Hallo Thommy88

genau solche Ausschläge hatte mein Sohn als Kind unter der Achsel sowie den Kniekehlen. Es stellte sich heraus, dass es einen Allergie war, die nach Behandlung und Meidung des Allergens schnell abheilte.

Deine Freundin sollte einen Hautarzt aufsuchen um es abklären zu lassen bzw. die notwendige Behandlung einzuleiten.

Gute Besserung

Sallychris

...zur Antwort

Hallo AskingTom,

je mehr Du auf den Schlaf wartest, desto weniger wirst Du Erfolg haben.

Probiere mal, Dich nur auf Deinen Atem zu konzentrieren, oder wandere in Gedanken durch Deinen Körper, von den Zehenspitzen bis zum Kopf, dadurch werden Deine Gedanken stille und kannst langsam in einen tiefen und erholsamen Schlaf hinüber gleiten.

Oder, Du hörst mittels Kopfhörer schöne, beruhigende Musik, die Dir gut gefällt, diese natürlich nicht laut sondern ganz leise und konzentrierst Dich ganz auf di Musik.

Vielleicht hast Du auch die Möglichkeit, Achtsamkeitsmeditation zu erlernen und diese vor dem Schlaf durchzführen, ist für mich ein super Einschlafmittel, konnte früher oft die ganze Nacht nicht schlafen. Seit ich meditieren kann, habe ich keine Schlafprobleme mehr.

Ich wünsche Dir recht bald angenehmen und erholsamen Schlaf.

Liebe Grüße

Sallychris

...zur Antwort

Hallo Solvejj,

es könnte auch eine Nahrungsmittelallergie sein.

Eine frühere Mitarbeiterin von mir bekam z.B. immer einen feuerroten Brustkorb und Hals wenn sie Haselnüsse oder ein Produkt mit Haselnüssen aß. Auch wenn sie nur ganz kleine Mengen davon zu sich nahm.

Es könnten auch andere Nahrungsmittel die Ursache sein.

Alles Gute

Sallychris

...zur Antwort

Hallo Brido,

die Scholl Druckstellenpflaster sind nicht für die Entfernung von Hühneraugen gedacht sondern nur zur Linderung von Druckschmerzen, was bereits der Name auch schon sagt.

Zur Entfernung von Hühneraugen bekommt man in der Apotheke Pflaster, die man genau auf die Größe zuscheiden kann, wie es benötigt wird.

Auf das Hühnerauge aufgeklebt, zur Sicherheit ein normalse Pflaster darüber und zwei bis drei Tage kleben lassen. Dann abnehmen, Füße ausgiebig baden. Wo das Hühnerauge bedeckt war ist nun ein heller Fleck. Nach einer kurzen Zeit kann man bei einem der nächsten Fußbäder den hellen Fleck und das gesamte Hühnerauge schmerzlos abheben.

Alles Gute

Sallychris

...zur Antwort

Hallo NewNutzer,

wenn ich so lese, was bei Dir alles nicht gleichmäßig und verändert ist, so müßte ich mir jemanden vorstellen, der entsetzlich und unkenntlich entstellt ist.

Einmal hattest Du ein Foto von Dir eingestellt (denke doch, dass es von Dir war und nicht von jemandem anderen) darauf erkenne ich einen ganz normal aussehenden, recht netten jungen Mann.

Sei also froh, dass Du so gut ausschaust und mach nicht alles an Dir schlecht.

Alles Gute

Sallychris

...zur Antwort

Hallo reyna,

Du solltest Deine Mundpflege sehr ernst nehmen wenn Du nicht eines Tages nur mit falschen Zähne Vorlieb nehmen möchtest.

Von einer Munddusche halte ich überhaupt nichts mehr, nachdem ich sie jahrelang benutzte. Ich habe immer schön meine Fleischtaschen ausgespühlt und meinte, etwas Gutes damit zu tun. Das Gegenteil war der Fall - die Fleischtaschen wurden durch das Ausspühlen mit der Munddusche immer größer. Erst als mich ein Zahnarzt darauf aufmerksam machte, dass die Munddusche nicht das Optimale ist und durch diese sogar erst Fleischtaschen entstehen können, lies ich es bleiben.

Seitdem putze ich meine Zähne wie immer, verwende Zahn-Zwischenraumbürstchen und spühle täglich am Abend vor dem zu Bett gehen und nach dem Zähne putzen mit Salviathymol den Mund aus. Fleischtaschen bildeten sich fast zurück, Zahnfleischentzündungen hatte ich seitdem keine mehr und Mundgeruch gibt es ebenfalls nicht.

