Arbeiten trotz Antibiotika?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Ich denke, wenn du "nur" ein Antibiotikum nehmen würdest, dann wäre das Arbeiten damit nicht unbedingt ein Problem (s. Fragetitel). Es kommt ja immer darauf an, weswegen du das nimmst. Ich bin schon öfter während ich ein Antibiotiukum genommen habe, arbeiten gegangen. Aber da hatte ich auch keine ansteckenden Krankheit. Denn dein größeres Problem ist die Seitenstrangangina.

Und da muss ich ehrlich sagen, finde ich deinen Arzt schon etwas verantwortungslos. Weiß er, dass du zur Zeit in einer Krippe dein Praktikum machst und dadurch ständig engen Kontakt mit Kindern hast? Hast du ihm das gesagt? Denn die Ansteckungsgefahr ist dabei ja massiv erhöht.

Vor allem, wenn es dir immer noch nicht gut geht, gehörst du nur an einen Ort und das ist dein Bett! Insbesondere mit den von dir geschilderten Symptomen. Deine Kollegen haben schon recht, dass sie es nicht gut finden, dass du arbeiten gegangen bist, aber wahrscheinlich nicht alleine deswegen, weil du ein Antibiotikum nimmst, sondern eben wegen deiner Gesundheit und der Ansteckungsgefahr.

Es ehrt dich zwar, dass du es versucht hast, zu arbeiten, obwohl es dir nicht gut ging. Aber wichtig ist jetzt in erster Linie, dass du dich gründlich auskurierst. Die Gesundheit ist das Wichtigste was wir haben!

Also, falls du das noch nicht getan hast, geh heute unbedingt nochmal zum Arzt und lass dich für den Rest der Woche krank schreiben. Betone besonders, dass du mit Kindern arbeitest und eine Ansteckungsgefahr nicht verantworten kannst. 

Gute Besserung! Lexi

Du hast Dir die Frage doch schon selbst beantwortet: wenn Du nichts verschleppen und keinen anstecken willst (falls heute nicht schon geschehen), bleib zuhause und kurier Dich aus. Geh morgen gleich noch einmal zu Deinem Hausarzt und lass Dich für den Rest der Woche krankschreiben!

Wenn das so einfach wäre. Der Arzt bestimmt ja letztendlich, wie lange man krankgeschrieben ist :/

0
@derBaer10

Erstens hast Du Dich heute bemüht, wieder zu arbeiten, und dabei festgestellt, dass es Dir nicht gutgeht. Das kannst Du doch sicherlich auch Deinem Arzt glaubhaft rüberbringen. Weise bitte auch darauf hin, dass Du Kontakt mit Kiddies hast! Kann ja wohl nicht sein, dass Du die ganze Krippe mit Deinen Bakterien versorgst! Vier Tage Krankschreibung für eine solche Infektion sind nicht unverschämt, sondern notwendig.

7

Da eine Seitenstrangangina u.a. durch Streptokokken verursacht wird, ist es nicht zu verantworten,dass Du derzeit in einer Kindergrippe arbeitest.

Auch die Tatsache, dass Du bereits seit Freitag ein Antibiotikum nimmt, macht die Sache nicht besser, da diese Erkrankung fast immer durch eine Mischinfektionen von Baktieren und Viren herrührt.

Wenn Dich dieser Arzt nicht nochmals krank schreibt, gehe zu einem anderen Arzt. lg LGerda

http://gesundpedia.de/Seitenstrangangina

Was für ein niedlicher "freudscher Fehler": Zitat: Kindergrippe ;-)

4
@Lexi77

Wie lustig, ist mir gar nicht aufgefallen. Normalerweise weiß ich natürlich, wie man Kinderkrippe schreibt.

3

Ich finde es unverantwortlich, mit einer Angina arbeiten zu gehen, du steckst die Kinder und Kollegen an. Für dich ist es auch schädlich, krank zu Arbeiten.

Gehe morgen sofort wieder zum Arzt und lasse dich weiter krank schreiben und Kurier dich aus.

Also meine Kollegin hat das sehr oft und lässt sich immer gleich länger krank schreiben. Aus dem ganz einfachen Grund mag sein das es etwas besser wird du überspringt einen Punkt bis es dann soweit ist und es dich aufeinmal umhaut und es sehr schlimm wird.  Geh lieber noch einmal zum Arzt sicher ist sicher! 

Was möchtest Du wissen?