Mysteriöse Unterschenkel- / Wadenschmerzen

3 Antworten

Ich würde nochmal einen Orthopäden aufsuchen oder einen Osteopathen. Vielleicht können dir beim Tischtennis ja Einlagen helfen?!?

Hallo, ich habe zu meiner ersten Antwort noch eine Ergänzung: Mir ist gerade eingefallen, das ich das auch schon mal hatte und zwar durch eine Überlastung durch falsches Training. Bei mir hat geholfen, für ein paar Wochen das Training völlig zu lassen, jeden Tag gegen die Muskelschmerzen Magnesium zu nehmen (falls Du Muskelschmerzen hast). Sind es die Sehnen hilft es, Ruhepause einzulegen und das Bein mit Arnicasalbe einzucremen. Vielleicht hast Du auch falsche Schuhe an und Deine Sehnen und Muskeln sind dadurch leicht verkürzt? Ich würde an Deiner Stelle nicht mit der Ferse auf den Boden aufhauen, das ist bestimmt nicht gut. Wenn Du nur beim Tischtennisspielen diese Schmerzen hast, würde ich das mal für eine Zeitlang unterlassen. Mit Sicherheit machst Du dabei abrupte Bewegungen, die Dir nicht guttun.Um es kurz zu machen, ich denke an eine Überlastung und dadurch bedingt eine leichte Entzündung. Dagegen hilft Wobenzym, das ist ein Entzündungshemmer auf pflanzlicher Basis. lg Gerda

Oh, ich habe gar nicht gleich bemerkt, dass eine Antwort kam. Vielen dank dafür, werde ich ausprobieren und auch mal einen Ostheopaten aufsuchen. Werde berichten :)

0

Hallo, wäre ich an Deiner Stelle, ginge zu einem Ostheopathen - ich habe dort, gerade auf dem Gebiet von unspezifischen Schmerzen, wo Ärzte nicht weiterhelfen können, sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich wünsche Dir, dass Dir dort geholfen werden kann. Erkundige Dich am besten vorher bei Deiner Krankenkasse, inwieweit diese die Ostheoprathiebehandlungen bezahlen bzw., ob Sie eine Zuzahlung leisten. Liebe Grüße Gerda

Kurzer, stechender Schmerz im Handgelenk - was ist das?

Hallo Community,

ich habe seit heute früh ein Problem:

In meinem rechten Handgelenk (auf der Außenseite des kleinen Fingers) habe ich immer wieder einen heftigen, stechenden Schmerz, der allerdings nur ca. 1-2 Sekunden andauert. Dieser Schmerz tritt bei keiner bestimmten Bewegung auf, sondern eher willkürlich (Ruhezustand, Hand an der Maus, Tippen auf der Tastatur). Ich kann den Schmerz also nicht "reproduzieren".

Bewegen kann ich die Hand ohne Schmerzen. Sobald der Schmerz aber kommt, krümmt sich mein ganzer Körpe vor Schmerzen und ich lasse Gegenstände fallen, die ich in der Hand gehalten habe.

Beim Rotieren des Handgelenks ist ein leichtes Knacken zu hören...

Hatte jemand soetwas auch schon mal? Kann das eine beginnende Sehnenscheidenentzündung sein? Oder kann es von Verspannungen im Rücken/Nacken oder sowas kommen?

Wäre sehr froh, wenn hier jemand Rat wüsste!

Viele Grüße Riki

...zur Frage

Ziehender Schmerz in der Wade nach Anwinkel des Beins

Hallo zusammen,

Vor gut einer Woche habe ich beim Fußball eine Tritt gegen die Wade bekommen. Hab die Wade dann auch sofort gekühlt. An diesem und dem darauf folgenden Tag hatte ich bei Belastung ziemlich starke Schmerzen, was mich dazu bewog zum Arzt zu gehen. Dieser Stellte beim Abtasten keine Instabilität oder der gleichen fest. Er sagte es handele sich um eine starke Prellung, aber das sonst alles okay zu seinen schien. Nun gut, im Laufe der nächsten drei Tage wurde es auch besser, bis ich dann seit vorgestern mit Schmerzen beim Anwinkeln des Beins zu kämpfen hatte. Es fühlt sich auch nach einem anderen Schmerz an. Jedes mal wenn ich die Position ändere also anwinkel oder strecke tritt kurz danach ein ziehender Schmerz unterhalb der Stelle der Prellung auf, welcher sich in den Sekunden danach verstärkt und auch teilweise bis runter in die Fußgegend zu ziehen scheint. Nach ein Paar Sekunden hört der Schmerz wieder auf. Dieses Problem macht den Tagesablauf echt zur Qual.... Grundsätzlich sind keine Schwellungen oder Verfärbungen zu sehen, auch wärmer als das andere Bein fühlt es sich nciht an. Hab shcon das halbe Internet durchsucht und werde morgen auch nochmal zum Arzt gehen, aber vlt hat jemand von euch ja schon eine Idee womit es zusammenhängen könnte.

vielen Dank schon einmal für die Antworten,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?