Merkwürdig, dass dir das erst seit einigen Wochen passiert. Vielleicht solltest du mal zum Arzt. Vielleicht ist aber auch einfach nur irgendetwas in deinem Leben anders ?

Ansonsten hilft mir:

  • Fenster kurz auf
  • laute, gute Musik
  • wenig essen (vollstopfen macht müde)
  • sich selbst Ohrfeigen geben
  • Kaffee
  • wenn nichts mehr geht: Power-Nap
...zur Antwort

Du wirst völlig verspannte Muskeln (muskuläre Dysbalancen) haben. Dehne und entspanne sie. Das geht gut mit Gymnastik, Yoga, Qigong etc.

OP`s helfen selten, wie du ja siehst. Schau, dass du selber mehr machst - Stichwort Eigenverantwortung.

Physiotherapie kann manchmal auch gut helfen.

...zur Antwort

Probier doch einfach mal viel aus. Schlafe eine Woche hart, dann eine Woche weich. Nutze andere Betten, Couches, Unterlagen ...

Welche Schlafhaltung hast du ? Probiere auch hier etwas zu verändern.

Ich würde dir außerdem empfehlen, auch außerhalb des Bettes nach Ursachen zu suchen. Vielleicht bewegst du dich falsch oder zu wenig. Dann baust du muskuläre Ungleichgewichte auf, die Schmerzen verursachen.

Durch gezielte Übungen kannst du solche abbauen. Hier z.B. gibt es gute Übungen gegen Rückenschmerzen.

Mach Sport, Yoga, Qigong und entspanne dich physisch und psychisch.

Alles Gute

...zur Antwort

Vielleicht weichst du bei der einbeinigen Übung irgendwie aus und kommst deshalb weiter ? Und bei der beidbeinigen geht dieses Ausweichen dann nicht ...

Ansonsten sind noch die Rückenstrecker und Gesäßmuskeln beteiligt, vielleicht musst du da noch speziell er rangehen.

...zur Antwort

Das ist natürlich schwer zu sagen. Deshalb hier nur ein paar Ideen:

  • Leistenbruch > zum Arzt gehen
  • Iliopsoas verkürzt > Dehnen durch Ausfallschritt bzw. Ferse mit Hand an den Po ziehen (leicht bis an den Dehnschmerz gehen und 1-2 Minuten halten, Hohlkreuz vermeiden)
  • Blinddarm > zum Arzt gehen
  • einfach nur eine Verstopfung > bewegen (Spaziergang), tief atmen (Atemübungen) , Wasser trinken

Alles Gute

...zur Antwort

Meiner Erfahrung nach helfen nur Trockenheit und Luft. Der Fuß muss immer trocken und gut durchlüftet sein !

Das im Alltag umzusetzen ist allerdings nicht einfach, gerade in Herbst und Winter.

Ideen: Sandalen in geschlossenen Räumen, Schuhe ausziehen und barfuß so oft es geht, Socken mehrmals täglich wechseln (v.a. bei Schweißfuß) ...

...zur Antwort

Den Arzt besuchen ist schon mal gut, wenn er vermutlich auch nichts finden wird. Bei Rückenschmerzen sind viele Ärzte ratlos. Natürlich gibt es auch gute, aber finde erst mal einen.

Oft sind da Chiropraktiker, Osteopathen, Masseure etc. erfolgreicher.

Helfen können dir anfangs Wärme, Salben, vielleicht auch eine andere Matratze ...

Mir persönlich haben am besten körperliche Übungen geholfen. Dehnübungen, ähnlich wie aus dem Yoga, und Kräftigungsübungen für den Rücken sind meiner Meinung nach am besten.

Spezielle Geräte für den Rücken findest du z.B. hier www.rueckentrainer-tests.de Besonders die Inversionsbank soll gute Erfolge bringen.

Unbedingt brauchst du aber keine speziellen Rückentrainer, du kannst deinen Rücken auch ohne Geräte nur auf einer Matte trainieren.

Alles Gute

...zur Antwort

Das Gerät ist vermutlich ein Butterfly.

Helfen könnten dir Dehnübungen für den Schulter- und Armbereich (Brustmuskel, Bizeps, Trizeps, Delta ...). Vielleicht hilft auch schon ganz normales Armkreisen mit großer Amplitude.

Machst du dich vor dem Training auch gut warm ?

...zur Antwort

Dehnübungen sind oft hilfreich. In deinem Falle natürlich für die Bein- und Wadenmuskulatur.

...zur Antwort

Na klar ist das normal, dass du noch Schmerzen hast. Durch das Rausrutschen der Kniescheibe wurden ja auch Muskeln etc. überdehnt oder gezerrt und das muss sich erst wieder normalisieren. Wird ein paar Tage dauern.

