Janu Sirsasana und Pashchimottanasana (Einbeinige Vorwärtsbeuge und Vorwärtsbeuge(sitzend)?

2 Antworten

Ich übe Yoga und auch die von dir genannten Übungen schon seit Jahren. Trotzdem kann ich einige Übungen noch nicht perfekt. Das ist auch nicht Sinn der Sache, jeder ist anders gebaut und Muskeln und Sehnen müssen sanft gedehnt werden.

Wichtig ist, dass du Übungen immer nur bis an die Schmerzgrenze ausführst, dann bleiben und ruhig und gleichmäßig atmen. Du wirst sehen, dass du nach einiger Zeit immer besser wirst. Übe das, was dir gut tut regelmäßig und nach diesem Motto. Was dir nicht gut tut, lass sein.

Man muss nicht jede Übung beherrschen, wir sind doch keine Gummipuppen! Ich mache Yoga, damit ich meine Gesundheit und Beweglichkeit steigere und mich gut fühle.

Dieses Ziel habe ich erreicht und obwohl ich fast 40 Jahre älter geworden bin, kann ich vieles woran früher gar nicht zu denken war. Meine Knie sind schmerzfrei geworden und ich habe eine Übungsgruppe mit der ich Übungen aus Yoga, Pilates, Feldenkreis, Tai Chi und allen Richtungen ausübe, die dem Körper gut tun, die Beweglichkeit steigern und erhalten! Nur das ist das Ziel!

Vielleicht weichst du bei der einbeinigen Übung irgendwie aus und kommst deshalb weiter ? Und bei der beidbeinigen geht dieses Ausweichen dann nicht ...

Ansonsten sind noch die Rückenstrecker und Gesäßmuskeln beteiligt, vielleicht musst du da noch speziell er rangehen.

Knieschmerzen nach Sport. Was kann man tun?

Hallo, ich gehe nun seit etwas über einem Monat ins Fitnessstudio. Nach einer Woche fingen die Knieschmerzen an, nicht ununterbrochen und nur zeitweise doll. Also wenn ich meine Beine überschlage, dann tut das nach kurzer Zeit weh und wenn ich das dann ausstrecke auch. Meistens sind die Schmerzen halt, wenn ich nach dem Sport zuhause bin und nichts tue. Es ist eher das linke Knie und auf der Kniescheibe. Joa ich denke es kommt vom Sport, weil ich sowas davor nicht hatte. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben was ich dagegen machen kann (außer sowas wie "mit Sport aufhören"). LG Desun

...zur Frage

Mißempfindungen Beine

Hallo, ich habe seit einigen Monaten mit für mich etwas seltsamen Symptomen zu tun.Ja wie beschreib ich das jetzt am Besten???? Also ich habe Mißempfindungen in den Beinen ,keine Schmerzen,fühlt sich nur komisch an.Habe z.B.das Gefühl das meine Fußsohlen total angeschwollen sind (sind sie natürlich nicht)und ich wie auf Watte laufe.Auch fühlen sich die Beine manchmal kraftlos an und ich komme kaum Treppen rauf.Eine gewisse Gangunsicherheit auf unebener Strecke oder bergab.Wärend des Laufens bleibt manchmal ein Fuß qusie stehen ("klebt fest").Alles in Allem völlig konfus ... oder?!.Vielleicht schon die ersten Anzeichen vom Alter (bin jetzt 44).Auch die Arbeit fällt mir manchmal richtig schwer bin Abend total vertig will nur noch schlafen . Ach ja Rückenprobleme habe ich nicht. Ich hab hier ja schon mal von Beschwerden geschrieben die ich so hatte,die haben sich aber nach kurzer Zeit wieder von selbst erledigt....aber das hier ist schon wirklich hartnäckig und echt unangenehm.Am Anfang hab ichs auch auf mein kapputtes Knie geschrieben...aber....nee,kann ich mir nicht vorstellen.Vielleicht hat hier ja einer eine Idee!!!! Zum Arzt war ich noch nicht,komme mir ja selber manchmal vor wie ein Hypochonder,wenn ich Abend nicht mehr vom Sofa hochkomme. Danke für Eure Hilfe Alexa

...zur Frage

Wie bekomme ich auf gesunden Weg eine straffere, trainierte Figur und eine ausgewogene Ernährung/Trinkverhalten?

Ich bin w 31 Jahre alt, 160cm groß und wiege derzeit 59kg. Seit etwa 1 1/2 Monaten mache ich fast jeden Abend etwa 20 Minuten Yoga plus 5 Minuten leichte Stepaerobic , alle 5 Tage 30 Minuten leichte Stepaerobic und alle 3 Tage eine viertel Stunde Muskelübungen plus 10 Minuten leichte Stepaerobic. Alles mit der wii fit u zuhause vorm Fernseher. Nebenbei bewege ich mich nicht sonderlich viel und an der Ernährung könnte man bestimmt auch noch ein wenig feilen. Aufgrund einer chronischen Krankheit habe ich gelernt nicht mit Kalorien, Punkten, o.ä. die Lebensmittel zu bestimmen. Doch mein Ernährungsverhalten ist nicht sehr ausgewogen oder gesund. So gut wie gar kein Obst oder Gemüse, zudem trinke ich sehr wenig Wasser, Tee usw. Kaffee dafür regelmäßig bis zu 8 Tassen am Tag. Nach 18 Uhr zumindest koffeinfrei. Aufgrund von Medikamenten ist mein Schlafbedürnis sehr hoch und ich stehe oft erst nach Mittag auf. Das führt dazu, dass ich mich sehr wenig bewege und die Mahlzeiten-Zeiten ziemlich durcheinander geraten. So viel zu mir. Jetzt zu meinem Anliegen:

