Tens-Geräte

4 Antworten

Ich denke, je nach Anwendungsart und Typ wirken die Tensgeräte unterschiedlich. Da die nicht an die Ursachen gehen können, dürfte eine dauerhafte Wirkung nur bei Verspannungen funktionieren. Bei mir sind die Schmerzen (Chronisch) damit deutlich weniger geworden. Dafür bin ich dankbar, die Schmerzmedikamente haben schlimme Nebenwirkungen gebracht. Manche argumentieren gegen Tens damit, dass körperliche Bewegung besser hilft. Das wird schon stimmen, aber wenn man sich vor Schmerzen kaum noch bewegen mag, ist dies Argument absolut hinfällig. Die Geräte sind billig und haben keine Nebenwirkungen, also sollte jeder selbst herrausfinden obs ihm hilft oder nicht. Studien wären schön, klar, die werden allerdings meistens von den Schmerzmittelherstellern untergraben bzw. aufgekauft. Verständlich, es geht ja immer nur um Geld. Tens bringt zu wenig bis nichts in die Kasse. Warum zahlen die Krankenkassen Tens-Behandlungen wenn die nichts bringen? Die klinken sich doch normalerweise schnell aus wenn was nichts bringt.

Hallo Esquina! Der Strom sollte immer angenehm bleiben. Die Faustregel ist den Strom solange zu erhöhen bis er unangenehm empfunden wird und dann ein bis zwei Stufen wieder runter regeln. Ist die TENS Behandlung aber immer noch unangenehm, dann sollte man die Elektroden leicht versetzen und andere Einstellungen wählen (z.B. hochfrequent). Höhere Frequenz lindern den Schmerz im gleichen Moment. Niedrigere Frequenzen brauchen ca. 15 Minuten bis sie wirken, halten aber dafür länger. Schmerzfrei wird nicht jeder durch TENS. Man spricht eher von Linderung. TENS bekämpft in keiner Weise die Schmerzursache sondern nur die Symptome. Zuletzt Achtung! TENS ist nicht mit Muskelstimulation gleichzusetzen. Bei TENS stimuliert man die Nerven (manchmal Akupunkturpunkte) um den Schmerzsignal im besten Fall "zu löschen". TENS fördert auch die Durchblutung und kann somit auch im Muskelgewebe wirken. Ich empfehle das Buch "Gut drauf mit TENS" für ausführliche Informationen rund um das Thema TENS (https://shop.schwa-medico.de/fachliteratur/tens-ratgeber.html). Es kostet 7,50 Euro.
Freundliche Grüsse, Altanta987

Hallo esquina, mir hatte der Arzt in der Reha ein TENS-Gerät mit nach Hause gegeben und es wurde mir zwei Jahre lang ein TENS-Gerät zur Verfügung gestellt und ich habe es gerne angewendet, denn es brachte viel Gutes. Es lockerte die Verspannungen im Nackenbereich und somit wurde ich schmerzfrei. Musste es aber immer wieder einsetzen, was ich gerne tat wenn die Schmerzen wieder stärker wurden. Leider musste ich das Gerät nach zwei Jahren wieder zurückgeben, hätte es gerne gekauft, aber es wurde nur vermiedet und nicht verkauft. Daraufhin kaufte ich mir wo anders ein TENS-Gerät, doch mit diesem komme ich nicht zurecht, es funktioniert ganz anders als das Mietgerät und ich finde niemanden, der mir die Bedienung erklären könnte. Keiner meiner Ärzte und keiner meiner Terapeuten kennt sich mit TENS-Geräten aus, was ich sehr schade finde, denn es fehlt mir sehr. Viele Grüße und alles Gue - Sallychris

Danke dir für deine Antwort!! Du schreibst, daß du das Gerät immer wieder einsetzen mußtest.Ich entnehme deinen Worten,daß es also nicht unbedingt eine Langzeitwirkung hatte--oder? Ich denke, dann macht es doch eher Sinn, mit gezielter Bewegung seine Rückenuskulatur zu stärken oder Schmerztherapien anzuwenden,als sich ständig an dieses Gerät zu "hängen" ;-) Ich weiß noch nicht, was ich von diesem Teil halten soll...

