Mittelfussbruch / Gelenkbeteiligung

1 Antwort

Hallo zusammen,

ich bin nun schon 3 Monate zuhause, trage noch immer die Orthese. Eine Besserung des Fusses gibt´s bislang leider nicht, ich wurde weiterhin krank geschrieben. Mein D-Arzt hat einen Zwischenbericht an meine zuständige BG geschickt, diese meldete sich letzte Woche bei mir und hat einen Termin bei einem Schmerztherapeuten u. Orthpäden für mich gemacht, wieso frag ich mich allerdings, zweifelt die BG an der Therapie meines D Arztes ??

Liebe/r Emi285,

bitte achte in Zukunft darauf, Ergänzungen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Gerne kannst du auch eine neue Frage eröffnen. Wenn du sie in Form einer Antwort stellst, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie gesehen wird, eher gering. Sie ist dann auf der Startseite für jeden als Frage sichtbar und du wirst sicher eine Menge guter Antworten bekommen.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Die BG ist in höchstem Maße daran interessiert, so wenig wie möglich, - am liebsten garnichts - , zahlen zu müssen. Daher unterstellen die dem behandelnden Arzt Gefälligkeits-Atteste. Oder sie versuchen das momentane Beschwerdebild auf alte Verletzungen / Erkrankungen abzuwälzen. Oder die behaupten einfach mal, das läge am Alter und den damit verbundenen natürlichen Verschleissprozessen. Die werden jede noch so klitzekleine Möglichkeit nutzen, nicht zahlen zu müssen. Lass Dir nichts gefallen, notfalls nimm einen Anwalt, spezialisiert für Sozialrecht.

0

Was möchtest Du wissen?