Muss ich eine professionelle Zahnreinigung unter Narkose wirklich machen lassen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In erster Linie denke ich profitieren die Zahnärzte von diesen Maßnahmen. Man stelle sich das nur mal vor: Zahnfleisch aufschneiden, hochklappen, Zähne reinigen, Zahnfleisch wieder runter, alles wieder gut? Das bezweifle ich. Eine Bekannte von mir hat es machen lassen und sagt, seither hat sie nur noch Probleme mit ihrem Zahnfleisch. Ich selbst würde es auch nicht machen wollen. Schon allein die Schmerzen würden mich abschrecken.

Ja - genau - die Schmerzen schrecken mich ab - da bin ich froh, dass du mir nicht auf jeden Fall dazu rätst - vielen Dank! :-)

0

Professionelle Zahnreinigung unter NARKOSE??? Meinst du eine Betäubungsspritze??? Also eine PZR macht normalerweise eine dafür ausgebildete Zahnarztmitarbeiterin - und die darf keine Spritzen machen.

Wenn du eine Parodontosebehandlung meinst, da gibt es zwei Behandlingsmöglichkeiten: Einmal die mit Betäubungsspritze und die Zahnhälse mit einem Instrument säubern, danach das Zahnfleisch, wenn nötig, mit ein paar Stichen nähen. Das ist hinterher sicher recht schmerzhaft. Diese Methode wird von der Krankenkasse bezahlt.

Die andere Möglichkeit ist, die Zahnhälse mit einem sog. Vectorgerät zu säubern. Da kommt aus einer feinen Düse ein Wasser-Pulver-Gemisch, das die Beläge entfernt. Unsere Patienten brauchen dabei keine Spritze. Leider wird diese Behandlung nicht von den Kassen bezahlt.

Da die Behandlung nach der Anzahl der Zähne berechnet wird kannst du dir vorher einen Kostenvoranschlag geben lassen.

Hallo,

ich habe vor ca. 1 Jahr auch eine Zahnreinigung machen lassen.(70€) Hat mir nicht sehr gut gefallen. Ich werde es nicht mehr machen lassen. Ich denke es macht nur Sinn, wenn man gesunde Zähne hat. Ich hatte danach überall leicht Schmerzen. Für mich ist das eine Zusatzeinnahme. Gruß

Die Zahnreinigung selbst ist schon sinnvoll, aber dass man das unter Narkose macht, habe ich noch nie gehört!! Das halte ich für Geldschneiderei. Eine Zahnreinigung ist sicher nicht das angenehmste auf der Welt, aber mir selbst ist das lieber als das Bohren beim Zahnarzt. Die Zähne können danach auch etwas schmerzen, das hängt von der Empfindlichkeit der Zähne ab. Und auch das Zahnfleisch wird hier und da gereizt sein, das ist aber nicht so wild. Oder meinte dein Zahnarzt vielleicht eine Parodontosebehandlung mit Reinigung der Zahnfleischtaschen? Das wäre ohne Betäubung allerdings wohl sehr unangenehm. Aber eine normale Reinigung muss man nicht unter Narkose machen.

Was möchtest Du wissen?