Myokarditis (Herzmuskelentzündung) und Rauchen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du solltest auf deine Ärztin hören, die kennt die Risiken.

Rauchen ist sehr ungesund und bei solchen Symptomen ist es sehr fahrlässig weiterzurauchen. Da ist jede Zigarette eine zuviel. Durch das Rauchen verringerst du die Sauerstoffaufnahme und die Muskulatur verkrampft.

Ich habe auch mal nur wenige Zigaretten am Tag geraucht und bekam Engegefühle und Brustschmerzen.

Obwohl mein Herz immer gesund war, habe ich von einem Tag zum anderen aufgehört und es ging mir langsam, aber stetig besser. Heute habe ich keinerlei solcher Symptome mehr und bin 40 Jahre älter als damals.

Du siehst selbst moderates Rauchen kann gefährlich werden. Vielleicht ist es auch für dich ein günstiger Zufall, um damit Schluss zu machen.

Rauchen verstärkt alle Symptome und Krankheitsbilder.

Man bildet sich nur ein, damit entspannen zu können. In Wahrheit verspannt man noch viel mehr. Suche dir andere Alternativen zur Entspannung, die deiner Gesundheit gut tun, denn du hast nur eine Gesundheit und ohne ist alles nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! 

Wenn deine Hausärztin sagt, du sollst mit dem Rauchen aufhören, dann wird das bei dem Befund schon seine Richtigkeit haben. 

Oder meinst du, dass wir (Laien) ohne dich und die kompletten Befunde zu kennen, dir jetzt sagen "klar kannst du weiter rauchen"? Dann wären wir ja schön blöd.

Also falls du gehofft hast, hier eine Absolution fürs Rauchen zu bekommen, wirst du wohl Pech haben. 

Es ist jetzt deine Entscheidung: entweder ist dir deine Gesundheit wichtig, dann solltest du dich an die Anweisungen deiner Ärztin halten. Sollte dir das Rauchen wichtiger sein, musst du dann halt ggf. auch die Konsequenzen tragen.

Viele Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
herrgruen043 16.09.2017, 12:16

Klar ist mir die Gesundheit wichtig. Aber 2-3 Zigaretten am Tag werden mich doch jetzt nicht umbringen können oder?

0
Sallychris 16.09.2017, 21:51
@herrgruen043

Hallo,

Du hast Doch sicher gelesen, was dinska schrieb:

Jede Zigarette ist zuviel!!!!!!

Aber Du musst es ja wissen was Dir lieber ist,

Rauchen oder Deine Gesundheit?

Viele Grüße

Sallychris

4

Deine Ärztin hat vielleicht keine Ahnung ... oder ihr war langweilig und wollte irgendwas sagen ... oder sie wollte das Gespräch etwas in die Länge ziehen mit irgendwelchen nutzlosen Wörtern ...

Ist es das, was Du vielleicht denkst und willst Dich deshalb bei uns rückversichern in der Hoffnung, dass wir Dir empfehlen "qualme ruhig weiter, das macht gar nichts, höre nicht auf Deine Ärztin ..."?

Hast Du jemals die Aufdrucke auf den Zigarettenpackungen gelesen? Wenn ja, meinst Du, die stehen da zur Zierde, so als Verschönerung der Verpackung, inhaltlich machen die aber keinen Sinn?

.

In einem Kommentar schreibst Du, dass Du gerne täglich 2-3 Zigaretten rauchen möchtest, also wenig rauchen. Mit wenig rauchen bist Du aber nicht auf der sicheren Seite - lies dies:

Studie: Wenig rauchen reduziert Erkrankungsrisiko langfristig nicht
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=26584

... und lies auch diese Info:

Focus - Krebs - Rauchen schädigt das Erbgut in Minuten
http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/nichtrauchen/news/krebs-rauchen-schaedigt-erbgut-in-minuten_aid_590520.html

.

Höre unbedingt auf Deine Ärztin! Myokarditis ist ja kein harmloses Pillepalle, sondern wirklich gefährlich. Dein Körper braucht jetzt Schonung, und das Zuführen der massig vielen Giftstoffe im Tabakrauch setzen das Herz zusätzlich unter Stress. - Lies dazu:

Inhaltsstoffe im Tabakrauch
https://www.rauchfrei-info.de/informieren/tabak-tabakprodukte/inhaltsstoffe-im-tabakrauch/

und dies:

Was ist drin?
https://www.rauch-frei.info/informier-dich/was-ist-drin.html

.

Falls Du Unterstützung für den Rauchstopp wünschst:

Hast Du ein Smartphone? Es gibt sehr gute Apps (habe bei Android = Play Store reingeschaut). In dem Fall gib im Play Store als Suchwort "rauchen" ein, klick die Angebote an, achte darauf, wieviele die App schon runtergeladen haben (5 Sterne und nur zwei haben die runtergeladen ist ja gaga, sind die Hersteller selbst), lies die Info und unbedingt die Bewertungen darunter. Da wird beschrieben, welche Apps besonders gut helfen und Mut machen.

