lachen, husten und arme über den kopf sind am schlimmsten, gell?

wenn die rippen nach innen gebrochen sind, dauert es sehr sehr lange.

du solltest in jedem fall alle kontrolluntersuchungen wahrnehmen und du solltest die schmerzbehandlung mit deinem arzt besprechen.

die inneren hämatome brauchen ewig zum heilen. aber sie fixiieren dir auch bis zu einem gewissen grad die brüche.

frag deinen arzt, ob zum stützen und moderaten fixiieren ein neopren nierengurt geeignet wäre (eine nummer grösser kaufen, da er ja nicht um die nieren, sondern um den brustkorb kommt)

es ist ausgesprochen schwirig, rippenbrüche zu fixiieren. je weniger du dich bewegst, desto weniger schmerzen. nur - aufs atmen kannst du ja schlecht verzichten.

ich würde an deiner stelle ein gel aus essigsaurer tonerde oder eine arnikasalbe oder ein niedrig dosiertes heparingel an ort und stelle verwenden. verzichte bitte auf diclofenac in jeder form.

...zur Antwort

wenn du eine örtliche betäubung nicht verträgst, dann muss es wohl ohne gehen.

du kannst eine schlafnarkose ablehnen. viele ärzte machen das, damit der patient nichts mitbekommt und sie während der op in ruhe reden können.

deine risiken hättest du aber bei dem zweiten arzt unbedingt mitteilen müssen.

wegen des betäubungsrisikos kann die op bei dir möglicherweise nicht in einer arztpraxis durchgeführt werden, sondern muss ambulant im krankenhaus durchgeführt werden. das wäre für dich in jedem fall das sicherste.

und auch nach einer örtlichen betäubung bist du nicht in der lage, selber nach hause zu fahren.

das einzige, was dir wohl bleibt, ist ein offenes gespräch mit deinen ärzten.

...zur Antwort

du solltest bei deiner grösse idealerweise zwischen 49 und 59 kg wiegen, bist also ein bisschen zu dünn.

was mich bedenklich stimmt, ist das wort "fett" in deiner frage.

man kann auch ein bisschen übergewicht haben, ohne gleich "fett" zu sein. von daher frage ich mich, ob du eine art selbstbestätigung suchst...

...zur Antwort

deine beschreibung passt auf die krankheit lipödem.

das tritt häufig, wenn es nicht akut verläuft, nicht nur an den beinen auf, sondern auch im hüft- und beckenbereich.

https://www.beobachter.ch/medizin-krankheit/lipodem-die-beine-werden-immer-dicker

...zur Antwort

das ist immer noch deine entscheidung, ob du den eingriff zulässt.

meine überlegung wäre, einen neurologen zu fragen, ob man diesen beweis nicht auch mittels EEG führen kann. denn selbst, wenn das kind nicht sichtbar auf gehörtes reagiert, müssten sich ja bei wahrnehmung von geräuschen die hirnströme verändern.

wäre zumindest eine möglichkeit, mal nachzufragen.

was du leider nicht angibst, ist was für therapeuten einen beweis haben möchten und für was für eine akte. ich nehme aber mal an, es geht darum, um für einen schwerbehindertenausweis den grad der behinderung zu ermitteln.

ganz generell würde ich persönlich bei meinem kind nur "für die akte" keinem operativen eingriff zustimmen, bei der ein so grosses risiko einer dauerhaften schädigung besteht. über die risiken des operativen eingriffs wurdest du ja sicher schon aufgeklärt.

wie gesagt - ich würde das mit einem neurologen abklären und allenfalls auf die untersuchung verzichten. jedenfalls wenn das bauchgefühl mir dazu rät.

alles gute.