Mein persönliches Wohlfühlgewicht liegt bei etwa 50 bis 52 kg. Ist das eurer Meinung nach zu wenig? Welches Gewicht würdet ihr mir sozusagen empfehlen? Ich möchte gerne trainiert aussehen und eine straffe Figur haben. Kann ich das mit ALLEIN diesen Übungen die ich mache erreichen oder was schlagt ihr vor? Fitnessstudios sind in unserer Umgebung sehr rar und bis zu 30km entfernt. Und in einen Dorf-Sportverein möchte ich nicht. Was könnte ich alternativ machen, um meinem Ziel näher zu kommen? Aktuell besteht meine tägliche Ernährung aus Frühstück (2 Toast mit Nutella, Marmelade, oder 1 Schale Nougat Bits, Chocos oder Schokomüsli) und einer warmen Mahlzeit. Zwischen 22 und 23 Uhr überkommt mich immer der Heißhunger und ich esse dann Gummibärchen, Chips o.ä. und Schokolade (oder noch mal 1 Schale Müsli oder zwei Toast s.o.) Eine ganze Zeit lang hatte ich 7 Mahlzeiten. Die bestanden aus Frühstück, Mittagessen, Kaffeemahlzeit, Abendessen, zwei Zwischenmahlzeiten und einem kleinen Gute-Nacht-Snack. Für jede Mahlzeit gab es eine fixe Uhrzeit. Grundsätzlich würde ich da auch gerne wieder hinkommen, da so auch meine Tagesstruktur gefestigter war. Mache mir aber Gedanken, dass ich dann wieder viel zu viel esse und dadurch zunehme. Sind meine Sorgen berechtigt? Oder esse ich derzeit vielleicht sogar zu wenig? Was würdet ihr sagen?

...zur Frage

Kennt ihr eine gute Übung zur Schulter-Lockerung

Ich habe in letzter Zeit nach dem Tennisspielen Schmerzen in der rechten Schultermuskulatur. Ich versuche sie schon hinreichend zu dehnen, anscheinend ist es aber nicht das richtige. Viuelleicht hat es auch etwas mit der Technik zu tun, aber dennoch, kennt ihr gute Übungen um die Schulter zu lockern?

...zur Frage

Schmerzen linkes Knie Innenseite?was kann das sein?

Guten Tag, habe nun schon seit einigen Wochen Schmerzen im Knie.der schmerz ist meist an der innenseite (neben kniescheibe) des linken knies. das rechte knie ist ohne beschwerden. wenn ich ca. ne stunde spazieren gehe oder so (nicht anstrengend) fängt es an zu stechen und beruhigt sich erst nach längerer zeit des sitzens und ausgestrecktem bein.gestern war es so unerträglich.hab teilweise auch das gefühl das das knie total instabil ist,als würde es gleich durchbrechen.sehr seltsam. achja,geschwollen ist es auch(nicht blau oder heiß) und die schwellung geht auch kein bisschen zurück.wenn ich z.b auf der couch sitze und die beine gebeugt habe,ist es nach einiges minuten wieder kaum auszuhalten und schmerzt.was könnte das nur sein? habe in 2 wochen (!) endlcih einen orthopäden-termin...dann muss ich viell. zum mrt oder so...also muss ich wohl noch länger mit den schmerzen leben...werd noch bekloppt und dabei wollte ich im februar snowboard fahren ;( freue mich über hilfreiche tipps...achja,bin 24,hoffe das es kein verschleiß oder so ist,aber ich denke mal dafür bin ich zu jung...odeR?

...zur Frage

8.Monate nach Kreuzband OP !

Hallo zusammen Hatte eine Kreuzband OP im März (rechtes vorderes). Streckung ca.5° Beim Aufstehen in der Früh ist mein Knie hin und wieder ein bisschen steif. Beim durchstrecken macht es auch hin und wieder solche "knaxer" aber alles schmerzfrei. Hin Knien ist auch nicht so einfach . Laufen am Laufband, Beinpresse usw. ist kein Problem. Doch beim abbiegen komm ich nicht so weit (Freund von mir hatte auch eine Kreuzband OP konnte nach 6-7 Monate wieder schmerzfrei Fußballspielen) , desweg mach ich mir beim Beugen einige sorgen. Möchte in denn nechstn Monaten noch einmal ein MR machen soo zur Sicherheit. Hoffe das ihr vielleicht einige Ideen habt und bedanke mich jetz schon.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?