In meiner ausführlichen Antwort an SchreibVehler auf die Frage

mit dem rauchen aufhören was tun?
https://www.gutefrage.net/frage/mit-dem-rauchen-aufhoeren-was-tun?foundIn=answer-listing#answer-182022200

gebe ich viele hilfreiche Tipps und Hinweise fürs Aufhören mit der Qualmerei.

Von den viel gepriesenen und beworbenen E-Dingern halte ich nichts - kosten ja weiter Geld, inhalierst weiter Sucht- und Giftstoffe, und wieder beglückst Du damit Hersteller und Verkäufer der Dinger.

.

Die von Dir geplanten 2 - 3 Kippen kannst Du genauso gut lassen. Oder hast Du Angst vor dem Nichtrauchen? Kein Scherz! Sowas gibt es, und viele Raucher haben diese Angst. - Sehr hilfreich war schon für viele das Buch von Franz Wilhelm Bauer mit dem Titel

Die Rauchgiftfalle. Die heimliche Angst der Raucher vor dem Nichtrauchen
https://www.amazon.de/Rauchgiftfalle-heimliche-Angst-Raucher-Nichtrauchen/dp/3833439459
Zum Lesen der Kundenrezensionen klick an neben den gelben Sternen.

Sehr angenehm ist der Stil des Buches: absolut ohne erhobenen Zeigefinger, sehr informativ und mit angenehmem Humor. - Als Bauer einen Nikotindrogenentzug machte, wunderte er sich, dass er so eine seltsame Angst bei sich bemerkte: Angst vor dem Nichtrauchen. - Das fand er sehr ulkig, befragte andere, die dabei waren oder es schon hinter sich hatten und erfuhr, dass es denen ähnlich erging. - Dann fing er an, das Phänomen zu erforschen.

(Selbstverständlich kriegst Du das Buch in jedem Buchladen und kannst so die kleinen Buchläden vor Ort unterstützen.)

.

Ich wünsche Dir gute Genesung und ein schönes Leben bei bester Gesundheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
herrgruen043 17.09.2017, 00:03

Danke für deine sehr ausführliche Antwort! Mir ist sehr wohl bewusst, wie schädlich rauchen ist und, dass ich damit riskiere Krebs oder andere Krankheiten zu bekommen. Es ist nur einfach so, dass ich schlichtweg nicht aufhören will! Ich könnte aufhören, aber für mich ist Rauchen ein großes Stück Lebensqualität. Ich habe schonmal für 1 Jahr aufgehört und das Nichtraucherleben gibt mir einfach nichts. 

Gleichermaßen will ich jetzt aber auch nicht riskieren durch Rauchen während der Myokarditis eventuell sogar zu sterben. Die Ärztin hat nichts genaueres gesagt, warum man nicht während dieser Krankheit rauchen darf. Wenn ich erkältet bin sagt auch jeder Arzt:"Und bloß nicht rauchen!!!" Trotzdem rauche ich auch wenn ich erkältet bin und bin auch immer wieder gesund geworden und lebe noch.

Und da ich ja erst Ende Oktober einen Termin für die Herzmuskelbiopsie bekommen habe, kann ich mir nicht denken, dass es so dramatisch ist. Ansonsten wäre ich doch schon längst ins Krankenhaus eingewiesen worden?

0
cyracus 17.09.2017, 00:56
@herrgruen043

In meinen Antworten gebe ich gern weitere Hinweise in Form von Artikeln / Videos mit Links. - Außer mehrmals kurzen Anmerkungen, dass man bei Myokarditis unbedingt das Rauchen (und Alkohol) lassen soll, und weiter - was Dir wohl bekannt ist -, dass Myokarditis tödlich ausgehen kann, wenn man sein Herz weiter belastet, habe ich nichts weiter gefunden.

Echt schade, denn meistens finde ich gute unterstützende Hinweise in Medien, diesmal leider nicht.

Dir wurde nun ja dringend angeraten, nicht zu rauchen. DAS ist aber ja kein Grund, Dich nun in ein Krankenhaus zu stecken.

Wenn Du aber Dein Herz weiter belastest, und dann als Notfall ins Krankenhaus kommst ... hm, in Deiner Haut möchte ich dann nicht stecken ...

0

Dann tu, was deine Hausärztin sagt. Das Nikotin verengt die Blutgefäße, und das kann dein Herz jetzt überhaupt nicht gebrauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist größer: Deine Angst oder deine Nikotinsucht ?

Entscheide dich für eines von beiden !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?