...zur Antwort

mal zum arzt und die peristaltik kontrollieren lassen.

ansonsten hilft häufig eine ernährungsumstellung. da du nicht schreibst, was du so isst, ist schwer zu sagen, was helfen könnte.

ganz allgemein helfen einläufe auch nicht wirklich. jedenfalls nicht, wenn die verstopfung weiter oben sitzt. ganz allgemein auf genug flüssigkeit achten. bei verstopfung stimmt meist irgendwas mit dem wasserhaushalt des körpers oder mit der darmfüllmenge nicht.

beides lässt sich beheben. ballaststoffe in verbindung mit viel flüssigkeit sind sinnvoll. viel ballaststoffe und gleichzeitig eine gute wirkung auf die darmbewegung haben dörrpflaumen (5 stück täglich), dörrfeigen (5 stück täglich), reife banane, sauerkraut, sauerkrautsaft, leinsamen (2EL voll über nacht in 200ml wasser einweichen), chiasamen (1 EL voll in 150ml flüssigkeit), haferkleie (3 EL voll täglich in 200ml flüssigkeit), flohsamenschalen.

und das rhizinussöl - sehr vorsichtig dosieren. 1 teelöffel voll einnehmen. aber nicht mehr. das zeug ist ziemlich giftig.

getrocknete (nicht kandierte!) ananas in verbindung mit reichlich flüssigkeit gehört auch zu den dingen, die die verdauung anregen.

3 liter flüssigkeit am tag sollten minimum sein.

...zur Antwort

bei deiner frage gibts nichts abzustimmen.

daraus eine "umfrage" zu machen ist völlig unsinnig.

zu deinen fragepunkten 1-5 kann ich dir die buchreihe von GU empfehlen. im buchhandel erhältlich oder bestellbar. bzw. schau mal, ob dies hier was für dich sein könnte:

http://www.foodnews.ch/news/50_buecher/besp_nt05.html

es ist mir leider nicht möglich und auch nicht sinn dieser seite, hier eine doktorarbeit als antwort zu verfassen. dafür reichen die zur verfügung stehenden zeichen auch gar nicht aus.

...zur Antwort

Betablocker für 3 1/2 Tage abgesetzt, schlimm?

Nehmen seit ca. fünf Wochen Bisoprolol 5mg, da Ich erhöhten Blutdruck hatte.( Zwei Messungen beim Arzt jeweils 175/ 90) Das Problem ist ziemlich " hausgemacht", bin 21 Jahre alt, 1,87m groß und hab vor 6 Wochen noch 105 Kilo gewogen. Zustande gekommen durch ungesunde Lebensweise in den letzten 2 bis 2 1/2 Jahren. (Ungesunde Ernährung, eher wenig Schlaf, schlechte Arbeitszeiten, Stress in der Arbeit, evtl. auch Existenzängste und wenig Bewegung). Hatte dann "Herzklopfen, Probleme beim Einschlafen etc. Habe dann vor ca. sechs Wochen beschlossen ab zu nehmen, auch weil Ich Zeit hatte, da ich im Moment keine Arbeit habe (wohne noch bei meinem Vater). Habe meine Kalorienzufuhr halbiert bzw. an manchen Tagen auch fast gar nichts gegessen und da hat es schon angefangen, dass ich nachts Probleme hatte beim Einschlafen, weil es dann auch sehr heiß wurde und Ich unter dem Dach geschlafen habe. Habe gleichzeitig zu meiner Diät 3x 30 Liegestütze pro Tag gemacht.(Rückblickend nicht sehr gute Idee mit fast 20 kg Übergewicht und vollkommen außer Form) Am vierten Tag habe ich vor dem Schlafengehen nochmal Liegestützen machen wollen und habe von Anfang an einen Druck auf der Brust gespürt und gezittert. Nach 7 Stück musste Ich abbrechen und war völlig außer Atem, hatte Herzrasen und mir wurde auch ein bisschen Schwarz vor Augen. Danach hatte Ich große Probleme beim Einschlafen und seitdem allgemein dieses Symptome. Zum Arzt, hat gemeint zu hoher Bluthochdruck 175/95 und hat mir dann, nachdem Ich par tage später nochmal da war Bisoprolol 5mg verschrieben. Sollte ich zweimal täglich nehmen, Morgens und Abends. Habe ich 2 Wochen gemacht, dann bin Ich zu meiner Mutter zu Besuch gefahren und habe sie vergessen. Habe zu dem Zeitpunkt schon ca. 9 Kilo abgenommen und mich insgesamt wesentlich besser gefühlt und habe mir gedacht, ok vielleicht brauch Ich die Medikamente nicht. Die ersten zwei Tage waren auch in Ordnung aber ab dem dritten Tag habe Ich so schleichend gespürt, wie Ich mich so allmählich unruhiger fühlte und die alten Symptome wiederkamen. Als Ich dann wieder zu Hause war habe ich die Tabletten dann wieder genommen. Es wurde davor auch Blut abgenommen und Herz Lungen Ultraschall gemacht und der Arzt meinte es wäre alles in Ordnung. Habe Ihn auch bezüglich Herzinsuffizienz und stummer Herzinfarkt gefragt aber er hat gemeint alles in Ordnung. Zu dem Zeitpunkt war mein Blutdruck bei 114/70 mit Puls von 45, als er gemessen hat. Also hat er mir verordnet Ich solle nur eine Tablette morgens nehmen und abends keine. Habe ich auch gemacht und mache ich seitdem ca. drei Wochen. Jetzt wäre meine Frage, muss Ich mir noch Sorgen mach, weil ich vor einem Monat 3 1/2 Tage keine genommen habe? Und fühle Ich mich irgendwann mal wieder fitter und werde Ich bald keine Tabletten mehr brauchen bzw. Ist dieser Bluthochdruck dauerhaft heilbar bei gesunder Lebensweise und mehr Bewegung? Danke für die Antworten.