0

Nacken- & Schulterblattschmerzen

Hallo an alle :o) ,

habe seit längerer Zeit Probleme mit meinem Nacken und Schulterblättern. Jetzt meine Frage: können die Schmerzen auch in den Oberbauch und vorderen Halsbereich ziehen??? Würde mich sehr über Antworten freuen, danke :o)

LG Janet

...zur Frage

Mit welcher EMS-Frequenz Verspannungen im oberen Rücken lösen?

Hallo Experten,

ich habe seit langem Myogelosen, also schmerzhafte Muskelverhärtungen im oberen Rücken am Schulterblatt beidseitig, von Überlastung wie zu viel Liegestütze. das hat mir ein Orthopäde diagnostiziert. zusätzlich zur manuellen Therapie habe ich mir ein TENS/EMS/Massage-Gerät von Beurer gekauft, da EMS ja nicht nur Muskel trainieren sondern auch entspannen soll. Ich finde jedoch in der Bedienungsanleitung nichts und im Internet kaum was dazu, bei welcher EMS-Frequenz am besten Verspannungen gelöst werden. trainiert ist der Bereich schon genug, ich will nicht durch eine falsche Frequenz den Bereich wohlmöglich noch mehr verhärten. nur das hier habe ich gefunden:

EMS mit mittlerer Frequenz (20 - 50 Hz)

Die rasch aufeinander folgenden Muskelkontraktionen verursachen eine bessere Durchblutung des Muskels. Der Abtransport von Stoffwechselprodukten wird gefördert und der Muskel besser mit Sauerstoff versorgt.

EMS mit niedriger Frequenz (1 – 10 Hz)

Bei niedriger Frequenz und längerer Impulszeit kommt es zu einer intensiven Anspannung des Muskels. Der erzeugte Zustand entspricht etwa dem langsamen Training mit hohem Gewicht, das verstärkten Muskelaufbau und die Verbesserung der Ausdauerfähigkeit zum Ziel hat.

Soll ich mich bei EMS also nur im Bereich von 20 bis 50 Hz bewegen?

vielen Dank für Ihre Antwort

K. Bachwitz

...zur Frage

Tens Gerät bei tiefliegendem Hämatom?

HAllo zusammen, Ich habe seit 3 Wochen ein tiefliegendes Hämatom, das Gefahr läuft sich abzukapseln und dann evtl chirurgisch ausgeräumt werden muß. Nun habe ich gelesen, dass eine Tens (Reizstrombehandlung) hier helfen kann.

Hat damit jemand Erfahrungen? Kann das tatsächlich funktionieren. Kann man hierführ selbst ein Tens Gerät verwenden, oder wo lässt man das am Besten machen?

Gibt es da auch Risiken bei einer solchen Behandlung?

...zur Frage

tauber Finger - Tens-Gerät

Hallole

seit mindestens 2 Wochen habe ich einen tauben kleinen Finger, die eine Hälfte des Ringfingers und ein Teil der Handfläche alles schläft.

Ich habe jetzt mal gegoogelt und könnte mir vorstellen, dass es sich um das nervus ulnaris syndrom handeln könnte. Ich habe nicht wirklich Lust zum Neurologen oder einem anderen Arzt zu gehen. (ja , ich weiß wäre besser). Mir ist der Gedanke gekommen, dass ich mein Tens-Gerät benutzen könnte, ich würde die Elektroden am Ellbogengelenk ansetzen.

Eine gute Idee oder nicht? Habt ihr damit Erfahrungen?

Danke

Grüssle

...zur Frage

Ich habe Schmerzen unter dem Schulterblatt, was tun?

