Ständig Verstopfung und jetzt Durchfall?

2 Antworten

Möglich wäre es, aber eher unwahrscheinlich. Das Longcovid ist meist ein Problem mit Muskulatur und Nervenbeschwerden. Bei vielen, die im Koma an die Beatmungsmaschine müssen können Sprachstörungen, Nervenerkrankung und Muskelbeschwerden von der Narkose kommen oder dem Muskelabbau in der Ruhezeit. Darmbeschwerden als Longcovid sind bisher nicht bekannt. Das ist nur während der Infektion. Ursache können die getrockneten Aprikosen sein. Esse nicht mehr als 3 Stück! Das Resultat bekommst du sonst über die Toilette zu spüren. Nüsse wegen dem Fett dazu, dann geht es ab. Nüsse erinnert an einen der letzten Scherze von Karl Dall. "Gestern hatte ich einen Auftritt in Hessen in 7 kg Nüsse. Kennen Sie das? Das Resultat findet im Darmstadt." Gegen Durchfall Schokolade gegessen? Das kann eine positive Wirkung haben, aber eher wird das Fett zu Durchfall führen. Und je bitterer die Schokolade, um so höher der Fettanteil und je heller die Schokolade, um so mehr Zucker. Verstopfung: 3 Tage kann ein Darm auch schon bei kräftiger Entleerung zum Stuhlgang nicht ausreichend gefüllt sein. Du solltest aber am 4. Tag zu Potte kommen. Ist der Stuhlgang hart, hole dir ärztlichen Rat, das kann an falscher Nahrung und Bewegungsmangel liegen.

Beim Tee würde ich dir den Fencheltee empfehlen, da du weniger Zucker brauchst, er ist vom Geschmack süßer, hat keinen Zucker und keinen Fruchtzucker. Den mache ich mir im Sommer als Eistee.

Da hilft kein Rätselraten.

Natürlich könnte es Corona sein, könnte aber auch ein Darm-Infekt sein ( die Geräusche macht nicht Dein Magen sondern Dein Dickdarm !! ).

3 Tage nur Tee und Zwieback. Bei anhaltenden Beschwerden Untersuchung beim Arzt.

Was möchtest Du wissen?