...zur Frage

hallo,

das blutdruckmessgerät (für den oberarm, sanitätshaus) wurde ja bereits erwähnt.

die normalisierung des blutdrucks bedeutet, dass das medikament wirkt. und auch nur so hältst du die diät zur gewichtsreduktion durch.

du bist auf einem guten weg - aber noch lange nicht aus der gefahrenzone.

wie und wann du das medikament absetzen kannst, besprich bitte mit deinem arzt. wenn es dir gelingt, innerhalb eines jahres dein gewicht zu normalisieren und zu halten und du dich regelmässig genug bewegst, kannst du sicher mit dem arzt über ein ausschleichen des medikaments sprechen. wie gesagt - es geht um den zeitraum von etwa einem jahr.

wenn du deinen zustand dauerhaft normalisieren willst, musst du geduld haben. vor allem - du solltest wieder einen job finden. und je nach stress im beruf läufst du vielleicht auch gefahr, in dein altes verhaltensmuster zurückzufallen. das solltest du erst mal abwarten, bevor du im geringsten daran denkst, ohne dein medikament weiterzumachen.

ich drücke dir jedenfalls die daumen, dass es klappt ;)

...zur Antwort

mich würde mal interessieren, wie gross du bist.

wassereinlagerungen bildet der körper auch, wenn aufgrund von bulimie oder anorexie die nieren nicht richtig arbeiten.

geh mal zum hausarzt. und vor allem - mach fotos, wenn du die schwellungen hast. beim arzttermin kommt es oft zum "vorführeffekt" und man sieht ganz normal aus, weil man grad nix hat.

mein arzt hat damals auch 3x "jaja" gesagt und nix unternommen. beim dritten mal habe ich auf mein drängen hin ein medikament verschrieben bekommen. mein arzt war aber nicht recht überzeugt. am morgen danach waren die füsse so hölledick, dass ich in keinen schuh mehr reinkam. fotos gemacht, gemailt... arzt hat angerufen und meinte, ich solle mal ein paar tage die höchstdosierung des medikaments nehmen.

aber aufpassen - solche medikamente haben massig nebenwirkungen und du musst viel trinken, damit das blut nicht zu dick wird. dann drohen nämlich herz- und kreislaufschäden.

also - wie gross bist du? wenn du grösser als 1,60m bist, sind 48kg in jedem fall zu wenig...

