Ödeme in den Beinen macht man heute noch Reistage?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Spaghetti!

Also mir hat gerade eine alteingesessene (77-jährige) Ärztin einen Reis-Tag pro Woche sehr ans Herz gelegt! Ich habe auch Ödeme in den Beinen. Bei mir wurde aber als Ursache eine Rechtsherzinsuffizienz festgestellt, was auch diese Ödeme verursacht. Nun muss ich zum einen herzstärkende Medis und Wassertabletten nehmen. Dazu noch den Reis-Tag. Auf diese Weise bin ich jedenfalls in 2 Wochen ganze 3,5 kg leichter geworden, worüber ich heilfroh bin! Sie behandelt mein Herz jetzt auch mit dem** uralten Mittel "Strophanthin",** wonach ich mich schon sehr viel besser fühle! Mein Fazit: nicht alles, was früher mit Erfolg praktiziert wurde ist heute nicht mehr angesagt oder gar wirkungslos!!!

Alles Gute wünscht walesca

31

Strophanthin ist aber rezeptpflichtig oder?

2
47
@sonne123

Die Tropfen-Lösung und die Kapseln ja, die Globuli nein Die kannst Du so in jeder Apotheke kaufen. Die Lösung kann man - so viel ich weiß - nur noch über die Schloss-Apotheke in Koblenz beziehen. Einfach das Rezept hinschicken, das klappt bestens. Es gibt nur noch sehr wenige Ärzte in Deutschland, die sich mit Strophantin auskennen und es auch verschreiben. Über diesen Link kannst Du diese Ärzte herausfinden. http://www.strophantus.de/aerzte.html LG

1
47
@walesca

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Schön, dass ich Dir eine hilfreiche Anregung geben konnte. LG

0

Meine Oma hat diese Reistage auch immer gemacht, dazu hat ie Reis in Wasser gekocht und einen Apfel dazu getan. ihr hat es nicht geschadet.

Ich trinke gegen die eventuellen Wassereinlagerungen Brennnesseltee, der schwemmt auch das überflüssige Wasser aus.

Spargel, schwemmt auch aus.

Hallo Spaghetti,bei meiner Mutter sind die Beine und Füße immer sehr geschwollen durch Wassereinlagerungen.In einem Gespräch mit dem Hausarzt empfahl dieser zusätzlich zu den entwässernden Medikamenten (Thorasemid und Candesartan comp) 1-2 mal die Woche einen Reistag einzulegen.........das diese Reistage jedoch den Körper schädigen können,wußte ich bisher nicht. LG

47

das diese Reistage jedoch den Körper schädigen können,wußte ich bisher nicht.

Ich auch nicht, aber ich bin fest davon überzeugt, dass mir meine Ärztin nicht dazu geraten hätte, wenn ich mir damit schaden könnte!!! Ich vertraue einfach ihrer jahrzehntelangen Erfahrung!! LG

2
31
@walesca

Genauso ist es!Soweit ich gelesen habe (aber noch nicht alles) ist Strophanthin so gut wie nebenwirkungsfrei und zudem sind keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu erwarten.Was will man mehr .....jedenfalls besser als jeden Tag einen wahren Medikamentencocktail zu schlucken.Bei meiner Mutter sind es jetzt schon 10 oder 11 verschiedene Sorten.Das kann doch auf Dauer nicht gesund sein oder? Danke dir ganz lieb für diese vielen Info´s und wünsche dir,das es nur noch bergauf geht! Liebe Grüße

2
47
@sonne123

Hallo sonne, vielleicht kannst Du ja für Deine Mutter auch mal so einen Arzt herausfinden, der sich mit Strophantin auskennt. Dafür lohnt auch ein weiterer Weg dorthin. Meine Ärztin wohnt z.B. ca. 110 km von hier entfernt. Aber vieles lässt sich nach der ersten Untersuchung ja auch per Post und Telefon erledigen! Es lohnt sich wirklich!! Ich bin froh, dass ich nicht die vom Kardiologen verschriebene Chemie nehmen muss. Nun muss ich nur noch meinen neuen Hausarzt von diesen Vorteilen überzeugen. Ich hoffe es gelingt mir. Mein alter HA hört jetzt leider ganz auf! LG

2

Wie war das früher mit dem Contergan?

