entlassung aus krankenhaus trotz schmerzen?

6 Antworten

Du solltest mit dem Chefarzt ( oder zumindest dem Oberarzt ) sprechen. Eine sichere Diagnose sollte Dir gegeben werden und ein Behandlungsplan für die Zukunft.

Ansonsten kannst Du nur abwarten und danach mit Deinem Hausarzt über das weitere Vorgehen sprechen.

Eine Verlegung auf eine andere Station wäre nur sinnvoll, wenn eine genaue Diagnose vorliegt, die von einer anderen Fachabteilung in der Klinik behandelt werden kann.

Wende dich an euren Hausarzt. Ihm gibst du den Entlassungsbrief deiner Frau. Er kann dir die Diagnosen erklären und eine weitere ambulante Behandlung, auch mit Infusionen und Schmerztabletten, zu Hause durchführen. Ist das aus Sicht des Arztes nicht möglich, kann er deine Frau umgehend wieder in eine Klinik einweisen, wahrscheinlich in eine andere.

Darüber hinaus kannst du dich an deine Krankenkasse wenden, die den MDK einschalten kann.

du solltest dringend den hausarzt anrufen und mit ihm reden, damit er eine einweisung in die klinik schreibt.

beschreibe was vorgefallen ist, wie es jetzt aussieht.

sie in dem zusatand heimzuschicken ist unmenschlich.

alles gute.

Die Patientin ist in einer Klinik !

0

Was möchtest Du wissen?