...zur Antwort

du solltest dringend den hausarzt anrufen und mit ihm reden, damit er eine einweisung in die klinik schreibt.

beschreibe was vorgefallen ist, wie es jetzt aussieht.

sie in dem zusatand heimzuschicken ist unmenschlich.

alles gute.

...zur Antwort

am anfang hat man ganz sicher schmerzen.

aber auch ein leicht verschobener bruch kann von allein heilen und im besten fall ist man dann symptomfrei.

also ja. möglich ist es.

...zur Antwort

Wie kann ich meinem sohn helfen?

Hallo zusammen. Mein sohn(18)hat ein schlimmes problem weshalb ich mir auch sehr große sorgen mache.

er hatte von ende januar bis märz eine art burnout phase. Ihm ging es unheimlich schlecht und er hatte täglich 2-3std lange anfälle in denen er ununterbrochen geweint hat. Ebenso hat er in dieser zeit kaum geschlafen, wenig gegessen und getrunken. Als folge hat er sich im gesicht extrem negativ verändert, seine haut ist erschlafft und er ist in dem bereich zwischen nase und mund total eingefallen. Also es sieht so aus als wäre die haut in dem bereich eingedrückt worden.

Ende märz waren wir bei einem spezialisten, er sagte das hat mit dem flüssigkeitsmangel zutun gehabt, welcher durch das viele weinen entstanden ist. Die haut ist ausgetrocknet und hat hyaluron/kollagen abgebaut. Er meinte wenn mein sohn sich nun wieder viel bewegt und täglich 2-3 liter trinkt, wird sich alles wieder innerhalb 1-2monate alleine aufbauen.

nun ist die zeit vergangen und es hat sich zwar gebessert aber es ist immernoch nicht alles normal. Mein Sohn leidet wahnsinnig darunter, und mir tut das auch sehr sehr weh da er immer ein sehr schöner junge war , sportler, selbstbewusst... und nun traut er sich kaum noch raus. 

könnte uns bitte jemand helfen? Er ist doch erst 18 jahre, so jung. Ich will aufkeinenfall das ihm irgendeinzeug ins gesicht gespritzt wird. Das muss doch alles wieder alleine normal werden? Was könnte er noch tun außer gut trinken/essen/sport? Er macht auchh noch oft gesichtsmassagen, hat viele cremes... wir sind sehr verzweifelt. Bitte um einen rat.. er will wieder sein normales leben führen können

...zur Frage

wichtig wäre die behandlung der grunderkrankung - und das ist die depression und der burnout.

wenn er nicht mehr so viel weint, wird sich auch sein aussehen wieder verbessern. wenn jemand derart leidet, ist die optik zweitrangig. sie ist ein symptom der unbehandelten krankheit.

er sollte sich mal bei einem neurologen vorstellen und einen termin bei einem psychiater machen.

alles gute und viel erfolg.

...zur Antwort

hallo,

lass dich mal auf morbus crohn testen. möglich ist auch eine zöliakie oder eine ATI überempfindlichkeit, sowie eine unverträglichkeit von zuckeralkoholen o.ä.

ob das ambulant geht, kann dir dein hausarzt, bzw. dein internist oder auch ein endokrinologe beantworten.

das einzige, was man dir da raten kann, ist unbedingt mit deinem arzt zu sprechen - und lass dir nicht einreden, dass es "psychosomatisch" ist. wenn ärzte nichts finden, neigen sie dazu, beschwerden als psychosomatisch zu diagnostizieren.

du musst in jedem fall dranbleiben, bis du eine physische diagnose hast.

gute besserung

...zur Antwort

geh zum arzt.

du kannst noch bis mehrere wochen nach einem solchen unfall eine tödliche hirnschwellung bekommen.

du kannst genauso auch einen wirbelbruch oder einen schädelbruch erlitten haben. weiss man nur, wenn man untersucht wurde.

einen andern rat, als einen arzt zu konsultieren kann man dir nicht geben. nimm diesen rat bitte ernst.

wenn man nach einem sturz bewusstlos war, besteht immer der verdacht auf eine schwere verletzung.

