Wie beeinflusst Fasten die Darmflora?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, Du kannst das ausprobieren, damit Dein Darm mal zur Ruhe kommt. Wenn man fasten möchte, muss man folgendes beachten: Vor dem Fasten gründlich abführen (auch wenn Du immer Durchfall hast, der Darm muss richtig leer sein). Du solltest während des Fastens viel Ruhen (so etwas macht man am besten, wenn man Urlaub genommen hat, Arbeiten gehen ist während strengen Fastens anstrengend, ich wöllte das nicht, hatte immer mal Kreislaufstörungen). Hier ein Link, wie Du sinnvoll vorgehst. Vor allem beim Fastenbrechen ist einiges zu beachten. .

http://www.richtig-heilfasten.de/optimaler-fastenplan.html

Wenn Du das durchliest, wirst du sehen, das Fasten nicht gleich Fasten ist, da gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Ich selbst habe das so gemacht: Mit Glaubersalz gründlich meinen Darm gereinigt (da musst du in der Nähe der Toilette bleiben) und jeden Tag mindestens 4 l Kräutertee und Wasser getrunken. Am zweiten Tag ist das Hungergefühl am allerschlimmsten, Dein Bauch wird rumuren, Dein Magen wird sich vor Hunger zusammenziehen, geht aber vorbei. Ich habe mich dann immer hingelegt und entspannende Musik gehört. Ab dem 3. Tag hast Du keinen Hunger mehr. Du solltest in dieser Zeit nichts Anstrengendes unternehmen. Am 08. Tag habe ich morgens ganz, ganz langsam mit gründlichem Kauen einen Apfel gegessen. Hört sich verrückt an auf nüchteren Magen, wird aber allgemein empfohlen und mir ist das sehr gut bekommen. Viel Erfolg, ich hoffe Du ziehst Nutzen daraus. lg Gerda

Hallo!

Fasten kann reinigend auf den Organismus wirken, ich würde dir aber empfehlen, dich bei einem Heilpraktiker behandeln zu lassen. Meine Bekannte hatte auch über Jahre Darmbeschwerden, Ärzte konnten nicht weiterhelfen, nach einer Behandlung beim Heilpraktiker ging es ihr wieder gut, dauerhaft.

Zu der letzten Frage: Fasten wirkt sich auf jeden Fall positiv aus, nicht negativ. Du kannst es auch mal mit Flohsamenschalen probieren, regelmässig einen Eßlöffen in viel Flüssigkeit einnehmen.

dinska 12.11.2014, 11:04

Ich stimme nicht zu, dass Fasten sich auf jeden Fall positiv auswirkt. Ich persönlich würde nicht mehr fasten.

2

Durchfall zeigt an, dass der Darm, aus verschiedenen Ursachen, die enthaltenen Naehrstoffe der Nahrung nicht richtig aufnehmen oder dem Speisebrei im Dickdarm nicht genuegend Wasser entziehen kann. Der Darm reinigt sich damit von krankmachenden Keimen und Giftstoffen (Toxine) Dem Koerper muss reichlich Wasser und Mineralstoffe waehren eines Durchfalls zugefuehrt werden. Nun, zu deiner Frage. Ich habe schon etliche Fastenkuren und auch Entgiftungskuren durchgefuehrt, und alle positiv beendet. Allerdings nicht als kranker Mensch, sondern um zu sehen, bzw. zu fuehlen, was Fastenkuren im Koerper bewirken. Geschadet haben sie mir alle keinesfalls, und ich bin der Ueberzeugung, dass sie fuer meine Gesundheit foerderlich waren. Ein gesunder Mensch, der sich ueberwiegend von Rohkost ernaehrt, benoetigt keine Fasten-, Reinigungs- oder Entgiftungskuren. Fuer mich ist die beste Darmreinigungskur eine Rohkostkur (fuer den, der Rohkost vertraegt), oder Smoothies. Ebenfalls fuer sehr gut halte ich die >F. X. Mayer-Kur<, bei der getrocknete Semmeln (Broetchen) mit einem Teeloeffel Mich, verzehrt werden. Da ich allerdings ein Milchgegener bin, habe ich die Semmeln mut Wasser oder einem Tee verspeist. Der Vorteil dieser Kur ist auch, das man das Kauen dabei lernt, denn die trockene Semmel wird so lange gekaut bis sie fluessig gworden ist. Aber wenn Du deinen Darm und Koerper Mal richtig entgiften Moechtest, dann rate ich dir zu dieser Kur, die ich schon oefters in diesem Forum empfohlen habe, und von einigen User Dankschreiben erhalten habe.- http://www.gesundheitsfrage.net/frage/FX-Passage-Salz-schlaegt-nicht-an

Was möchtest Du wissen?