woher bekomme ich krankschreibung nach OP?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du bist erst einmal krankgeschrieben vom Krankenhaus und dort erklärt man dir auch den weiteren Behandlungsweg. Wenn du dich nicht wohlfühlst, kannst du immer zu deinem Hausarzt gehen, der dich dann krank schreibt oder weiter vermittelt. Das Wichtigste ist jetzt erstmal, dass alles optimal verläuft. Ich wünsche dir für deine OP alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
munky123 24.09.2014, 10:19

ok, alles klar. bin morgen sowieso beim narkose arzt, dann frage ich nach.

vielen lieben dank :)

2
bobbys 24.09.2014, 12:20
@munky123

Der Narkosearzt wird dir die Nachbehandlung und Krankschreibung nicht erklären können sondern nur auf den Stationsarzt verweisen:-))

3

Hallo munky,

in der Regel bekommt man den Krankenschein vom letzten behandelnden Arzt (Praxis / Klinik) in Deinem Fall der Gynäkologe / Gynäkologin. . Man sollte (ambulanten OP) schon bei der Anmeldung nachfragen ob man da denn Krankenschein schon bekommen kann.
Denn nach der OP wirkt noch einiges nach, so das man den Schein schon einmal vergessen könnte.

Wen Du Dir unsicher bist rufe da an in der Praxis / Klinik wo der Eingriff gemacht wird. Ob Du da den Krankenschein bekommst. Das Problem Arbeitgeber wollen in letzter Zeit möglichst umgehend die Krankmeldung haben. Also gleich ein Couvert mit Briefmarke an dem Tag mitnehmen.

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
munky123 01.10.2014, 12:37

hallo :) alles geklärt, bekomme die krankschreibung vom hausarzt ;)

LG

0

Hallo munky123,

es ist eine Gynäkologische OP und somit ist der Frauenarzt für die Krankschreibung zu ständig dieses kannst Du auch schon im Vorfeld klären. Der Gynäkologe wird auch die Nachuntersuchung durchführen .Vom Krankenhaus bekommst Du nur eine Liegebescheinigung für die Zeit wo du im Krankenhaus warst. Rufe bitte deinen Frauenarzt an und kläre wie nach der OP fortgefahren wird.

Alles Gute für die OP !

LG bobbys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise schreibt das Krankenhaus noch zwei 2 tage nach der entlassung Krank und wenn du mit dem Befund vom krankenhaus zum Hausarzt gehst müßte er dich auch weiter Krank schreiben können weil dein frauenarzt kann ja bis es verheilt ist auch nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
munky123 24.09.2014, 10:53

hallo hasti!

danke, so habe ich mir das eig auch gedacht. kontrolle muss ich dann sowieso nach paar wochen zum FA.

LG

0

Wer hat dich denn Überwiesen, ich nehme mal an das war dein Frauenarzt oder Ärztin, dort musst du nach der Entlassung aus dem Krankenhaus auch hin, dann kannst du dir dann eine Krankschreibung geben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
munky123 24.09.2014, 09:28

hallo, danke für deine antwort! ja war der frauenarzt, der ist aber weit weg... hmm.. glaubst du kann ich auch zum hausarzt gehen?

morgen kann ich direkt auch im kh nachfragen. aber die neugierde siegt^^

0
Mahut 24.09.2014, 09:29
@munky123

Hast du die Telefonnummer von deinem Hausarzt, dann rufe ihn an und frage ihn. Aber ich denke du solltest nach der Entlassung aus dem Krankenhaus, zu deinem Frauenarzt gehen, egaö wie weit er weg ist.

0
munky123 24.09.2014, 09:31
@Mahut

ok. so werde ich das machen :) danke LG

0
Mahut 24.09.2014, 09:33
@munky123

Der Arztbrief aus dem Krankenhaus, geht an den einweisenden Arzt (Frauenarzt). Also solltest du dann auch da hingehen

1
gerdavh 24.09.2014, 09:45
@Mahut

Wenn der Gynäkologe sehr weit weg ist, kannst du auch mal telef. erfragen, ob sie Dir ausnahmsweise die Krankschreibung mit der Post zusenden würden. Dem Gynäkologen wird aufgrund des Arztberichtes klar sein, dass Du noch nicht arbeiten gehen solltest.

1
walesca 24.09.2014, 09:47
@Mahut

Vielleicht kannst Du das mit der Krankschreibung vom Frauenarzt ja auch telefonisch klären, wenn er soo weit weg ist! Im Arztbrief vom Krankenhaus ist es ja angegeben, dass Du noch krank geschrieben werden musst! Dann wird Dir der Frauenarzt diese Bescheinigung sicher auch zuschicken können. Einfach mal nachfragen!! LG

1
munky123 24.09.2014, 10:19
@walesca

danke an euch! frage heute bzw morgen gleich nach :)

LG

0

Das Krankenhaus darf dich nicht krank schreiben. Das muss der Arzt machen, der dich auch eingewiesen hat. Nach der Operation und dem stationären Aufenhalt im Krankenhaus musst du sowieso wieder zur Nachkontrolle zum Frauenarzt und der soll dir dann auch gleich die Krankmeldung ausstellen. Über die Zeit die du im Krankenhaus verbracht hast brauchst du keine Krankmeldung. Da genügt die Information des Krankenhauses, natürlich auch in schriftlicher Form.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom niedergelassenen Arzt, der für Ihre weitere Behandlung zuständig ist, erhalten Sie die Krankmeldung, nicht vom Krankenhaus. Ebenso erhalten Sie auch vom weiterbehandelnden Arzt das Rezept, falls Sie Schmerzmittel einnehmen sollen und sich diese erst besorgen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die bekommst du doch auch glaueb ich im Krankenhaus nach der OP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab dem 01.01.2016 kann der Krankenhausarzt bis zu 7 Tage weiter krankschreiben. ( neues Gesetz )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, vom Krankenhaus gibt es eine Bescheinigung für die Zeit, die man dort verbracht hat. Bei der Entlassung bekommt man einen vorläufigen Arztbericht, der endgültige wird an den behandelnden Arzt geschickt. Mit dem vorläufigen Bericht dann zum Hausarzt, der wird auch krank schreiben. Ich hatte vor kurzem eine Bypass-OP, eingewiesen vom Gefäßzentrum, als ich aus dem Krankenhaus kam bin ich zu meinem Hausarzt, der hat mich auch krank geschrieben. Wenn der Gynäkologe weiter weg ist, kann keiner erwarten, dass Sie nach einer OP dort hinfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?