Ohnmacht beim duschen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das war eine banale Ohnmacht. Mechanismus: Vermutlich konstitutionell (junge Frau) ohnehin eher niedrig-normaler Blutdruck und zusätzlich dehydriert. Durchs warme Duschen kommt es zu einer Erweiterung der Hautgefäße. Damit sinkt der periphere Gefäßwiderstand weiter ab und der Blutdruck fällt. Die Sinneszellen reagieren am empfindlichsten auf den Blutdruckabfall und schalten noch vor dem Bewusstsein ab, daher das "Schwarzwerden" vor der Bewusstlosigkeit und die Hörminderung nach dem Erwachen. Man kann den Bewusstseinsverlust abwenden, wenn man sich rechtzeitig hinlegt.

Ist nicht gefährlich, abgesehen von der Möglichkeit, sich bei einem Sturz zu verletzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte gut sein,dass es wegen des wenigen Trinken passiert ist.Warum ist und trinkst du denn so wenig?Möchtest du abnehmen?oder bist d magersüchtig?Wenn es bei dir öfter so ist das du nur wenig ißt und trinkst würde ich dir raten einen Berater aufzusuchen.Ich hoffe ich konnte einigermaßen helfen!Gute Besserung❤

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicosTrottel
26.09.2016, 21:27

Nein,nein. Nichts der Gleichen. Ich liebe meine Figur so wie sie ist. Das ist bei mir einfach manchmal so, da ich dann garkeinen Hunger habe o: Und Trinken, naja. Davon mal abgesehen das eine 0,5l Flasche bei mir 2 Tage ausreicht :'D Ich hab einfach garkeinen Durst. 

0

Kein Wunder wenn du fast nichts trinkst und Ißt, das dir schlecht wird und du in Ohnmacht fällst.

Ich nehme an das du zum einen Unterzuckert  und auch Dehydriert warst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GeraldF
26.09.2016, 09:10

Eine Unterzuckerung ohne externe Insulin- bzw. Anitdiabetikagabe gibt es nur bei einem sehr seltenen "Insulinom". 

Auch wenn man zuvor nichts gegessen hat, sorgen die körpereigenen Glykogenreserven und die Gluconeogenese dafür, dass es nicht zu einer Unterzuckerung kommt. 

Nach langen Fastenperioden oder bei Anorexie können auch diese Mechanismen erschöpft sein, aber das Gehirn hat dann den Stoffwechsel auf Ketonkörper umgestellt und schaltet trotz Unterzuckerung nicht ab.

0

Was möchtest Du wissen?