...zur Antwort

wer ein empfindliches verdauungssystem hat, sollte auf den verzehr roher pilze komplett verzichten, da die zellstruktur der meisten pilze roh in etwa der von zellulose entspricht, also für den menschen nicht verdaulich ist.

auch die eiweisse aus den pilzen sind gegart besser verwertbar und manche stoffe müssen schlicht durch garung unschädlich gemacht werden.

die einzigen pilze, die für ein normales verdauungssystem roh unschädlich sind, sind champignons (vorwiegend weisse zuchtchampignons, braune sind schon schwerer verdaulich) und steinpilze.

austernpilze sollten zumindest einmal abgekocht werden. shitakepilze würde ich roh nicht verzehren.

eine andere pilzart, die roh verzehrbar ist, sind die edelschimmelkulturen, die man auf und in manchen käsesorten und manchen salamis findet.

ich würde an deiner stelle mich auf die edelschimmel zum roh essen beschränken und alle anderen pilze garen. allenfalls mal einen rohen zuchtchampignon als zugabe zu einem salat würde ich noch empfehlen.

...zur Antwort

ärztlichen notdienst anrufen. 116 117 - dort nachfragen.

die zahl 11 scheint magisch. gestern hat auf gutefrage auch wer 11 ibu genommen. was es doch für zufälle gibt...

...zur Antwort

bei mir hilft bei sowas ein möglichst heisser, ungesüsster espresso.

anschliessend 2 glas wasser trinken - alle 3-5 minuten aber nur einen schluck.

und am besten hinlegen und die nächsten 2 stunden keinerlei körperliche anstrengung, damit dein körper seine energie für die verdauung nutzen kann.

...zur Antwort

propofol hat ebenfalls nebenwirkungen, die auch tagelang - einige sogar wochenlang anhalten können.

unter anderem kannst du eine starke sehkrafteinschränkung bekommen. propofol kann auch die bauchspeicheldrüse beeinflussen. ich hatte, obwohl kein diabetiker, in der auf die narkose folgenden nacht eine unterzuckerung, die nur knapp oberhalb des lebensbedrohlichen bereichs lag.

bei propofol wird immer mit einem anderen mittel die narkose eingeleitet, weil propofol eine atemdepression bewirkt.

die nebenwirkungen, die du bei dormicum beschreibst, scheinen mir akzeptabel.

am besten, du sprichts noch mal mit dem arzt.

alles gute.

...zur Antwort

das kommt drauf an, was du unter lowcarb verstehst.

vermutlich isst du zu viele kohlenhydrate und zu wenig fett.

wenn du die low-carb diät ketogen gestaltest nimmst du auch ohne sport ab.

natürlich nur, wenn du übergewichtig bist. mit lowcarb oder einer ketogenen diät wirklich abzunehmen ist fast unmöglich bei normalgewicht ab dem mittleren bereich und bei untergewicht.

bei lowcarb gilt: die ENERGIEmenge ist nicht relevant. du kannst problemlos 3.000 kalorien und mehr essen, solange du mit den kohlenhydraten im ketogenen bereich bleibst.

übrigens machen viele aus reiner gewohnheit bei lowcarb den fehler, viel zu wenig fett zu essen. dabei wird das fett als "brennstoff" gebraucht, um das körperfett in einen ersatz für kohlenhydrate umzuwandeln.

in den ersten 2-3 wochen wird übrigens der stoffwechsel sehr belastet. man sollte in dieser zeit auf grosse anstrengungen und umfangreiches und anstrengendes sportprogramm verzichten.

...zur Antwort

warum willst du abnehmen?

du hast idealgewicht.

wer trotz idealgewicht abnehmen möchte, hat häufig eine körperwahrnehmungsstörung. landläufig auch essstörung genannt. der verdacht liegt bei dir nahe.

du solltest mit deinen eltern über das thema reden, falls du meinst, du kriegst das nicht hin, wende dich an deinen hausarzt oder den vertrauenslehrer deiner schule.

alles gute,

farasi

...zur Antwort