Muss ich die Brille tragen?

5 Antworten

Manchmal wird man nicht gefragt, ob man will oder nicht. Dann muss man das einfach so akzeptieren, wie es ist und das Beste draus machen. Glaube mir, ich weiß, wovon ich rede. Und da ist eine unerwünschte Brille noch das Harmloseste.

Such dir einfach eine schöne Brille aus, und betrachte sie ein bisschen wie ein Schmuckstück. Dann wirst du sehr bald merken, dass eine Brille gar nicht schlimm ist (manche tragen sogar freiwillig eine Brille mit Fensterglas, obwohl sie gar keine Brille bräuchten). Und deine Augen werden es dir danken!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Schau dir mal dieses Video an > So bin ich meine Brille losgeworden!
Es gibt mehrere Bücher darüber - auch von Augenärzten - wie man seine Sehleistung durch Augentraining verbessern kann.
Ich trage seit meiner Kindheit eine Brille. Wenn man ständig Korrekturlinsen vor den Augen hat, gewöhnen sich die Augen an die "Sehkrücke" und die Fähigkeit ohne sie scharf zu sehen nimmte immer weiter ab. Deshalb brauchen die meisten alle paar Jahre stärkere Gläser. Bei mir war's auch so. Ich dachte: "Das kann doch nicht wahr sein", und durchstöberte das Netz, weil ich wissen wollte ob das wirklich sein muss. Dabei fand ich u. a. das verlinkte Video, und viele weitere Hinweise, dass das was mein Optiker mir sagte, nicht stimmt. Ich holte meine alte schwächere Brille wieder raus und trug ab sofort draußen keine Brille mehr. Ich machte auch die Sehübungen, und nach ein paar Wochen konnte ich den Fahrplan an der Bushaltestelle wieder ohne Brille lesen. Na bitte, es geht doch! Für kleinere Schriften brauch ich noch eine Brille, aber eine schwächere als zuvor.

Du solltest aufjedenfall die Brille wählen. Habe als Jugendlicher es auch abgelehnt eine Brille zu tragen, dadurch haben sich meine Augen noch mehr verschlechtert. Dann musste ich eine tragen, so oder so, ich konnte nicht mehr gut genug sehen

Warum? Du kannst wieder normal sehen du kannst später mit der richtigen Brille Autofahren und siehst frühzeitig Kinder. Das ist nämlich dann die Möglichkeit: Kinder rechtzeitig sehen oder sie in die braune Kiste mit Kreuz schicken. Etwa die Hälfte aller haben Brillen (46-47%) und 3-4% haben Kontaktlinsen. Am Anfang gibt es oft dummes Gerede in der Schule, aber das gibt sich. Man konzentriert sich auf dich und nicht deiner Brille.

Augenarzt- Kontaktlinsen.

Das haben meine Eltern leider schon abgelehnt

0
@beate418

Das ist auch gut so, denn Du bist noch seeeehr jung und Dein Lebenlang diese Dinger morgens und abends rein-, und wieder rauspuhlen ist nicht der wahre Quell der Freude. Und wie Deine Hornhaut auf Dauer darauf reagiert ist noch eine ganz andere Frage.

2
@Winherby

ich finde es schade ,aber vielleicht habt ihr ja recht.

0
@beate418

Du kannst ja mal fragen ob deine Eltern wenigstens den Arzt fragen ob es schonende, preiswerte Möglichkeiten gibt. Ich denke deine Eltern wollen auch vermeiden dir alle paar Monate Linsen zu kaufen. Aber es gibt auch Jahreslinsen.

0
@beate418

.....nicht verzagen, gewöhn Dich erstmal dran. Später, spätestens wenn Du großjährig bist, kannst Du Dir ja immer noch Kontaktlinsen anpassen lassen. Auch die Abtragung einer eventuellen Hornhautverkrümmung bringt es oft zu Tage, dass danach eine Brille überflüssig ist. Oder die Lasik-Methode kommt in Frage, es gibt also viele Möglichkeiten. Aber bis Du noch nicht ausgewachsen bist, solltest Du Dir eine Brille aussuchen, die Dein Gesicht vorteilhaft gestaltet.

1

Was möchtest Du wissen?