einfach dabei belassen das es nicht so schön aussieht.

Aber das ist doch so extrem nicht mehr normal oder?

Ich weiss nun einfach nicht mehr weiter, es kann doch nicht sein das ich jetzt jeden Monat eine OP unterziehen muss und dann auch noch das ganze selbst bezahlen muss.

Ich hoffe das Sie mir weiterhelfen können bzw. einen Tipp geben können

Ich bin 25 Jahre und hatte vorher nie Gerstenkörner oder Hagelkörner.

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Langwieriges Problem mit Chalazion

Hallo. Ich habe ein Hagelkorn links, unteres Lid und eins rechts, oberes Augenlid. Beide wurden bereits operiert, das Linke vor 1 1/2 Jahren und das Rechte einmal Ende September und ein weiteres mal Ende Januar. Tatsächlich habe ich noch beide und ehrlich: Es macht mich fertig. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich hatte Pläne die mit Schauspiel zusammenhingen. konnte diesen jedoch aufgrund dieses optischen Malusses nicht nachgehen. Die Ärztin meinte, dass es von laleine wegginge. Allerdings glaube ich, dass sie beide mal zu stümperhaft war, da direkt nach der OP ein spürbarer Knubbel vorhanden war. Ich habe etwas von Aloe Vera Gel gelesen, hilft auch nicht. Ich weiss nicht weiter, ich traue mich nicht mich nochmal operieren zu lassen und andere Methoden gibt es leider nicht. Kann mir irgendjemand helfen?

...zur Frage

HILFE 3(!!) Gerstenkörner am rechten Auge

Hallo ihr Lieben! Mein Problem steht ja schon im Titel..ich hab ganze drei Gerstenkörner an einem Auge :-( Und zwar am Sonntag sind wir mit dem Auto gefahren ich saß hinten und hab glaub einen Luftzug reinbekommen(falls man davon Gerstenkörner bekommt?). Aufjedenfall tat mein Auge seit Sonntag schon weh, zwar nicht schlimm aber immer beim Blinzeln und so Gestern schwoll es dann ein bisschen an und ich merkte das ich ein kleines Gerstenkorn am äußeren Lidrans hatte. Ich holte mir eine Salbe(Refobacin) aus der Apotheke und schmierte fleißig ein. Heute wachte ich auf und was ist? Mein Auge ist meega angeschwollen und tut höllisch weh...dann hab ich gegoogelt und da stand was von Kamillenteebeutel. Dann hab ich mir Kamillenteebeutel aufgelegt..und es wurde noch schlimmer :( zudem bemerkte ich das neben dem Gerstenkorn noch eines war!! Und am unteren Augenlid hab ich auf der inneren Seite auch eines aber das ist nicht angeschwollen und tut nicht weh man sieht es auch nicht...meine Frage ist WAS SOLL ICH TUN?? Bitte helft mir :((( Ich hatte schon mal ein Gerstenkorn am anderen Auge..das war auch extrem angeschwollen dann bin ich zum Augenarzt und die hat da irgendwas rumgedrückt und meinte dann das ist noch nicht "reif". Aber am nächsttwn Tag ging die Schwellung weg..das Gerstenkorn hat sich zwar verkapselt und deswegen habe ich es immernoch aber es fällr nicht auf und tut auch nicht weh oder so...

...zur Frage

Wie teuer ist eine chalazion op?

Hallo ich hatte am 09.06.2017 eine chalazion OP mir wurde ein hagelkorn vom außen entfernt (unteres Linke augenlid) jetzt habe ich eine post vom Krankenhaus bekommen vom 01.07.2017 und dort steht das ich nicht mehr Versichert bin seit dem 30.05.2017 (bin arbeitslos) mein Berater vom Jobcenter hat mir aber gezeigt das ich am 01.06.2017 wieder normal zum Arzt gehen kann ich Verstehe das jetzt nicht. Ich hab bei der Krankenkasse sofort angerufen die Mitarbeiterin hat mir gesagt das vom Jobcenter nix gesagt wurde also bei der krankenkasse steht nichts davon das ich ab dem 1.06.2017 wieder ganz normal versichert bin. Die Mitarbeiterin meinte dann zu mir das ich was schriftliches vom Jobcenter brauche das ich ab dem 01.06.2017 wieder bei der Krankenkasse sein soll also eine Art bestätigung.. muss er mir das raus geben (schriftlich) oder kann er es verweigern? Also mein Berater vom Jobcenter. Ich wurde von der Krankenkasse abgemeldet wegen Nicht erscheinen von Terminen.

...zur Frage

Ständig müde Augen nach Katarakt-OP, ist das normal?

Ich habe vor ca. 5 Wochen neue Linsen an beiden Augen bekommen. Zeitlicher Abstand zwischen den OP's war etwas mehr als zwei Wochen. Zuerst habe ich von der Klinik "Dexamytrex"-Augentropfen verschrieben bekommen, die ich ca. 14 Tage lang 5 x täglich träufeln musste und zusätzl. irgendein Gel, von dem ich abends ca. 1 cm ins Augenlid bekommen musste. Danach hat mir mein Augenarzt "Systane" und "Dexa-sine" verschrieben, weil ich über ständig müde und entzündete Augen geklagt habe. Mittlerweile ist das etwas, aber eben nur etwas besser geworden. Will heißen, wenn ich morgens nach reichlich Schlaf und körperlich ausgeruht aufwache, spüre ich sofort wieder müden Augen. Ich laufe schon den ganzen Tag mit abgedunkelten Brillen bzw. Sonnenbrillen rum, aber die Müdigkeit in den Augen will nicht nachlassen. Ich sehe richtig aus, wie einer einer furchtbar "durchgesumpften" Nacht. Hat jemand eine Idee, bzw. wird sich das irgendwann bessern? Danke.

Horris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?