Heute habe ich einen Mann gesehen, der überhaupt gar keine Arme hatte. Für mich war das richtig schlimm weil ich mir überlegt habe, wie der überhaupt mit seinem Leben zurecht kommt. Aber er sah eigentlich zufrieden aus und hat sich sogar lachend mit anderen Menschen unterhalten. Könnte das so ein Fall von Contergan gewesen sein? Was ist da damals passiert?

...zur Frage

Kann Schwefeldioxid im Körper zu Wassereinlagerungen führen?

Zu mir: Bin schwer gehbehindert und kann mich nur mit Schmerzen bewegen. Deshalb sitze oder liege ich viel und gehe täglich nur wenige Schritte. Nun habe ich in der letzten Zeit starke Wassereinlagerungen in den Beinen bemerkt und auch schon einen Termin beim Arzt. Ich habe eigentlich nur zwei Dinge verändert. Erstens habe ich täglich ein kleines Tütchen getrocknete Mangostreifen gegessen und zweitens nachts nur 2-3 Stunden schlafen können. Nun habe ich gelesen, dass diese Mangostreifen Schwefeldioxid enthalten. Kann das die Ursache für die Einlagerungen sein? Oder wohl eher der Schlafmangel nachts. Ich habe wahrscheinlich eine Herzinsuffizienz für die auch das öftere Wasserlassen nachts sprechen würde. (Nykturie) Selbst 2 Tabletten Diuretika (Furosemit 40 mg) haben bislang nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Nun möchte ich aber schon vor dem Arztbesuch (in 14 Tagen) evt. Auslöser vermeiden. Da das Herz ja nachts das Wasser aus dem Körper befördert wenn man schläft, könnte auch der Schlafmangel die Ursache sein. Für mich wär es aber erst mal wichtig abzuklären, was Schwefeldioxid im Körper anrichtet.

...zur Frage

Rechts- und Linkshänder - ist es schlimm wenn das missachtet wird?

Früher hat man die Kinder dazu angeleitet „mit der guten Hand“ zu schreiben. Welche Einflüsse hatte das auf die Entwicklung? Eine Bekannte von mir sagt bis heute, sie könne überhaupt nicht malen und wenn sie schreibt, sieht das auch eher seltsam aus. Hat dieses Umschulen auch einen Einfluss auf die psychische Entwicklung?

...zur Frage

Ödem in Fußsohlen???

Hallo ich leide jezt schob seit etwas längerer Zeit an wassereinlagerung in den Fußsohlen aber komischerweise nur in den Fußsohlen. Drucktest ist auch positiv und hinterlässt eine tiefe Delle die für einige Sekunden sichtbar ist. Schmerzen habe ich auch aber inerresanterweise sind sie stärker wenn ich im Bett liege als wenn ich laufe also permanent ein unangenehmes druckgefühl an den Fußsohlen. Die ödeme hab ich eigentlich 24/7 ohne wirkliche Besserung seit ich sie vor ca 1 jahr zum ersten mal bemerkt habe. Nebenbeibemerkt habe ich auch Plattfüße denke aber eher nicht das es damit zusammenhängt. Hat irgendwer Ahnung woher das Wasser kommt wie sowas entsteht und wie ich es wieder loswerde??? Gibt es dafür irgendwelche massagen Therapien etc??? Oder kann man auch mit nadel reinstechen und das gewebswasser dann rausdrücken??? Habe im Internet nämlich nur berichte von ödemen in Füßen UND Beinen gefunden aber nichts mit allein Fußsohle.

Danke schonmal

...zur Frage

Pfeiffersches Drüsenfieber aus dem Kindergarten?

Im Kindergarten (in ihrer Gruppe) meiner Tochter ist ein Fall von Pfeifferschem Drüsenfieber aufgetreten. Zwar spielte meine Tochter in den letzten Tagen nicht mit diesem Kind, aber die hat seit heute Fieber und hat sich auch schon zweimal übergeben. Kann sie es aus dem Kindergarten haben oder ist es doch eher etwas anderes?

...zur Frage

Joggen für ältere Frauen ok?

Meine Mutter geht auf die 60 zu und hat wieder beginnen zu joggen, hat sie früher auch schonmal. Ich finde das total toll, jetzt meinte nur eine Bekannte zu meiner Mutter das wäre im Alter schlecht für die Gebärmutter. Ist da was dran? Sollte man im Alter vielleicht lieber Walken? Mit Knieen und Gelenken hat meine Mutter aber keine Probleme und Joggen macht ihr mehr Spaß als Walken. Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?