Ich kann seit nach einer Grippe nicht mehr rennen... Was könnte es sein?

1 Antwort

Also ich sehe es so: Wenn Du eine richtige Grippe (Influenza) hattest, dann hast Du sicher ein paar Tage im Bett gelegen. Gleichzeitig hast Du sicher auch Fieber gehabt und sehr viel geschwitzt. Auch der Appetit ist bei einer richtigen Grippe sehr gering, also isst man kaum etwas.

Das alles führt zu Gewichtsverlust weil Du viel ausschwitzt und wenig isst. Gleichzeitig werden die Muskeln abgebaut.

Nun gingst Du nach der Grippe bald wieder zum Fußball und hast wie immer gespielt, es zumindest versucht. Das führt natürlich an den geschwächten Muskeln zum Kater. Dann hast Du wieder gespielt, aber der Muskel hatte ja immer noch Defizite durch Grippe und Muskelkater. Nun hast Du vermutlich den Muskel endgültig überstrapaziert, dabei verkrampfen die überlasteten Muskeln schnell mal, - ist ein ganz normaler Schutzreflex der Muskeln. Diese verkrampften Muskeln können nie so gut Leistung bringen, wie lockere Muskeln, dies empfindet man dann als Schwäche, auch normal.

Daher mein Rat, nimm Dir ein paar Wochen Auszeit vom üblichen Sport, lass Dir die Beinmuskeln ein paar mal kräftig durchmassieren und passiv dehnen. Dann geh zum aktiven Dehnen über. Hast Du dann irgendwann das Gefühl die Muskeln sind wieder locker, dann mach erst Kraftsport/Kräftigungsübungen zum Stärken der Beinmuskeln.

Bis dahin lass den üblichen Sport, wie Fußball etc. komplett sein. Die Muskeln müssen zuerst wieder auf ein Niveau gebracht werden, das den Anforderungen beim Sport gerecht wird. Nur so sind die Muskeln in der Lage problemfrei zu arbeiten, ohne dabei erneut zu verkrampfen. Denn sonst geht das Theater bald wieder von neuem los. LG


Ich danke dir, aber das ist ja seit April 2015.. sollte es trotzdem helfen?

1
@xShadown

....seit April 2015.. sollte es trotzdem helfen?

Was meinst Du mit "es" ? Meinen Rat?

Na klar hilft der jetzt noch, sonst hätte ich es Dir nicht geraten. Massagen helfen bei verkrampften Muskeln immer, egal wie alt der Mensch, egal wie alt die Verkrampfung ist.

Aber nochmal: Fang bitte erst dann wieder mit dem üblichen Sport (Kickboxen, Fußball) an, wenn Du sicher bist, dass die Muskeln schön gedehnt und locker sind.

Wenn Du dann anfängst mit Sport, dann bitte mit anfangs gedämpftem Schaum, und nur langsam von Mal zu Mal steigern. Sonst läufst Du wieder in den Muskelkater.

Wenn Du trotz vorsichtigem Start Muskelkater bekommt, dann niemals in den Kater hinein trainieren, also erst dann wieder Sport treiben, wenn der Kater völlig weg ist.

Warum?  Muskelkater ist eine Verletzung innerhalb der Muskelzellen und die muss erst ausheilen. Wer das nicht macht, der riskiert eine Muskelschwächung. LG

0

"Nervenschmerzen" in beiden Waden!?

Servus,

ich spiele Fußball und wir trainieren auf einem Kunstrasen. Seit 5 Wochen habe ich massive Probleme mit beiden Waden. Wenn ich trainiere, laufe ich kaum 10 Minuten und ich kann kaum noch stehen, weil ich so ein Brennen und Stechen an der innenseite der Wade verspüre (Auf beiden Seiten). Ich steh dann mit zitternden Beinen und extremem Schmerzen an der Innenseite der Waden auf dem Platz und muss das Training abbrechen......Oft schon nach 20 Minuten :(

Erster Verdacht von meinem Physio war eine Wadenverhärtung......dann hab ich 5 Tage Pause eingelegt + Strombehandlung und Massagen! Im nächsten Training eine woche später nach 10 Minuten wieder das selbe Spiel. Extreme schmerzen so dass ich kaum noch stehen kann in beiden Waden. Das komische ist dass ich die Waden (bzw. meine Problemzone an der Innenseite) im Alltag eigt. nicht spüre. Pferdesalbe, Finalgon und sonstige Cremes brachten keinerlei Verbesserung.