Ich habe seit über 2 Jahren Schmerzen unter meinem Schulterblatt. Ich war schon bei 2 Orthopäden, bei der Massage und bei 3 Chiropraktikern. Seit 2 Jahren mache ich Rückengymnastik und betreibe Sport, aber es wird dadurch fast noch schlimmer.

Wenn ich mich nicht bewege ist es gut. Wenn ich meinen rechten Arm bewege zieht es bei jeder Bewegung im Schulterblatt- Bereich. Wenn ich einatme tut es auch oft genug weh. Manchmal knackt es ganz leicht bei Bewegungen unter dem Schulterblatt, wie wenn etwas über etwas anderes drüber ratscht. Ich weiß nicht mehr weiter.

Kennt sich jemand damit aus?

Oder hat auch das Problem gehabt und kennt die Lösung?

Zudem habe ich ein 2. Problem, was vielleicht damit zusammen hängt. Ich habe oft Kopfschmerzen und mein Nacken ist dauerhaft verspannt und es wird wie gesagt durch Sport nicht besser...Ein Wirbel steht ungewöhnlich komisch raus und scheint sich nicht in die Reihe der anderen einzuordnen...Zumindest kommt es mir so vor...Wenn ich dort ein bisschen fester abtaste tut es auch weh.

Alle Chiropraktiker und Ärzte, denen ich das erzählt habe, haben das nicht mal angeschaut. Wie wenn sie gar nicht meine Beschwerden lösen wollen. Mit diesen beiden Sachen ärgere ich mich seit mindestens 2 Jahren herum. Wenn ich dann einen Termin bekomme will man von den beiden Dingen nichts hören und geht damit um, wie wenn ich nichts gesagt hätte, bzw. kümmert sich um alles andere, nur nicht um das...Ich komme mir so verarscht vor und weiß nicht mehr, was ich machen soll bzw. an was es genau liegt.

Ich komme aus Waiblingen. Falls jemand hier einen kompetenten Chiropraktiker kennt darf man mir das gerne in die Kommentare schreiben. Würde mich darüber freuen. :)

Und wenn ihr eine Lösung für meine Beschwerden habt, gerne auch in die Kommentare :)

MFG EinCoolerName

...zur Frage

Alles ist verspannt jetzt fängt mein Bauch auch noch an.

Hallo, also seid ungefähr 9 Jahren ist mein ganzer Rücken + Schulter + Nacken total angespannt und hart wie Stein Sport hat auch nicht geholfen wenn ich meinen Kopf zur Seite drehe dann kann es schon passieren dass durch diese Verspannungen es stockt und ich dadurch enorme Schmerzen bekomme und dann die ganze Seite weh tut letztens ist sie mir durch das stocken sogar eingeschlafen. Der Arzt sagt halt immer ich muss Sport machen und möchte mir keine Massage oder so etwas verschreiben, weil das scheinbar bei der Krankenkasse nicht gern gesehen ist. Trotz Sport sind die Verspannungen trotzdem da also bringt mir das jetzt nicht so viel zurzeit sie diese sogar so Schlimm geworden, dass jetzt mein ganzer Bauch auch total verspannt ist und wenn ich in den Bauch drücke dann tut es genauso weh wie wenn ich in meinen rücken drücke, es ist ein stechender schmerz. Wie kann ich endlich wieder entspannt durchs leben gehen und wie bringe ich den Arzt dazu mir endlich mal paar Massagen zu verschreiben? Ich habe echt sehr große rücken und nackenschmerzen dadurch und bekomme sogar schon öfters Kopfschmerzen davon. Ich finde es auch nicht gut da es jetzt an meinem bauch auch angefangen hat möchte ich diesen Verspannungsprozess so schnell wie möglich stoppen. habt ihr einen Rat was dagegen hilft? und natürlich wie gesagt wie ich meinen Arzt dazu bringe mir die Massagen zu verschreiben?

LG; neonlemon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?