Todesangst vor dem Zahnarzt?

5 Antworten

ich denke, mit der Angst bist du nicht allein. Ich kenne einige Menschen, die in der Vergangenheit schlechte und auch schmerzhafte Erfahrungen gemacht haben und deshalb den Zahnarzt meiden. 

Was das kostet, kann man pauschal nicht sagen. In der Regel bietet aber das Ausland günstigeren Zahnersatz ab. Ob du dich da bei einer Behandlung wohl fühlst, kann ich aber nicht sagen

Hast du mal nach Zahnärzten in deiner Gegend untersucht, die auf "Angstpatienten" spezialisiert sind? Oder mal deine Freunde nach deren Zahnarzt gefragt, wie zufrieden Sie mit ihm/ihr sind?

Zahnarztangst ist keine Schande, damit sind Sie nicht alleine. Vielen anderen Menschen geht es genauso wie Ihnen. Schauen Sie im Internet gezielt nach Zahnärzten, die sich auf Angstpatienten spezialisiert haben und vertrauen Sie sich einem solchen an. In der Regel wird beim ersten Termin überhaupt nichts gemacht, er dient zum Kennenlernen. Allerhöchstens wird man sich Ihre Zähne anschauen, um gemeinsam einen Plan aufzustellen (was muss getan werden, in welche Richtung geht es).

Nicht jeder kaputte Zahn muss auch wirklich gezogen werden. Die moderne Zahnmedizin bietet viele Möglichkeiten. So können auch abgebrochene Zähne, dessen Reste in den Tiefen stecken, unter Umständen noch erhalten werden.

Natürlich sind Narkose und Dämmerschlaf für einen Moment gute Hilfen. Die Zahnarztangst selbst werden Sie damit aber nicht überwinden, da die schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit immer überwiegen werden. Deshalb, wie oben schon beschrieben, vertrauen Sie sich einem Zahnarzt für Angstpatienten an. Sie werden sehen, dass eine Narkose völlig überflüssig wird - wenn die Chemie stimmt.

Alles Gute

Wenn Du Angst vor Zahnärzten und Narkosen hast, bleibt nur noch eine gute Psychotherapie. Sprich darüber erstmal mit Deinem Hausarzt.

Was möchtest Du wissen?