Krankschreiben vom Psychiater

2 Antworten

Also an alle: Ich will mich nicht einfach so krank schreiben nur damit ich doof zu Hause rum sitzen kann :/ Ich beginne diesen Monat noch eine Therapie! Ich war schon bei verschiedenen Beratungsstellen und alle haben mir geraten ein Jahr aus zu setzen. Bei mir ist es ja nicht nur der Schulstress der mich krank macht. Und so wie es jetzt ist bin ich nicht in der Lage mein Abitur zu machen. Ich schlafe schlecht, habe Angstzustände, Alpträume, kann mich nicht mehr konzentrieren, Bauch und Kopfschmerzen, eine enorme Anspannung und das den ganzen Tag!!! Stimmungschwankungen, Aggressionen usw.. Das ist also alles nicht unbegründet. Außerdem muss mit die Krankenkasse kein Krankengeld oder sonst was zahlen. Ich bekomme Kindergeld und Unterhalt von meinen Eltern. 14 Tage war ich im übrigen schon mal krank geschrieben. Hat nur nicht gereicht, deshalb hab ich wieder einen Termin beim Psychiater. Jedenfalls müssen die dort irgendwas für mich machen können, weil ich ansonsten irgendwann mit einem Magengeschwür im KH liege :/

Es ist grundsätzlich kein Problem so lange krank geschrieben zu werden. Allerdings wird das nicht am Stück passieren, sondern du wirst regelmäßig zum Arzt gehen müssen um die Krankschreibung zu verlängern.

Der Arzt muss sich vergewissern, ob sie noch gerechtfertigt ist, das kann er ja schlecht ein Jahr im Voraus.

2

Ich denke mal nicht das ein Arzt dich für ein Jahr krank schreibt, denn die Ärzte schreiben immer nur für höchstens 1 bis 2 Wochen am Stück krank,

Ich kann mir aber vorstellen, das du weil du Psychische Störungen hast, die muss aber auch ein Psychiater, oder der Psychiatrische Dienst feststellen, für ein Jahr von der Schule freigestellt wirst. Vielleicht hast du dann ja Glück, das du dann noch Kindergeld bekommst.

Das ist von mir nur ein Gedankengang und drücke dir die Daumen, das es klappt.

Was möchtest Du wissen?