Frage von Mirajane, 58

Arbeitgeber sauer wegen Folge AU - was nun?

Hallo! Mir wurden letzte Woche Donnerstag alle 4 Weisheitszähne entfernt und ich war dann bis heute, also Donnerstag, krank geschrieben. Heute war ich nochmals beim Arzt wegen dem Fäden ziehen und dann meinte er, dass eine Seite schlecht verheilt. Sie ist auch noch dick und es blutet, wenn man irgendwie dran kommt. Er hat mir daraufhin empfohlen mich für den einen Wochentag noch krank zu schreiben, was ich dann auch zugelassen habe. Als ich meinen Arbeitgeber dann angerufen habe zeigte er sich nicht begeistert, war sauer und hat auch mit einem komischen Unterton gesprochen.. Muss ich deswegen jetzt ein schlechtes Gewissen haben, weil ich den Rat meines Arztes angenommen habe? Es wäre ja jetzt bloß der Freitag gewesen an dem ich wieder auf Arbeit gegangen wäre.. Bzw. Darf der Arbeitgeber überhaupt sauer sein? Ich habe auch Angst ihm deswegen am Montag gegenüber zu treten.. Danke für eure Hilfe!

Antwort
von Mahut, 25

Mich hat mein früherer Chef auch mal wegen Krankheit meinerseits angemacht, er meinte er wäre ja auch nie krank und darum immer auf Arbeit.

Da hat er von mir die Antwort bekommen, das er ja noch jung wäre und wir uns sprechen wenn er älter ist. da ich sehr lange in der Firma gearbeitet habe, habe ich noch mitbekommen als er dann öfter mal krank wurde.

er hat nie wieder was zu mir gesagt.

Antwort
von Winherby, 31

Der Chef ist ja auch nur ein Mensch, daher kann er seine Gefühle und seine Gedanken nicht willkürlich steuern, die kommen von ganz alleine, wie bei jedem.

Er darf Dir wg. der AU auf keinen Fall irgendwelche Repressalien machen, die Gesundheit geht vor. 

Dass Dein Fehlen den Ablauf in der Firma, je nach Gewerk und je nach Deiner Aufgabe dort, sehr stört ist klar. Aber Du musst Dir deswegen kein schlechtes Gewissen einreden lassen, krank ist krank. War der Chef noch nie krank? 

Dass der Chef sauer ist, dafür kann er nichts, das sind seine (nicht steuerbaren) Gefühle, aber er darf Dich das auf gar keinen Fall irgendwie spüren lassen. LG



Kommentar von Federico ,

Gefühle sind nicht steuerbar ? Sehe ich anders.

Kommentar von Winherby ,

@Federico: Ach ja, da wär ich ja mal gespannt, wie Du Deine Emotionen steuern willst. 

Du kannst eine Reaktion auf die Emotion unterdrücken, - falls Du das mit (Gefühl) steuern meinst, da bin ich ja noch bei Dir. 

Aber die Empfindung selbst, die kann man selber nicht steuern. 

Das kann bestenfalls ein anderer, er kann durch entsprechendes Handeln Dir Freude oder Verdruss bereiten. LG

Antwort
von Federico, 13

Du musst überhaupt kein schlechtes Gewissen haben. Eine Woche krank - wer ist das nicht mal ?

Es ist dein gutes Recht und überhaupt - deine Gesundheit ist wichtiger als dein Chef.

Antwort
von Zauberstab, 5

Nein, es wird seinen Grund haben, dass er/sie dir den zusätzlichen Tag empfiehlt. Und Weisheitszähne sind auch kein Zuckerschlecken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community