Habe ich eine zu rasche Verdauung?

4 Antworten

---das mit den unvertauten nahrungsstücken..hatte das vor über 10 jahren, jahrelang... schaffte ,das übrigens nach 2 stunden auch und da kamen maisstückchen, die ich nur 2 stunden zuvor gegessen hatte u. sicher nict am vortag.. man nennt das irgenwie schnelle peristaltik.. die peristaltik ist die bewegung des darms u. je schneller die ist, umso schneller ist das ergebnis im topferl.. ist sehr v. vergetativen nervensystem abhängig...das heißt wenn man(n) oder frau merkt, daß die gurkerle usw. zu schnell wiederkommen, bekommt man vor dem nächsten topferlgehen sangst, die wiederum das ganze forciert u. so steigert sich das ganze u. man kann sich ziemlich verrückt damit machen... schafte damit 50 kg abzunehmen...ja, wenn man nichts ißt, braucht man auch nicht fürchten, daß was zu entdecken kommt.. hab damit heute keine probleme mehr...heute schafft das noch meine frau, nach übermäßigem sauerkrautgenuß. geundsätzl. ist eine schnelle darmentlehrung sicher besser, als wie bei manchen, die fast ne woche warten (müssen) DIE OBEN ANGEF. PROBLEME TRETEN OFT MIT DEM SOGEN. REIZDARMSYTROM AUF.... hoffe, damit geholfen zu habeln..wünsche beste gesundheit u. send liebe grüße aus den niederösterr. voralpen

Ist zwar schon bissl länger her, aber vielleicht besteht das Problem ja noch.

Bei einer Histaminintoleranz kann sowas wohl auftreten meinte mein Arzt.

Wenn man zb sofort nach dem Essen oder vor Allem nach Alkohol gleich aufs Klo muss... und da ist es dem körper wohl egal ob noch nicht alles komplett verdaut ist es muss wohl trotzdem raus...

Gruß, Lia

Ist zwar schon bissl länger her, aber vielleicht besteht dein Problem ja noch.

Bei einer Histaminintoleranz kann sowas wohl auftreten meinte mein Arzt.

Wenn man zb sofort nach dem Essen oder vor Allem nach Alkohol gleich aufs Klo muss... und da ist es dem körper wohl egal ob noch nicht alles komplett verdaut ist es muss wohl trotzdem raus...

Gruß, Lia

Ich hab ein ganz ähnliches "Problem". Hab häufig unverdaute Sachen im Stuhl, sonst aber keinerlei Beschwerden deswegen. Als ich meinen Hausarzt danach gefragt habe, meinte er nur, dass das von Mensch zu Mensch unterschiedlich und durchaus normal. Manche haben halt stärkere Magensäure, andere schwächere. Mit der "Diagnose" bin ich aber nicht wirklich zufrieden und will nochmal eine zweite Meinung dazu hören, weil ich auch mal gelesen habe, dass bei unverdauten Bestandteilen der Körper eben auch nicht alle Nährstoffe aus der Nahrung aufnehmen kann.

Was möchtest Du wissen?