Alles Gute

Sallychris

...zur Antwort

Hallo,

es könnte sein, dass Dein Augeninnendruck erhöht ist.

Du solltest bei einem Augenarzt vorstellig werden. Ist der Augeninnendruck zu hoch, bekommst du Augentropfen, die den Innendruck senken.

Du solltest aber nicht zu lange warten, denn bleibt ein erhöhter Augeninnendruck unbehandelt, wird der Sehnerv geschädigt und man kann erblinden.

Ich wünsche Dir alles Gute

Sallychris

...zur Antwort

Hallo lonem,

bei Reizungen, Entzündungen im Rachen oder sogar bei Reizhusten lutsche ich Irish Moos - Lutschtabletten. Diese beruhigen sehr schnell und alles wird besser.

Gute Besserung

Sallychris

...zur Antwort

Hallo Sternwanderer,

bei Durchfall koche ich Karotten eine Stunde lang, dann fein pürrieren, das hilft mir immer.

Karotten sollen in diesem Fall eine Stunde lang gekocht werden, erst dann wirken sie gegen Durchfall.

Gute Besserung

Chris

...zur Antwort

Meine Favoriten:

www.apo-rot.de

www.medpex.de

...zur Antwort

Hallo Karloe,

wenn eincremen etc. nicht mehr ausreicht und meine Hände beginnen rissig und trocken zu werden, creme ich sie am Abend vor dem Schlafen gehen großzügig mit Panthenol von Ratiopharm ein, ziehe ein Paar Baumwoll-handschuhe darüber und lasse die Creme/Salbe die ganze Nacht einwirken. Schon am nächsten Tag ist alles wieder geheilt.

Vielleicht probierst Du es mal aus.

Gute Besserung

Sallychris

...zur Antwort

Hallo SophieP,

ich hoffe dieser Eintrag wird nicht vom Support gelöscht.

Wie gewünscht teile ich Dir den Titel des beschriebenen Buches mit:

Mediale Medizin - Der wahre Ursprung von Krankheit und Heilung von Anthony William

Arkana Verlag - ISBN 978-3-442-34199-3

Gute Besserung

Chris

...zur Antwort

Hallo SophieP,

ich habe kürzlich ein Buch gelesen, in welchem viele Krankheiten erklärt sind, die durch das Epstein-Barr-Virus verursacht werden.

In diesem Buch wird auch auf Nahrungsmittel hingewiesen, die helfen sollen, das Epstein-Barr-Virus zu kurieren und außerdem wird auf Heilkräuter und Nahrungsergänzungsmittel verwiesen, die ebenfalls gut sind um das Epstein-Barr-Virus zu eleminieren.

Es ist alles auch für Laien sehr verständlich und interessant geschrieben.

Ich weiß nicht, ob ich hier den Titel des Buches nennen darf. Sollte es Dich interessieren, so teile es mir bitte mit, ich werde Dir dann eine Nachricht mit der genauen Beschreibung des Buches senden.

Viele Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo LisaMarieee,

kann es sein, dass Du zu wenig trinkst?

Ich hatte das vor einigen Jahren ebenso, die Ärzte konnten nichts finden und es stellte sich letztendlich heraus, dass ich über den Tag verteilt zu wenig getrunken habe.

Noch heute ist es so, dass die Brennerei sofort wieder anfängt, wenn ich mal weniger getrunken habe. Trinke ich dann wieder mehr, hört das Brennen auf.

Ich wünsche Dir alles Gute und baldige Besserung.

Viele Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo Pan1991,

Du solltest evtl. auch mal an eine Borrelien-Infektion denken.

Auch ich hatte vor Jahren die gleichen Probleme und als mir ein Scherzarzt empfohlen wurde, stellte dieser viele lebende Borrelien in meinem Blut fest. Behandelt wurde dann mit zwei verschiedenen Antibiotika zur gleichen Zeit.

Dies ist aber nur eine von vielen Möglichkeiten und Du solltest vom Arzt eine Diagnose stellen lassen, der dann auch die entsprechende Behandlung einleiten wird.

Alles Gute und ganz schnell gute Besserung

Chris

...zur Antwort

Hallo Channelsurfer01,

vielleicht ist Dein Hüftbeuger (Psoas-Muskel) sehr verspannt, das ist ein Muskel, der von der Lendenwirbel durch den Bauchraum bis zur Leiste verläuft.

Eine Osteopathin konnte diese Diagnose bei mir stellen, nachdem die Ärzte auch nichts finden konnten. Daraufhin bekam ich Krankengymnastik verschrieben.

