Bei mir wurde Histaminintoleranz herausgefunden

4 Antworten

Hallo Morgarnath,

auch ich leider unter eine Histaminintoleranz und nehme dagegen Tabletten ein, die mir der behandelnde Internist empfohlen hat. Sie heißen Daosin und das enthaltene natürliche Enzym Diaminooxidase hilft nach dem Verzehr von histaminhaltigen Lebensmitteln, dieses im Darm abzubauen. Ich löse vor dem Essen von Histaminhaltigem meist den Inhalt von 1-2 Kapseln in Wasser auf und nehme dies zu mir. Nebenwirkungen hatte ich bisher noch keine, weshalb ich die Kapseln wärmstens empfehlen kann. Außerdem sind sie laktosefrei, weshalb du keine Probleme mit deiner anderen Unverträglichkeit haben wirst.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Gute Besserung und liebe Grüße,

Judy

Ich würde an Deiner Stelle zuerst einmal in die Apotheke gehen es gibt da spezielle Mittel Du kannst Dich da beraten lassen Ich habe mir Perocur gekauft.

Wenn Du  danach immer noch das Problem mit der Histaminunverträglichkeit hast würde ichj mich hier einmal schlau machen. http://www.histaminintoleranz.ch/einleitung.html

PS. Übrigens sowohl bei der Laktoseunverträglichkeit als auch bei der Histaminunverträglichkeit muss man aufpassen auf Inhaltsstoffe von Medikamenten u.U. einmal in der Apotheke nachfragen!

VG Stephan

Perocur brachte leider überhaupt keinen erfolg. Das hatte ich schon verschrieben bekommen.

0

Nach einer AB Behandlung braucht der Darm ca. 6-12 Monate bis die Darmschleimhaut wieder in Ordnung ist. Ich selber hatte auch unmögliche Durchfälle bis ich bemerkt hatte, daß ich auf alles was Gluten enthält reagiert habe. Du schreibst daß Du Brot und Nudeln verträgst , beides hat Weizen und somit Gluten. Ich verzichte auf alles was Gluten enthält Brot, Brötchen, Kuchen, Pizza, Nudeln. Von Dr. Schär gibt es glutenfreie Brotsorten die schmecken ganz gut. Zum Verzehr von Fleisch mußt Du wissen, daß tierische Eiweiße zum verstoffwechseln Vit. B6 brauchen, isst Du viel Fleisch und Wurst und Käse , so bleibt kaum Vit .B6 zum Verstoffwechseln für Histamin. Ich habe gleiche Erfahrungen mit Histamin , wo ich nie dran gedacht hätte. Jetzt in der Erdbeerzeit !, Tomaten ! , dann noch Kaffee, ganz schlimm. ich habe meine Ernährung auch umgestellt und zwar nach Trennkost, also keine Kohlenhydrate(Kartoffel, Reis, Bananen) und Eiweiße (Fleisch, Fisch, Obst) zusammen. Nur ein Beispiel für meine Ernährung früh 7Uhr 1-2 Bananen, 9Uhr Haferflocken mit Wasser oder Kokosmilch, 13 Uhr entweder Obst oder Radieschen mit glutenfreiem Brot und Naturfrischkäse, oder Kartoffeln und Quark , abends Salatteller mit Eisbergsalat, Radieschen, Paprika , Petersilie, Schnittlauch, Kein Brot, Keine Tomaten, dazu geht Fetakäse, Mozarella, junger Gouda, Butterkäse, etwas Olivenöl .

Halli Hallo,

ich kann dir den Hersteller Sciotec wärmstens empfehlen. Sciotec ist ein bekannter Hersteller und stellt Kapseln unter anderem für Lakoseintoleranz (-> Lactosolv) und Kapseln für Histaminintoleranz (-> Daosin und Migrasolv) her. 

Bei den Kapseln für die Histaminintoleranz müsstest du auf die Nebenwirkungen schauen, die auftreten. Wenn es Migräne bzw. starke Kopfschmerzen sind empfiehlt sich Migrasolv ansonsten kannst du auch Daosin verwenden. 

Das war jetzt mal das was ich wusste, die Internetseite des Hersteller gibt noch mehr Infos zu den Kapseln.

Was möchtest Du wissen?