Wie kann ich meine innere Leere füllen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einsamkeit ist eine Gefängniszelle, die sich nur von innen öffnen lässt. Alfredo Le Mont

Dieser Spruch will sagen: Du kannst nur selbst etwas tun gegen das Gefühl der inneren Leere und Einsamkeit. Um zu ergründen, was überhaupt mit Dir los ist, ist vielleicht dieses Forum hilfreich: http://www.psychic.de/einsamkeit.php

Wenn Du Deine Probleme mit Essen zu kompensieren versuchst, kann dies ein Hinweis sein, daß Du meinst, zuwenig Aufmerksamkeit, Zuwendung und/oder Liebe zu bekommen. Da hilft nur, sich selbst auszutricksen, bis das eigentliche Problem gelöst ist: Nur das Nötigste im Kühlschrank haben, keine Riesenpackungen kaufen, keine Naschereien außer Obst (evtl. Trockenobst), kein Fastfood unterwegs. Mach Dir klar, daß Essen lediglich Ernährung ist und kein Füllstoff für innere Leere.

In diesem Forum werden bereits hilfreiche Hinweise gegeben, wie man sich am eigenen Schopf aus dem Tief ziehen kann. Einen Tipp kann ich Dir aus eigener Erfahrung geben:

Wende Dich anderen Menschen zu, indem Du Dich ehrenamtlich betätigst! Schau Dich um - überall wird Hilfe gebraucht! Da ist die überforderte Mutter, der Du vielleicht mal für ein paar Stunden die Kinder abnehmen kannst, oder die alte gehbehinderte Nachbarin, die sich freut, wenn jemand für sie einkaufen geht und vielleicht danach sogar noch ein Schwätzchen mit ihr hält. Magst Du Hunde? Was meinst Du, wie sich die alte Dame von gegenüber freut, wenn Du ihren Waldi mal ausführst oder, noch besser, mit ihm einen ausgiebigen Waldspaziergang machst. Und Waldi freut sich auch.

Dazu hast Du keine Zeit und keine Lust, oder Du kennst keinen, der Hilfe bräuchte? Dann wirst Du Dir wohl weiter selbst leid tun müssen, und eine Besserung Deines Befindens ist nicht zu erwarten.

Dabei kämen durch die Beschäftigung mit Anderen so viel Dankbarkeit, Zuneigung und auch Liebe zu Dir zurück, und Du würdest merken, daß das Kümmern um Andere die innere Leere füllen kann.Denn Du machst Dir dann Gedanken um Andere, statt immer nur über den eigenen Problem(ch)en zu grübeln.

Im Moment hast Du, denke ich, nur ein "seelisches Tief". Das kann sich aber durchaus zu einer echten Depression ausweiten, aus der Du ggf. nur mit ärztlicher Hilfe herausfindest.

Alles Gute für Dich, und daß es Dir bald wieder besser geht! :o)

Liebe bea93, eine Antwort, die Dich auf einen neuen Weg bringen wird, findest Du in der Philosophie, auch wenn Du Dich da erstmal langsam herantasten musst, wenn Du Dich bisher damit noch nicht beschäftigt hast in Deinem Leben. Interessant ist in diesem Zusammenhang das Buch "Wer bin ich, und wenn ja, wieviele?" von dem Auror Richard David Precht, der noch ganz andere interessante Themen bearbeitet hat. Aber ich lege Dir noch einen anderen Autor ans Herz, nämlich Sam Keen "Wider die Leere in unserer Zeit", eine praktische Philosophie für den Alltag. Ich wünsche Dir sehr, dass Du schon bald Deinen Zustand in einen neuen transformieren kannst, aber Du ganz allein bestimmst die Richtung und nur Du allein kannst es überwinden, warte nicht darauf, dass es von allein passiert.

Also ich kann mich da nur an meine Vorredner anschließen. Ich persönlich hatte auch solche Epsioden bzw. hab sie immer noch weil ich eben genetisch so veranlagt bin usw. Das wichtigste sind, finde ich, soziale Kontakte um aus diesem Sumpf herauszukommen, und zwar täglich. Bzw. mach Ding die dir Freude bereiten. Du musst deine Denkmuster verändern und dazu bedarf es Fleiß und Ausdauer. Die meisten die ich kenne nehmen sich heute etwas vor und morgen ist wieder alles beim alten. Du musst versuchen dein Leben mit positiven Gedanken zu füllen denn die wirken sich automatisch auf deine Umwelt aus bzw. dein Beruf den du gerne machen willst. Naja ich hoffe du schaffst das! Wenn du es nicht schaffen solltest gäbe es noch Möglichkeiten - therapeutische z.B... du bist noch jung und hast wahrscheinlich noch nicht so viel Geld um das Ganze besser anzupacken. Ich hab z.B eine Online-Beratung gegoogelt und bei http://psychologin-online.com war ich ein paar Monate eingeschrieben. aber wie gesagt kostet halt ne Kleinigkeit. Versuchs allerdings erstmal selber! :)

LG

Die Leere produzierst du selbst! Dein Selbstwertgefühl muss besser entwickelt werden ( Psychotherapie!). Du lässt dich von Zweifeln und Ängsten beherrschen, die deine Entwicklung blockieren und dich in der Leere gefangen halten. Du fütterst deinen inneren Schweinehund täglich mit negativen Gedanken und lässt dich von ihm beherrschen, anstatt ihm einen Tritt zu versetzen und in den Zwinger zu sperren. Was du tun kannst? Nimm am Leben teil. Interessiere und engagiere dich für etwas und für andere . Hör auf zu Jammern! Schau auf deine Stärken und entwickle sie weiter. Entwickle deine Persönlichkeit und glaub an dich. Verscheuche die negativen Gefühle und sieh das Positive im Leben. Dann wirst du Erfolg haben und auch geeignet sein und privat wird es auch laufen. Zeig allen, was in dir steckt.

Alles Gute! Mucker

Was möchtest Du wissen?