Seltsame Konsistenz vom Stuhl

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

beim arzt abklären lassen...gute besserung für dich!!

Stuhlveränderungen und mögliche Ursachen

> Farbe:

Bestimmte Nahrungsmittel wie Rote Beete oder Medikamente wie Eisen- und Kohletabletten verursachen vorübergehende Verfärbungen. Darmerkrankungen, Stoffwechselstörungen und Infektionen können ebenfalls zu Verfärbungen führen. So gibt gelber oder entfärbter Stuhl Hinweis auf eine Erkrankung von Leber oder Galle, grün-gelblicher auf eine Infektion, gräulicher auf eine Fettverdauungsstörung z.B. bei Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Bei schwarzem Stuhl ("Teerstuhl") besteht der dringende Verdacht auf eine Blutung im oberen, bei rot-braunem Stuhl auf eine Blutung im unteren Magen-Darm-Trakt.

` > Menge und Geruch:

` Bei Fettstoffwechselstörungen treten häufig massige, scharf riechende "Fettstühle" auf, Fäulnisprozesse im Darm verursachen einen jauchigen Geruch.

> Beschaffenheit (Konsistenz):

Dünnflüssig-schleimige, häufige Entleerungen sind typisch für Durchfälle, eingedickter Kot oder große Stuhlbrocken treten bei Verstopfung und Darmverengungen auf. Wechseln sich harter und weicher Stuhl ab, spricht das für ein Reizdarmsyndrom, Polypen oder ein Karzinom. Fettstühle sind lehmartig und klebrig und glänzen meist salbenartig.

> Zusammensetzung:

Auflagerung von Schleim oder Eiter ist oft ein Zeichen von entzündlichen Darmerkrankungen, unverdaute Nahrungsbrocken können Folge einer Darminfektion sein. Hellrote Blutauflagerungen können bei Hämorrhoiden oder Analfissuren auftreten, aber auch Zeichen eines Dickdarmkrebses sein. Mit bloßem Auge sind manchmal auch Parasiten wie Maden- oder Ringwürmer, ihre Eier oder Bandwurmteile erkennbar.

Labordiagnostik Eine weitergehende Analyse im Labor erfolgt je nach Befund und vermuteter Diagnose. Meist werden gleichzeitig auch andere Untersuchungen wie Bluttests durchgeführt. http://www.gesundheit.de/medizin/untersuchungen/magen-darm/stuhluntersuchung

Vielen Dank für die schnellen Antworten! Was besonderes gegessen habe ich eigentlich nicht... Gemüse, Nudeln, ein hart gekochtes Ei, Brot. Nichts, was so faserig ist. Vielleicht ist es wirklich eine Entzündung oder Infektion? Heute habe ich kaum noch Bauchschmerzen und der Stuhl ist auch wieder etwas fester. Sieht jetzt aus wie schwarz-brauner gekochter Spinat... Irgendwie nicht richtig verdaut...

Was möchtest Du wissen?