Arbeitgeber sauer wegen Folge AU - was nun?

5 Antworten

Der Chef ist ja auch nur ein Mensch, daher kann er seine Gefühle und seine Gedanken nicht willkürlich steuern, die kommen von ganz alleine, wie bei jedem.

Er darf Dir wg. der AU auf keinen Fall irgendwelche Repressalien machen, die Gesundheit geht vor. 

Dass Dein Fehlen den Ablauf in der Firma, je nach Gewerk und je nach Deiner Aufgabe dort, sehr stört ist klar. Aber Du musst Dir deswegen kein schlechtes Gewissen einreden lassen, krank ist krank. War der Chef noch nie krank? 

Dass der Chef sauer ist, dafür kann er nichts, das sind seine (nicht steuerbaren) Gefühle, aber er darf Dich das auf gar keinen Fall irgendwie spüren lassen. LG



Gefühle sind nicht steuerbar ? Sehe ich anders.

0
@Federico

@Federico: Ach ja, da wär ich ja mal gespannt, wie Du Deine Emotionen steuern willst. 

Du kannst eine Reaktion auf die Emotion unterdrücken, - falls Du das mit (Gefühl) steuern meinst, da bin ich ja noch bei Dir. 

Aber die Empfindung selbst, die kann man selber nicht steuern. 

Das kann bestenfalls ein anderer, er kann durch entsprechendes Handeln Dir Freude oder Verdruss bereiten. LG

0

Mich hat mein früherer Chef auch mal wegen Krankheit meinerseits angemacht, er meinte er wäre ja auch nie krank und darum immer auf Arbeit.

Da hat er von mir die Antwort bekommen, das er ja noch jung wäre und wir uns sprechen wenn er älter ist. da ich sehr lange in der Firma gearbeitet habe, habe ich noch mitbekommen als er dann öfter mal krank wurde.

er hat nie wieder was zu mir gesagt.

Du musst überhaupt kein schlechtes Gewissen haben. Eine Woche krank - wer ist das nicht mal ?

Es ist dein gutes Recht und überhaupt - deine Gesundheit ist wichtiger als dein Chef.

bekommt man während einer Au und Krankengeld eine erneute Lohnfortzahlung, wenn man wegen einer anderen Krankheit parallel krnak wird?

Bin seit einem Arbeitsunfall am 30.10.15 krank und hatte dann vier Wochen später eine andere Anschlussdiagnose und lt. Krankenkasse muss der Arbeitgeber den Lohn dann wieder sechs Wochen zahlen. Inzwichen greift nun seit 12.01.16 das Krankengeld und ich bekam nun noch eine Krebsdiagnose und muss diverse Untersuchungen und ggf. Brust-OP machen, beginnt dann wieder die Lohnfortzahlung, auch wenn die Krankmeldung an die letzte anschliesst oder parallel läuft?

Vielen Dank für Eure Antworten.

...zur Frage

Krank am ersten Arbeitstag - Wie geht’s weiter?

Hallo ihr Lieben. Ich bin im Moment ziemlich ratlos. Vielleicht kann mir jemand von euch auf die Sprünge helfen? :-)

Kurz zur Ausgangslage: Ich bin seit Anfang Februar im Krankengeldbezug (nach Kündigung in der Probezeit). Insgesamt bin ich seit Ende Januar krankgeschrieben.

Heute (01.03.) sollte meine Arbeit bei einem neuen AG beginnen. Aufgrund von wiederkehrenden Beschwerden, musste ich leider erneut meinen Hausarzt aufsuchen. Er stellte mir eine AU bis einschließlich 31.03. aus. Den neuen Arbeitgeber habe ich unverzüglich informiert.

Meine Chefin weiß nichts von meiner vorangegangenen Krankheit. Sobald sie die AU in den Händen hält, wird sie lesen, dass meine gesundheitlichen Probleme schon länger bestehen. Kündigungsgrund? Ehrlich gesagt, habe ich mich nicht in der Pflicht gesehen, sie im Vorstellungsgespräch darüber zu informieren.

Am Liebsten wäre es mir, wenn wir das Arbeitsverhältnis nach diesem Einstieg beenden könnten. (Meine Chefin war zurecht sauer und enttäuscht. Es steckt schließlich Arbeit dahinter, alles zu organisieren) Nach einem Telefonat mit der KK, riet mir diese von einer Kündigung und einem Aufhebungsvertrag ab. (Krankengeldverlust) Sie meinte auch, dass das Arbeitsverhältnis noch gar nicht besteht, da ich meine Arbeit heute nicht angetreten bin. Wie meint sie das?

Gibt es einen Ausweg aus dem Arbeitsverhältnis, ohne einen Krankengeldverlust zu riskieren?

Besten Dank und liebe Grüße!

...zur Frage

bin Krank geschrieben wegen Grippe, kann an einer Familienfeier in einer Gaststätte teilnehmen?

Ich bin von Donnertag bis Mittwoch wegen einer Grippe krankgeschrieben J06.09 kann ich am Freitag an einer Familienfeier teilnehmen? Oder kann mein Arbeitgeber mich abmahnen?

...zur Frage

Brauche ich einen Krankenschein, auch wenn ich eigentlich "frei" habe?

Hallo zusammen!

Ich arbeite in einem Pflegeheim als Minijobber und habe feste Arbeitstage (jedes 2. Wochenende). Nun war ich letztes Wochenende krank und habe das auch so gemeldet. (AU von Donnerstag bis Sonntag) Nun wurde ich gefragt, ob ich abweichend vom Dienstplan an diesem Wochenende einspringe. Aus privaten Gründen habe ich dieses abgeleht mit dem Hinweis, ich würde mich noch nicht dazu in der Lage fühlen schon wieder zu arbeiten. Man sagte mir nun, ich solle dann eine AU besorgen, sodass man mich nicht mehr anrufen bräuchte, ob ich einspringen kann. Meine Frage nun: Muss ich mich krank melden, obwohl ich keine Arbeitstage habe und vorraussichtlich meinen normalen Dienst wieder antreten werde?

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?