Ein Bekannter meinte, da die Schmerzen so schlagartig und auf beiden Seiten auftreten muss es etwas "Zentrales" sein. Er hat die LWS in Verdacht. Ich muss dazu sagen, dass ich seit Jahren immer wieder Rückenprobleme habe und regelmäßig beim einrenken bin?

Mein Hausarzt hat meine Sprung/Fußgelenke in Verdacht und hat mir Ferseneinlagen verschrieben! Die Einlagen bringen auch nach Tagen überhaupt keine Verbesserung.

Hat einer von euch Erfahrung mit solchen Symptomen?

Vielen Dank

toto1988

...zur Frage

Blase an der ferse- samstag fußballspeil

Ich habe mir am dienstag beim fußball spielen eine blase gelaufen. Habe am samstag wieder ein spiel, kann ich normal spielen oder wird ein spielen unmöglich sein? Danke schonmal für die antworten :)

...zur Frage

arthrose im knie

Hallo,ich habe arthrose in beiden knien,am rechten wurde ich vor 1jahr operiert,6 wochen an krücken gehen ,hab ich getan,1jahr ist es her und es wurde immer schlimmer,kann mein knie net durchstrecken kein sport mehr machen keine treppen normal gehen,nicht rennen,bin total eingeschränkt,muß mir ständig spritzem holen,da es andauernd entzündet ist. Es passiert auch sehr oft das mir mein knie wegsackt,ich bin sehr traurig darüber den früher konnte ich mit meinen kids spielen und sport treiben,und nun nichts mehr und bin gerade mal 36 ,was kann ich tun...

...zur Frage

Schmerzen beim Laufen ( Mitte des Fußes)

Hallo Community, ich habe beim Laufen bzw. beim Fußball spielen starke Schmerzen im Fuß. Zuerst, mir ist nichts passiert und der Fuß ist nicht angeschwollen oder ähnliches. Ich habe im Vorderenteil des Fußes (also vor den Zehen ) schmerzen bis zu dem Knochen. Also in der Mitte des Fußes Beim Fußball vor allem sind die schmerzen da, weil man ja meist auf dem vorderen Teil des Fußes steht um sich schnell zu bewegen Der Schmerz ist so stark, dass ich überhaupt nicht spielen kann Termin habe ich in einer Woche, aber es ist wichtig da am Wochenende ein wichtiges Spiel ansteht was könnte es sein?
Was hilft?

...zur Frage

Muskelbiopsie - werden nur Muskelkrankheiten diagnostiziert?

Hallo, Ich habe bald eine Muskelbiopsie, aber ich habe Angst auf eine Muskelkrankheit. Ich hatte eine Grippe und habe als ich noch bisschen krank war, Fußball gespielt und hatte danach einen starken Muskelkater, und habe seit dem eine Muskelschwäche von Fuß bis Becken seit dem ich 14 bin (jetzt 15). Mein CK-Wert beträgt 1200. Nun zu meiner Frage, Kann es auch sein das keine Muskelkrankheiten diagnostiziert werden? Also ich habe 100% nichts vom Gen konnte der Arzt nachweisen.

...zur Frage

Kribbeln / Taubheitsgefühl nach gelegentlichem Rauchen?

Ich (M27, früher viel Sport, jetzt Bürojob, könnte aktiver sein) rauche gelegentlich in Verbindung mit Alkoholkonsum. Richtig geraucht habe ich ca. 5 Jahre lang was inzwischen knapp 8 Jahre her ist.

Innerhalb der letzten 2 Monate war ich 3 mal weg, habe Alkohol getrunken und jeweils ungefähr 1,5 Schachteln, verteilt auf einen Abend geraucht.

Jedes mal wurde ich am nächsten Morgen mit Krämpfen in beiden Waden wach. Anfänglich so schlimm dass Gehen nur eingeschränkt möglich war, was sich dann aber im Laufe des Tages zu einem leichten Kribbeln linderte und am nächsten Tag verschwunden war.

Habe ich als Gelgenheitsraucher jetzt tatsächlich mit 27 ein Raucherbein? Kann der Alkohol da auch eine Rolle spielen? Besonders dass beide beine betroffen sind müsste doch gegen Raucherbein sprechen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?