Muss man dem Arbeitgeber von chronischen Erkrankungen berichten

1 Antwort

Hallo! Grundsätzlich muss man dem Arbeitgeber sowas glaube ich nicht sagen. Allerdings schreibst du, dass sie angehende Lehrerin ist. D.h. also, dass sie wohl wahrscheinlich auch (auf Lebenszeit) verbeamtet werden will. Soweit ich weiß, geht das nur nach amtsärztlicher Untersuchung. Und wenn sie zum Amtsarzt muss, dann muss sie auch ihre Vorerkrankungen bekannt geben. Bei Asthma und Allergien wäre ich mir auch nicht sicher, ob das mit einer Verbeamtung klappen würde (bei meiner Bekannten haben sie das aufgrund eines Herzfehlers nicht gemacht, obwohl sie deswegen noch nie irgendwelchen gesundheitlichen Probleme und Fehlzeiten hatte).

Bei mir ist es auch so, dass ich erst das o.k. des Amtsarztes bräuchte (was es aber nur bei 100%iger Wiederherstellung meiner Gesundheit gibt, also sehr wahrscheinlich nicht eintreten wird) um meinen Schuldienst wieder aufnehmen zu können.

Viele Grüße!

Was möchtest Du wissen?