Erfahrung mit Kräuterblut?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, keine Panik. Der Name "Kräuterblut" hört sich wirklich alles andere als appetitlich an, und genauso skeptisch war ich beim ausprobieren. Aber es schmeckt ganz und gar nicht so wie es sich anhört. Es ist eine Art Sirup und ziemlich süß = Kinder nehmen das sicherlich liebend gerne.

Es wird sehr häufig von Ärzten bei Eisenmangel empfohlen und ist auch wirklich wirksam. Das war und ist für mich sehr wichtig gewesen. Hier hat man mit ziemlicher Sicherheit eine Besserung der Eisenwerte.

Wenn natürlich ein sehr starker Eisenmangel besteht, sollte man mit Eisen-Infusionen behandeln, aber dann würde der Arzt nicht das Kräuterblut empfehlen, sondern von sich aus schon die Infusion anbieten.

Ich würde dir raten - bezüglich des Geschmacks - erst einmal eine Probe aus der Apotheke auszuprobieren. Frag mal in der Apotheke nach: manchmal hat man Glück und die haben dort Proben davon, die sie dir geben können.

Ob Kapseln genauso gut sind, kann ich leider nicht sagen, da ich lediglich das Floradix Kräuterblut ausprobiert habe. Aber da habe ich die Gewissheit, dass da das Eisen in einer guten Zusammensetzung ist und auch optimal vom Körper aufgennommen werden kann. Lass dich diesbezüglich ruhig nochmal in der Apotheke beraten. Denn es ist wichtig, dass das Eisen auch gut aufgenommen werden kann; das kann es ziemlich sicher nicht,wenn die Produkte aus der Drogerie oder dem Discounter kommen. Apotheke hat zwar "Apothekenpreise", aber die sind im Bereich Nahrungsergänzung auch angebracht, da diese Apotheken-Produkte in den meisten Fällen besser vom Körper aufgenommen werden können.

LG DaSu81

Ich musste es auch mal aufgrund eines Eisenmangels nehmen. Ich finde, man schmeckt das Eisen ganz deutlich heraus, also es schmeckt schon ein bisschen nach Blut, aber nicht so extrem. Dafür hat es super geholfen. Meine Eisenwerte waren nach 2 Wochen wieder ok. Habe trotzdem eine 3Monatskur gemacht.

Was tun bei Eisenmangel?

Ich ernähre mich seit einiger Zeit vegetarisch,einen Eisenmangel hatte ich vorher schon nun wurde das ganze aber noch schlimmer. Ich habe diesen Saft von Floradix probiert allerdings bekomme ich davon Magenschmerzen und Blähungen. Meine Frage nun kennt jemand zb.einen Saft oder Pulver das sehr gut verträglich ist?(Ich habe generell einen sehr empfindlichen Magen) Außerdem in welchen Lebensmittel außer Fleisch ist noch Eisen drin?

Ich fühle mich zur Zeit sehr müde und habe häufig Kopfschmerzen und schiebe das auf den Eisenmangel. Vielleicht hat jemand Tipps für mich danke schonmal :)

...zur Frage

Hilfe, mein Eisenwert wird immer niedriger, was soll ich tun?

Ich bin schön langsam am Verzweifeln. Das ganze fing Anfang 2015 an. Ich ging im Jänner das 1. Mal Blutspenden. Im April das 2. Mal. Danach hatte ich, aufgrund eines Medikamentes, starke Nebenwirkungen und musste ins Spital - dort wurde ein Eisenmangel diagnostiziert. (Werte weiß ich jetzt leider nicht genau, da die Unterlagen nicht da sind.) Nach einer weiteren Blutabnahme im selben Monat wurden mir Eisentabletten (Name weiß ich nicht; waren Pink) verschrieben. Diese Eisentabletten habe ich aber anscheinend gar nicht vertragen, denn ich hatte plötzlich Blut im Stuhl --> Das führte zu einer Darmspiegelung bei der alles in Ordnung war. Somit war die Sache klar: Das Blut kam von den Tabletten. Daraufhin habe ich diese wieder abgesetzt.

Im September ging ich dann ein 3. Mal Blutspenden (der Eisenwert vor der Spende war wunderschön). Im November musste ich für einen Allergietest Blut abnehmen lassen. Letzte Woche war ich dann im Plasmazentrum, da ich Plasmaspenden wollte - heute wurde mir erklärt, dass mein Wert (letzte Woche: 10,3) zu niedrig sei. Die Ärztin nahm mir heute nochmal Blut ab: Ergebnis 9,2. Natürlich darf ich nicht spenden gehen und sie hat mir auch eine Überweisung zum Arzt geschrieben, der erneut eine Blutabnahme durchführen soll (da gibts anscheinend einen speziellen Wert bzgl. der Eisenkammern). Ich habe mir auch einen Kräuterblutsaft gekauft und werde diesen Einnehmen.

Aber ich verstehe nicht, warum mein Eisenwert immer wieder so niedrig ist? An der Periode liegts nicht (die hab ich 2-3 Tage, nicht stark). An der Ernährung (wenig Fleisch) könnte es liegen, aber mir wurde gesagt, die spielt keine große Rolle. Die Darmspiegelung war ja auch okay - also ein Blutverlust im Darmtrakt findet auch nicht statt. Was dann?! Wirkliche Symptome habe ich eigentlich keine. Bzw. dachte ich eher das Ermüdung, Erschöpfung, Stimmungswechsel psychisch bedingt wären.

Vielleicht kann mir hier jemand einen Rat geben, der ähnliches (durchgemacht) hat.

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Sitzen auf einem Ballkissen?

Da ich immer wieder Rücken- und Nackenschmerzen habe mir zum Teil auch häufig blockierten Wirbel und Verspannung der Muskulatur hat mir mein Arzt ein Ballkissen für das Sitzen im Büro empfohlen. Wer hat damit welche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

süßen bei erhöhten cholesterin

Hallo zusammen,

gestern kam bei meiner blutuntersuchung heraus das ich erhöhten cholesterin habe ich soll nun meine ernährung umstellen habe dazu auch vom arzt eine flyer bekommen..jedoch wird darin nicht erwähnt womit man süßen darf da ich halt gern tee trinke aber der mir ohne zucker nicht so schmeckt honig habe ich gelesen ist auch nicht ideal. hat jemand von euch einen rat dazu?

LG Sandro

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?