Bei Kleie viel triken?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kleie dient der Verdauung. Sie soll die Verdauung anregen. Da Kleie in erster Linie die Schalen von Weizenkörner sind, das was wir Verbraucher nicht wollen, weil es angeblich nicht gut sei, müssen sie natürlich mit viel Flüssigkeit verzehrt werden, damit sie auch gut aufquellen können. Das ist gut für den Darm und die Verdauung. Echtes Vollkornbrot kann die Einnahme von Kleie ersetzen.

Ja, um den Aufquellungseffekt zu haben, muss man viel trinken, also ca. 2l pro Tag, würde ich sagen.

Man macht das ja, um den Anteil an Ballaststoffen in der Nahrung zu erhöhen. Trinkt man dazu nicht genug, dann kann die Kleie nicht ausreichend aufquellen und bleibt auf dem Weg durch den Darm stecken. Das ist ja nicht der gewünschte Effekt. Also wie @Joanita schon schrieb: Es darf gerne sehr, sehr viel sein, und am besten Wasser.

Was möchtest Du wissen?