Hautausschlag, kein Arzt kann mir helfen...

 - (Allergie, Juckreiz, Neurodermitis)  - (Allergie, Juckreiz, Neurodermitis)

4 Antworten

Ist schon etwas spät für eine Antwort,da die Frage von 2013 ist... aber meine Tochter hat auch glatte, rote Punkte sie sind mal mehr und dann mal wieder weniger, bei wärme jucken die Hautstellen...auch treten die Punkte an unterschiedlichen Körperregionen (von Fuß bis Bauch, Rücken, Gesicht, usw.) auf...dieser Hautausschlag wird bei ihr durch fehlende sowie zu viele Nährstoffe ausgelöst, z.B. ist ihre Salzzufuhr zu hoch und Magnesium u.ä. zu niedrig...

Es könnte ein Mangel an verschiedenen B-Vitaminen sein. 5 davon sind für Haut und Nerven zuständig, so daß psychische Probleme mit Problemen an der Haut zusammenhängen. Das ist ganz normal.

Lies Dir das mal durch: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/neurodermitis-selbst-behandeln---hilfe-ist-moeglich-neurodermitis-ist-heilbar-lest-selbst

Ich denke auch, dass du jetzt einfach ein bisschen rumprobieren musst. Eine Bekannte von mir, hatte Neurodermitis. Bei ihr wurde es viel besser, wenn sie ans Meer gefahren ist. Das Salzwasser und die frische Luft haben ihr gut getan. Auch ist sie nun umgezogen und das Wasser in der neuen Stadt ist wohl etwas kalkärmer und ihre Haut ist seitdem wieder um einiges besser geworden. Sie isst mittlerweile wieder ganz normal, da sich bei Nahrungsmitteln keine besonderen Veränderungen festsellen ließen. Alles Gute!

Hallo Peter,

ein Arzt würde Dich jetzt fragen wie ist das mit den juckende Pusteln? Also wie läuft das ab? Treten zuerst die juckenden Pusteln auf und schuppt die Haut dann beim abheilen? Diese Symptome treten vorwiegend an den Gliedmaßen auf also Händen und Füßen. Nun würde ich mich einmal mit dem dyshidrotisches Ekzem befassen. (siehe Wikipedia). Von einer Urticaria (Nesselsucht gehe ich nicht aus!

Ich nehme an, dass Dein Problem im Sommer deutlicher ausgeprägt ist als im Winter.

Nun hast Du geschrieben Zitat - Ausschläge mit meiner Psyche was zu tun haben. Man sagt die Haut ist der Spiegel unserer Seele. Das heißt z.B. auch Stress - Alkohol - rauchen spiegelt sich auch ein Stück in der Haut wieder.

Ein wichtiger Teil ist auch die Hautpflege. Man kann durch ein zuviel an Hautpflege kann auch solch eine Hauterkrankung auslösen. Wenn man daran denkt das in Duschbädern und Shampoos noch sehr aggressive Inhaltsstoffe drin sind wie z.B. Sodium Laureth Sulfate. Aber auch die Inhaltsstoffe wie z.B. Mineralöl in manchen Cremen ist nicht unbedingt für die Haut gut! Nun ist Sebamed nicht immer ganz so günstig!

http://dermis.net/dermisroot/de/home/index.htm

VG Stephan

Noch eine Ergänzung wenn man Ausschlussdiäten macht sollte man darauf achten das es keine Mangelerscheinungen gibt!! Genau so ist wichtig das man nicht zuviele Ballaststoffe isst Im Winter sollte man daran denken das man an offennen Hautbereichen Gesicht , Hände einen Balsam verwendet also eine Wasserlose Hautcreme. Weil die Haut durch Verdunstungskälte wichtige Stoffe entzogen werden und sie eher austrocknet.

2

Was möchtest Du wissen?