atem stinkt nach kot

5 Antworten

bei alten Menschen ist es eindeutig der Mangel an Flüssigkeitsaufnahme, ich habe als Angehörige wirklich gelitten. Seit Wochen der deutlich vermehrten Trinkmengen ist der Mundgeruch weg. Ob dies auch bei jüngeren Betroffenen hilft wäre auszuprobiren.

Hey moonchild, 

der Eintrag ist zwar schon aelter aber mich würde interessieren, ob Du da irgendwie fündig geworden bist? Ich habe naemlich exakt das selbe Problem. 

Liebe Grüße

Es ist wohl so, dass Darmbakterien, die die Nahrung zersetzen Ursache für übel riechenden Stuhlgang sind. Nudeln und Fleisch fördern diese Bakterien.

Wenn man die entstehende Gase zurückhält und diese nicht nach hinten entweichen können, verlassen sie den Darm über das Blut, welches die Gase aufnimmt und über die Lunge ausgeatmet werden.

Dieser Kotige Geruch kommt dann aus dem Mund. Ich empfehle weniger Fleisch und Nudeln zu essen, wenn man in den nächsten 16 Stunden sich in naher Gesellschaft befindet, der man diese Gase nicht zumuten will.

Öfters auf die Toilette und versuchen den Stuhlgang los zu werden, der die Gase gebunden hat.

Hat man sich Darmgase über eine längere Zeit verkneifen müssen hilft auch Joggen, frische Luft wo die Gase restlos ausgeatmet werden. Das Blut wird dadurch Quasi sauberer.

Zum Reinigen der Magen und Darmwände an denen sehr viele Bakterien hängen, empfehle ich Ballaststoffe zu essen wie Äpfel, Karotte oder Selleriesticks. Ein sauberer Magen stinkt nicht-

Ich leide selbst seit 10 Jahren daran ! Trotz 2x am Tag Zähne putzen....... Ich war bei diversen ärzten! Blutbild . Verdacht auf Helicobacter im Magen , Darmflora gestört ....alles untersuchen lassen und alles vergebens! Die Ärzte meinten es sei nur reine Einbildung. Dann durch Den Blähbauch, Durchfall und magenbeschwerden bin ich auf sie Glorreiche Idee gekommen mich mal Lactosefrei zu ernähren und siehe da , der Kotgeruch ist weg....sogar morgens nach dem aufstehen riecht der Atem nicht mehr nach Kot! An alle die daran leiden , probiert mal alle eine Lactosefreie Ernährung , die Umgebung wird euch danken, da die Gase den weg bis nach oben suchen um zu entweichen.seit diesem Tage trinke ich keinen Kaffee , esse meinen morgen Müsli mit lactosrfreiermilch und über den Tag verteilt auch kein Lactose.mein Atem hat sich neutralisiert. Spaßeshalber habe ich mal nach wochen wieder normale Milch und normalen Käse gegessen und das Problem trat wieder auf! In diesem Sinne , ernährt euch Lactosefrei.....freue mich auf feedback

Hallo. Eine MÖGLICHKEIT die sehr weit davon entfernt liegt: ein psychisches Symptom einer seelischen Belastung, ähnlich solchen wie sie bei Depressionen oder Zwängen auftreten können, die mit Schuld- oder Ekelgefülen einhergehen. Das ließe sich mit Hilfe eines Psychotherapeuten klären. Kann man sich einfach hinwenden, um ein paar Wochen später ein Kennenlerngespräch zu haben... Nur Mut, was soll schon passieren.

Was möchtest Du wissen?