...zur Antwort

Augenschwellung, Nase immer zu, sowie Konzentrationschwierigkeiten, was soll ich noch machen?

Hallo,

ich leide seit 2-3 Monaten daran das ich morgens immer und auch immer mal wieder über den Tag verteilt Schwellungen unter den Augen habe. Diese sehen ganz schlimm aus, als ob ich ne Maske anhätte. Direkte unter den Augen ist es geschwollen. Außerdem ist meine Nase nur noch zu. Wenn ich Nasenspray benutze kann ich für 2-3 Stunden wieder normal atmen.Dann geht die Nase wieder zu. Habe das Gefühl das die Schwellungen unter meinen Augen stärker werden wenn die Nase zu ist und weniger wenn Sie eine Weile offen ist (Nasenspray). Weiterführend bin ich oft sehr erschöpft und müde sowie ich mich schwer konzentrieren kann. Das auch immer wenn die Nase zu ist, sowie die Augenschwellungen mehr werden.

Ich war beim Hausarzt, Blut getestet, Zucker getestet, laut Ihm alles soweit Ok.

HNO sagt das die Nasenscheidewand schief ist ... allerdings sagt er das die Augenschwellungen nichts damit zu tun haben und schickt mich zum Bluttest(Leber,Niere) zum Hausarzt. Der sagt das alles ok ist, auch nach 2. Bluttest. Ich hatte keinen Unfall oder irgendwas auf die Nase bekommen, so dass es einen ausschlaggebenden Punkt geben würde das die schiefe Nasenscheidewand der Grund ist.

Das ganze hat da vor 2-3 Monaten angefangen und belastet mich sehr, da es 1. wirklich schlimm aussieht und 2. meine Konzentration sehr beeinträchtigt ist.

Meine Freundin kann mein "gejammer" mittlerweile nicht mehr hören. Aber ich weiß das irgendwas nicht stimmt. Ich war früher total offen und scharfsinnig, jetzt bin ich eher zurückhaltend und schäme mich für mein Aussehen (Augenschwellungen) bzw. auch nicht so richtig "da" (konzentration) zu sein.

Hat jemand eine Idee ? Diese Situation ist wirklich sehr ermüdend und ich habe keine Lösung oder die Ärzte immer nur schwammig Aussagen. Ich wünschte einer würde mal sagen: Ah ok, ja das hört sich danach an ! Da musst man das machen oder das nehmen dann wird es besser !

Bin übrigens M und 30 Jahre alt 1,80 sowie 80Kg .. trinke gut meist wasser und esse ausgewogen. Rauche und trinke kaum.

...zur Frage

Versuch mal TCM, also die Traditionelle Chinesische Medizin. Die haben einen völlig anderen Ansatz und dementsprechend andere Therapien. Hilft oft bei Sachen, die unsere westliche Medizin nicht versteht.

...zur Antwort

Meine Vermutung ist, dass du durch das Nikotin und den Alkohol dehydriert bist. Trinke also einfach mehr Wasser zwischendurch.

...zur Antwort

Meiner Meinung nach beschreibst du selbst die Ursache: "...das ich nicht mehr so viel Körperliches mach und mehr zuhause rumsitze ..."

Also mach mehr Körperliches, jeden Tag ! Wird sich auch auf deinen Blutzucker positiv auswirken vor allem, wenn du auch noch etwas auf deine Ernährung achtest.

Gegen Rückenschmerzen helfen übrigens auch körperliche Übungen.

...zur Antwort

Ich würde es drei mal probieren, dann die Dosis reduzieren und wenn dann immer noch Nebenwirkungen auftreten, würde ich das Zeug weglassen

...zur Antwort

Was ist größer: Deine Angst oder deine Nikotinsucht ?

Entscheide dich für eines von beiden !

...zur Antwort

Sehr schwer zu sagen.

Da es bei den Fliegenden auftritt, also einer Übung v.a. für die Brustmuskulatur, könnte man dort die Ursache vermuten. Dehne deine Brustmuskulatur mal, besser noch sämtliche Schulter- und Armmuskeln.

Viel Glück und alles Gute !

...zur Antwort

Irgendetwas in der Schule muss dich stören - hast du Freunde / Feinde, stehst du unter Leistungsdruck etc. ?

Vielleicht isst du auch falsch oder sitzt so krumm, dass es die Verdauung behindert ? Öfter mal aufrichten, schön durchatmen, trinken nicht vergessen ...

Tja, was soll man dir noch raten ? Vielleicht das: Beschäftige dich mit Entspannungsmethoden und Persönlichkeitsentwicklung. Bringt eh mehr als was man in der Schule lernt.

...zur Antwort