Ist es normal das eine Aufbissschiene nach nur 2 Wochen Risse bekommt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim Zähneknirschen entsteht ein extrem starker Druck auf Zähne und Kiefergelenke – er kann bis zu 480 Kilogramm pro Quadratzentimeter (kg/cm2) betragen. Das ist das Zehnfache des normalen Kaudrucks. Und diese enormen Kräfte wirken nicht nur über kurze Zeit auf Zähne und Kiefer ein: Bis zu 45 Minuten täglich dauert im Extremfall das Zähneknirschen.

http://www.netdoktor.de/symptome/zaehneknirschen/

Nein, "normal" ist es nicht, dass Deine Knirschschiene schon nach zwei Wochen Risse und Sprünge hat, bei dem beschriebenen Druck aber nachvollziehbar.

Ich habe auch schon mehr als eine Schiene "durchgebissen", aber mir beharrlich jedes Mal eine neue fertigen lassen. Der Lohn: seit ca. drei Jahren brauchte ich keine neue mehr. Da das Material immer das gleiche war, gehe ich mal davon aus, dass ich inzwischen weniger knirsche und presse. Meine ringförmigen Kopfschmerzen, mit denen ich regelmäßig morgens aufwachte, sind vorbei.

Und das ist auch meine Antwort: Ja, diese Schienen bringen langfristig Erleichterung und Entspannung der Kiefermuskulatur (von der Schonung der Zahnsubstanz ganz abgesehen)! Aber natürlich noch nicht nach zwei Wochen. Bitte hab Geduld!

Und für jetzt und gleich gilt: lass Dir so oft eine Ersatzschiene machen, wie Du eine benötigst - zeig einfach die zerbissene Schiene dem Zahnarzt und Du bekommst eine neue angepasst, ohne Kosten für Dich. Dass er jetzt gerade im Urlaub ist, ist natürlich doof. Geh gleich zu ihm, wenn er wieder da ist.

Halt durch - es lohnt sich! :o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krummy
09.08.2014, 13:07

Vielen Dank für deine Antwort, das macht mir Mut weiter durchzuhalten. Sobald mein Zahnarzt zurück ist aus seinem Urlaub werde ich dann sofort da auf der Matte stehen, habe zwar eh noch einen Kontrolltermin aber diesen werden sie dann hoffentlich vorverlegen.

Gruß Krummy

0

Hallo, ich hatte auch von meinem ZA eine Aufbeißscheine bekommen, die innerhalb kürzester Zeit kleine Fissuren aufwies. Ich bin dann zum Kieferorthopäden meines Sohnes und habe eine neue angefertigt bekommen, die aus festerem Material besteht. Auch das hat die Kasse gezahlt. Wenn Du schon nach so kurzer Zeit Risse im Material hast, dann brauchst Du diese Schiene. So schnell merkt man da keine Besserung, da musst Du schon ein paar Monate Geduld haben. Was mir wegen meiner starken Verkrampfungen im Mund geholfen hat, war eine entsprechende Physiotherapie. Da wirst Du im Mund massiert bzw. die verhärteten Muskeln werden durch entsprechende Massagetechniken gelöst. Frag mal Deinen ZA, ob er Dir nicht ein entsprechendes Rezept ausstellt. Und vorher in der Massagepraxis nachfragen, ob die diese besondere Form der Massage anbieten, das ist leider nicht bei allen der Fall. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krummy
09.08.2014, 13:10

Auch dir vielen Dank für deine Antwort, ich werde meinen Zahnarzt auf ein entsprechendes Rezept ansprechen, vielleicht kennt er dann auch entsprechende Therapeuten.

Gruß Krummy

1

Was möchtest Du wissen?