Haare nach duschen nicht kämmen?

Hey,

Seit fast 2 Jahren verliere ich ziemlich viele Haare beim duschen. Hatte immer dicke, schöne Haare und leider mit Can. 15 Jahren angefangen jeden Tag ziemlich heiß zu duschen (+Haare waschen). Naja, vor einem Jahr, mit 16, erkannte ich den Fehler und duschte nur noch jeden zweiten Tag warm und das mit einem everyday Shampoo mit einem niedrigen PH-Wert. So, trotzdem fallen meine Haare beim duschen aus, obwohl ich bevor ich aus der Dusche rausgehe, ich nochmal meine Haare mit etwas kälterem Wasser abspüle, damit sich die Poren schließen. Dann Wickel ich sie in einen Turban und nach ungefähr 5 Minuten Bürste ich sie ganz langsam, Stück für Stück. Und noch immer verliere ich Haare beim kämmen... Auch ist das ganze Badezimmer danach voll mit Haaren :/

Jetzt hab ich, wenn ich einen Zopf mache, nur noch ein ganz dünnes zöpfchen... Ich kann sogar von oben meine Finger durchstecken, so wenige sind es. Quasi nur noch zwei große Haarsträhnen beim Pferdeschwanz machen...

Meine Frage: Bringt es was, wenn ich meine Haare in ein Handtuch wickel, und erst nach ein paar Stunden wieder Kämme? Wenn ich die Haare in der Bürste ansehe, sieht man dass sie nicht abgebrochen sind, sondern komplett mit "Kopf" raus sind... Was soll ich tun, können sie wieder dicker werden oder bleiben die für immer so...?

(Ich bin vor einem halben Jahr mal zum Arzt, wegen permanenter Müdigkeit, Atemnot bei Sport und Haarausfall. Hab was an der Schilddrüse, Werte sind aber wieder gut. Trotzdem sind alle Symptome geblieben. Werde demnächst am Herz untersucht, wobei der Arzt nicht glaubt dass ich da was hab.)

Herz, Haarausfall, Haare, Körper, Wasser, Bad, Bürste, duschen, Shampoo
2 Antworten
Warum läuft Wasser in die Scheide beim Baden und ist das schädlich?

Hey,

ich bin 16 Jahre alt und ich bin früher immer gerne in die Badewanne gegangen. Seit ich ca. zehn Jahre alt bin, bin ich allerdings immer nur noch duschen gegangen.

Jetzt letztens bin ich mal wieder baden gegangen und da ist einfach Wasser in meine Scheide gelaufen.... Das war echt ein unangenehmes Gefühl, was ich früher noch NIE hatte. Es war sogar so, dass es so viel Wasser war, dass ich es sozusagen "rauspressen" konnte und dass auch noch etwas rauslief, als ich schon aus dem Wasser gegangen bin.

Erst dachte ich das wäre vielleicht nur einmal so gewesen, aber als ich ein paar Wochen später wieder Baden gegangen bin, war es wieder genauso, so dass ich einfach nur schnell aus dem Wasser wollte...

Das passiert, sobald ich mich entspanne und es nervt gewaltig! Ich bin "untenrum" eigentlich komplett gesund und hatte auch noch nie irgendwelche Probleme. Allerdings kann das doch nicht gesund sein, dass da das Badewasser reinläuft, oder? Im Schwimmbad habe ich das Problem komischerweise gar nicht.

Ich habe im Internet zu dem Thema schon viele Meinungen gelesen, aber die gingen ziemlich weit auseinander: Von "das kann anatomisch gar nicht sein" (kann ich aber bestätigen, es geht...), bis zu "das liegt an der Jungfräulichkeit" (das kann es bei mir auch nicht sein, denn ich hatte noch keinen Sex....).

Ich würde mich echt über eigene Erfahrungsberichte freuen oder eine Antwort von irgendjemandem, der weiß, warum das so ist und ob das schädlich ist.

LG :)

Marie

Frauen, Scheide, Schwimmen, Sexualität, Wasser, baden, duschen, Geschlechtsorgan, Vagina
3 Antworten
Stechen nach Duschen - Trockene Haut

Hallo :)

Ich habe, ich glaube jetzt seit über einem Jahr, das Problem, dass meine Haut nach dem Duschen extreeeem anfängt zu stechen. (niemals jucken immer nur extremes Stechen wie Nadelstiche)

Mittlerweile ist es auch wenn ich schwitze und oft sogar schon wenn ich einfach nur dasitze. Ich glaube das ganze kommt von einer extrem trockenen Haut.

Ich wurde (ziemlich heftig, sprich 10 cm lange Narbe) Blinddarm operiert, wo ich auch 4 Wochen im KH bleiben habe müssen und damals war meine Gesichtshaut so trocken, dass man überall Schuppen erkennen konnte.

Als ich nach 3 Wochen oderso wieder soweit aufstehen konnte um geduscht zu werden fing das ganze an und ist seitdem immer schlimmer geworden. Klarerweise drücke ich mich jetzt zunehmends vor dem Duschen, da das Stechen bei aller Selbstbeherrschung einfach nicht auszuhalten ist.

Ich habe es auch schon mit einer Körperlotion versucht, auf die ich aber anscheinend allergisch reagiert habe, da das Stechen unmittelbar nach dem Einschmieren extreeem schlimm ist (für diese Erkenntnis habe ich ewig gebraucht).

Generell halte ich nichts von synthetischen Stoffen, wie Medikamente. Ich habe ausserdem einmal gehört, dass die Haut sich nicht fängt, wenn man sie einschmiert sondern quasi nur abhängig wird von der Creme und ohne Creme noooch trockener ist, wenn man diese absetzt.

Bin echt verzweifelt, also wenn es keine guten natürlichen Sachen gibt, oder andere Lösungen bin ich auch bereit Medikamente oder "normale" Cremes, etc. zu benutzen.

Vielen Dank im Vorraus

Haut, naturheilkunde, Hautpflege, Naturheilmittel, Naturheilverfahren, trockene Haut, duschen
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Duschen

Kinder mit Fieber baden?

3 Antworten

Warum läuft Wasser in die Scheide beim Baden und ist das schädlich?

5 Antworten

Ich hatte eine Gürtelrose, wann darf ich wieder duschen?

2 Antworten

Wenn man ein Infekt hat ( Fieber ) warm oder kalt duschen?

6 Antworten

Nach dem Duschen habe ich immer extremes Hautjucken an Armen und Beinen. Meist dauert das 20-30 Min.

6 Antworten

Darf man nach einem Varizenstripping wirklich 10 Tage nicht duschen?

2 Antworten

Puls nach dem Duschen erhöht

4 Antworten

Kann ich mit Brandblase duschen gehen?

3 Antworten

Mit Herpes labialis duschen?!

4 Antworten

Duschen - Neue und gute Antworten