Todesangst vor dem Zahnarzt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zahnarztangst ist keine Schande, damit sind Sie nicht alleine. Vielen anderen Menschen geht es genauso wie Ihnen. Schauen Sie im Internet gezielt nach Zahnärzten, die sich auf Angstpatienten spezialisiert haben und vertrauen Sie sich einem solchen an. In der Regel wird beim ersten Termin überhaupt nichts gemacht, er dient zum Kennenlernen. Allerhöchstens wird man sich Ihre Zähne anschauen, um gemeinsam einen Plan aufzustellen (was muss getan werden, in welche Richtung geht es).

Nicht jeder kaputte Zahn muss auch wirklich gezogen werden. Die moderne Zahnmedizin bietet viele Möglichkeiten. So können auch abgebrochene Zähne, dessen Reste in den Tiefen stecken, unter Umständen noch erhalten werden.

Natürlich sind Narkose und Dämmerschlaf für einen Moment gute Hilfen. Die Zahnarztangst selbst werden Sie damit aber nicht überwinden, da die schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit immer überwiegen werden. Deshalb, wie oben schon beschrieben, vertrauen Sie sich einem Zahnarzt für Angstpatienten an. Sie werden sehen, dass eine Narkose völlig überflüssig wird - wenn die Chemie stimmt.

Alles Gute

Hallo mexx,

Du benötigst mit 23 schon einen Zahnersatz? Anscheinend hast Du schon ein recht marodes Gebiss, so gesehen ist der Gang zum Zahnarzt wirklich sehr wichtig ... vermutlich auch eine Überprüfung/Korrektur Deiner Mundhygiene.

Ein Zahnersatz kann sehr teuer werden, wenn Du nicht eine gute Zusatzversicherung hast. Die gesetzliche Versicherung zahlt nur einen Bruchteil (bei mir waren es zuletzt 25 %). Wie teuer es insgesamt wird, hängt natürlich auch davon ab, wieviele Zähne ersetzt werden sollen, aber es können bei mehreren Zähnen leicht über Tausend oder mehr werden. Ob man das im Ausland machen möchte, um Geld zu sparen, ist Ansichtssache. Die Frage ist, was weißt Du über die Qualität dort? Und in wieweit man auf Deine Ängste eingeht?

Es gibt inzwischen einige Zahnärzte, die auf Angstpatienten spezialisiert sind, denn selten ist das wirklich nicht! Das kannst Du im Internet rausfinden. Dann würde ich Dir empfehlen, mach erstmal einen Termin zum Kennenlernen, wo nur nachgesehen und besprochen wird, was als nächstes unternommen werden muss, noch keine Behandlung. Wenn der Zahnarzt sich wirklich auf Angstpatienten versteht, wird er darauf eingehen. Und dann hör auf Dein Gefühl, wie gut Dein Draht zum Zahnarzt ist, wie wohl und aufgehoben Du Dich dort fühlst, und ob Du einigermaßen Vertrauen zu ihm haben kannst. Lass Dir auch von ihm erzählen, wie er mit Deinen Ängsten umzugehen gedenkt. Eine Alternative zur Narkose kann Hypnose sein, das können aber nur wenige, und Du musst wissen, ob Du das willst. Hat auf jeden Fall keine Nebenwirkungen.

Viel Glück!

ich denke, mit der Angst bist du nicht allein. Ich kenne einige Menschen, die in der Vergangenheit schlechte und auch schmerzhafte Erfahrungen gemacht haben und deshalb den Zahnarzt meiden. 

Was das kostet, kann man pauschal nicht sagen. In der Regel bietet aber das Ausland günstigeren Zahnersatz ab. Ob du dich da bei einer Behandlung wohl fühlst, kann ich aber nicht sagen

Hast du mal nach Zahnärzten in deiner Gegend untersucht, die auf "Angstpatienten" spezialisiert sind? Oder mal deine Freunde nach deren Zahnarzt gefragt, wie zufrieden Sie mit ihm/ihr sind?

Wenn Du Angst vor Zahnärzten und Narkosen hast, bleibt nur noch eine gute Psychotherapie. Sprich darüber erstmal mit Deinem Hausarzt.

Als erstes solltest du mit deiner Versicherung / und mit dem Arzt abklären , was machbar ist und was dich was kostet. Du kannst ja auch einfach hin zu einem beratungsgespräch, der muss ja erst mal gar nichts zun ausser nur rein zu schauen :) . Vielleicht legt sich die angst auch mal wenn du ohne Eingriff wieder heim kommst. Ansonsten auch noch nach weiteren Ärzten suchen, die dir ein besser gefühl vermitteln.

Was möchtest Du wissen?