Eine Physiotherapeutin lockerte diesen Muskel vor Beginn jeder Behandlungsstunde und hat mir gymnastische Übungen gezeigt, welche sich sehr positiv auf diesen Muskel auswirkten, vorausgesetzt - ich führe die Übungen täglich durch. Wenn ich mit den Übungen aussetze, meldet sich der Muskel sofort wieder. Durch die täglichen Übungen habe ich das Ganze recht gut im Griff.

Vielleicht kann Dir eine Physiotherapeutin ebenso gut helfen.

Alles Gute und gute Besserung

Sallychris

...zur Antwort

Hallo Oberschwester72

durch langjährige Pilleneinnahme wurden bei mir im Jahr 1984 ebenfalls Adenome bzw. Hämangiome festgestellt. Ab diesem Zeitpunkt waren für mich Hormongaben tabu und ich achtete sehr darauf, was ich meiner Leber zumutete.

Fazit: innerhalb eines Jahres bildeten sich alle Veränderungen zurück bis auf eine, welche zunächst zum Wachstumsstillstand kam, aber hin und wieder mal kleine Schübe hatte, wo sie wieder etwas wuchs. Nun ist die Veränderung schon seit vielen Jahren etwa Hühnerei groß, aber nicht mehr gewachsen.

Musste dafür aber auf alle Schmerzmittel verzichten und mit jedem Medikament vorsichtig sein bzw. der Arzt musste gut abwägen ob dieses oder jenes Mittel eingenommen werden durfte. Es ist sehr schwer einen Arzt zu finden, der darauf eingeht. Es gibt einige Ärzte, die winken ab, das sind aber auch die, welche sich damit nicht auskennen. Momentan habe ich einen Hausarzt, der darauf achtet und mit mir bespricht, was ich einnehmen kann oder auch nicht.

Auch mit dem Essen habe ich auf meine Leber geachtet. Keinen Alkohol, viel Gemüse, viel Salate, viel Obst, wenig Kohlenhydrate, sehr wenig Fleisch und Wurst, keine Sahne, ganz wenig Butter, wenig Käse, nur gute Öle.

Ich wünsche Dir alles Gute und dass sich bei Dir alles wieder zurückbildet, Deine Leber wieder ganz frei von Adenomen wird.

Liebe Grüße

Chris

...zur Antwort

Hallo gymgirl19

bei der Terminvergabe kann es schon vorkommen, dass der nächste Termin erst in weiter Ferne ist. Hat man aber Beschwerden und teilt dies bei der Anmeldung mit, bekommt man meist einen zeitnahen Termin.

Vielleicht rufst Du einfach nochmal bei Deinem Augenarzt an und bittest unter Schilderung Deiner Beschwerden um einen zeitnahen Termin.

Wenn Du Dir jedoch nur eine neue Brille machen lassen möchtest, kannst Du gleich zum Optiker und die Augen vermessen lassen. Für die Vermessung beim Optiker musste ich noch nie etwas zahlen, das lief unter Kundendienst.

Am sichersten ist es wohl, Du fragst Deinen Optiker, welche Kosten auf Dich zukämen.

Ich wünsche Dir alles Gute

Sallychris

...zur Antwort

Hallo Tanja64,

meine starke Erkältung ist gerade am Abklingen.

Linderung und schnellere Heilung konnte ich erzielen mit:

zwei verschiedenen Hustentees - abwechselnd getrunken:

1 x Sidroga Husen- und Bronchialtee im Teebeutel

1 x eine offene Teemischung aus der Apotheke Malvenblüten 3,5 g, Quendel 3,5 g, Hagebutten 3,5 g, Thymian 7 g, Stiefmütterchen 3,5 g, Süßholz 17,5 g, Spitzwegerich 17,5 g, Fenchel 7 g, Eibischwurzel 3,5 g, Lungenkraut 3,5 g

Außerdem 2 x täglich ca. 10 - 15 Minuten inhalieren - dazu 1 Weichkapsel GeloMyrtol aufschneiden, die enthaltene Flüssigkeit in Wasser geben und damit inhalieren (dies riet mir vor Jahren ein Arzt, weil ich die Kapseln wegen Unverträglichkeit nicht einnehmen konnte)

Zusätzlich gab ich ca. 7 Tropfen Soledum Balsam auf ein Taschentuch und atmete tagsüber den Duft immer wieder ein - ist ähnlich wie inhalieren.

Ich wünsche Dir recht bald gute Besserung.

Liebe Grüße

Sallychris

...zur Antwort